Der Uljanowsker Einwohner wurde Sieger des Allrussischen Forums „Freiwillige – 2017“

Der Kommandeur der Jugendgruppe „Drushina“, der Schüler des W.I.Lenin-Gymnasiums Bogdan Andrejew nahm den ersten Platz in der Kategorie „Junger Volontär. Familienvolontäre“ teil. Die Ergebnisse des Wettbewerbs wurden in Moskau zusammengefasst.

 Es sei erwähnt, dass der Präsident Russlands Wladimir Putin am 6.Dezember das Jahr 2018 als Jahr des Freiwilligen erklärt hatte. Im Gebiet Uljanowsk ist Entwicklung der Freiwilligenarbeit eine der aussichtsreichen Richtungen der Arbeit der regionalen Macht. Am 4.Dezember unterzeichnete der Gouverneur Sergej Morosow einige Dokumente zur Unterstützung der Freiwilligenarbeit.

„Bereits im März 2018 startet der gebietliche Wettbewerb der Jugendprojekte, in dem die Kategorie „Freiwilligenarbeit“ vorgesehen ist. Den Auftrag einreichen kann ein Beliebiger, die besten Initiativen werden unterstützt werden“, betonte die Ministerin für Jugendentwicklung des Gebietes Uljanowsk Oxana Solnzewa.

„Drushina“ ist eine gesellschaftliche Vereinigung, die zurzeit 19 Teilnehmer zählt. Die Hauptrichtung der Arbeit der Vereinigung ist Hilfe bei der Organisierung der Veranstaltungen: Transfer, Verpflegung und Unterkunft, Schutz. Die städtische Gruppe „Drushina“ leistete Beitrag zum internationalen Unternehmen Sound’s Life, das sich mit der Durchführung von Weltfestivals und Foren befasst. Eine der letzten Veranstaltungen ist Wettbewerb „Starkontinent“, der in Uljanowsk am 8/10. Dezember durchgeführt wird.

„Ich bin Kommandeur der Gruppe, arbeite unmittelbar mit den Volontären und Teilnehmern zusammen, koordiniere ihre Handlungen. Unser Projekt ist ein Familienprojekt. Der Direktor ist mein Bruder, die Stellvertreterin des Direktors ist seine Frau und uns helfen immer unsere Eltern. Mit der Familie planen wir, dass unsere öffentliche Tätigkeit zu einem neuen aktuellen Projekt wird“, erzählte Bogdan Andrejew.

19.12.17