Im Gebiet Uljanowsk hat die Il-78M-90A, die im Betrieb Aviastar-SP hergestellt wurde, ihren ersten Versuchsflug vollzogen

Am 25.Januar ist das Flugmuster des Tankflugzeugs Il-78M-90A in die Luft vom Flughafen „Uljanowsk-Wostotschny“ gestiegen. Das Flugzeug hat der Chef-Pilot von Iljuschin, Held der Russischen Föderation und der verdiente Versuchsflieger der RF Nikolai Kuimow geführt.

 

„Von ganzem Herzen möchte ich dem Hauptkonstrukteur und den Menschen danken, die das Projekt dieses ausgezeichneten Flugzeugs geschaffen haben und denen, die es hier in Aviastar gebaut haben. Wir haben noch einmal und nicht nur uns selbst, sondern der ganzen Welt gezeigt, dass Russland eine Luftfahrt-Supermacht ist, war und wird. Und natürlich bedeutet es für uns neue Aufträge, neue Arbeitsplätze. Das ist ohne Zweifel eine gute Zukunft für Aviastar. Ich möchte noch mal allen herzlich für diesen ersten Flug danken“, so der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow.

Nach den Worten der Besatzung ist der Flug erfolgreich verlaufen, alle Systeme haben routinemäßig gearbeitet. Es sei erwähnt, dass die IL-78М-90А das erste russische Tankflugzeug ist. Die vorherigen Modifikationen dieser Flugschiffe wurden in Usbekistan zusammengebaut. Der Hauptentwickler des Flugschiffes ist der Luftfahrtkonzern Iljuschin, der Hersteller ist Unternehmen Aviastar-SP (die Unternehmen gehören zum Bestand der Division für Transportluftfahrt des Luftfahrtkonzerns OAK).

„Sergej Iwanowitsch Iljuschin hat immer gesagt, dass die Flugzeuge dem Konstrukteur den Ruhm im Himmel singen. Heute ist gerade der Tag, als wir das Resultat unserer Arbeit in schönen Flugzeugen, in neuen Erzeugnissen sehen. Das motiviert uns für eine aktivere Arbeit. In diesem Jahr müssen wir mindestens 3 Flugzeuge Il-76MD-90A machen. Heute haben wir gefühlt, dass wir fähig sind, eine neue Technik zu schaffen. Ich bin allen Konstrukteuren dankbar, allen Technologen, wer im Werk am Bau des Flugzeugs unmittelbar beteiligt war. Der Bericht über den Flug der Il-78M-90A in Uljanowsk wurde dem Obersten Befehlshaber, Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Wladimirowitsch Putin erstattet“, betonte der Generaldirektor der PAO Il Alexej Rogosin.

Der Hauptkonstrukteur der vereinigten Direktion für Programme der Il-76 der PAO Il Andrej Jurassow betonte, dass das Flugzeug eine gute Zukunft hat. „Wir sind sicher, dass dieses Flugzeug ein langes Leben haben wird, und eine Serienproduktion in Aviastar wird mithilfe der lokalen Macht in kürzester Zeit gestartet werden. Als Endergebnis wird unsere Armee ein ausgezeichnetes Flugzeug bekommen, um alle Aufgaben zu lösen, die vom Obersten Befehlshaber gestellt worden sind. Wir rechnen darauf, dass diese Flugzeuge in 2020-2021 bereits zur Luftflotte der Luft- und Weltraumkräfte treten werden“, erzählte er.

Es sei erwähnt, dass die Steuervergünstigungen für Vermögen für Aviastar auf Initiative des regionalen Leiters im Gebiet Uljanowsk geboten werden. Von 2016 bis 2021 beträgt der Vermögenssteuersatz für das Unternehmen 0,95%. So werden die Geldmittel, die freigemacht werden und die das Werk als Ergebnis der Steuervergünstigung bekommt, für die Finanzierung von vier Hauptrichtungen verteilt: Modernisierung und technische Neuausrüstung der Produktion, Kofinanzierung der Realisierung des Wohnungsprogramms „Aviastar – Neue Generation“, Entwicklung von traditionellen Sportarten im Gebiet Uljanowsk, Unterstützung von Veranstaltungen des Luftfahrtclusters und Entwicklung der regionalen Luftfahrtbranche.

 

Information:

Die neue vervollkommnete Modifikation des Tankflugzeugs Il-78M-90A wurde auf der Basis des neuesten Militär- und Transportflugzeugs Il-76MD-90A gebaut. Die Projektierung und Schaffung der Konstruktionsunterlagen, die Produktion des Flugschiffes wurde auf Grundlage von modernen Digitaltechnologien verwirklicht.

Das neue Tankflugzeug hat einen modernen Flugüberwachungskomplex, ein automatisches Steuerungssystem, Fliegerverbindung und eine „Glaskabine“, die allen modernen Anforderungen an die Avionik von Flugschiffen entsprechen und wesentlich die Flugsicherheit und die Präzision der Flugführung erhöhen.

Das Flugzeug ist mit vier Antrieben der neuen Generation PS-90A-76 mit erhöhtem Drucksatzverhältnis und vergrößerter Startleistung ausgerüstet. Ihr Einheitsbetriebstoffverbrauch ist um 12-14% niedriger als bei dem Antrieb D-30KP, den die vorherigen Modifikationen von Tankflugzeugen haben. Als Endergebnis zeichnet sich die Il-78M-90A durch eine erhöhte Weglänge aus und kann mehr Brennstoff für Auftankung von Flugzeugen nehmen.

Auf Anforderung des Auftraggebers hat das neueste Tankflugzeug Il-78М-90А die Möglichkeit beibehalten, als Militär- und Transportflugzeug benutzt zu werden. Falls notwendig, kann man die Feuerlöschausrüstung montieren. Die Umrüstung benötigt keinen großen Umfang von Arbeiten und kann unter den Bedingungen des Flughafens verwirklicht werden.

Wie vermutet wird die Il-78М-90А zum Haupt-Tankflugzeug, das für die Lufttankung von großen Langstrecken-, Front- und Sonderflugzeugen geeignet ist. Das Flugzeug kann gleichzeitig die Nachtankung von zwei Frontflugzeugen (des Typs Su-27, MiG-29) durchführen. Mithilfe des Schwanzaggregats ist die Nachtankung von Langstrecken- und Sonderflugzeugen möglich. Auch ist die Auftankung von vier Flugschiffen gleichzeitig mithilfe der Il-78M-90A auf dem Boden möglich.

Die Fertigmontage von Serienflugzeugen wird im Unternehmen Aviastar SP in Uljanowsk verwirklicht werden, wo die Arbeiten zur Installierung der Fertigungsstraße für den Zusammenbau von schweren Militär- und Transportflugzeugen Il-76MD-90A und den Tankflugzeugen Il-78MI-90A zurzeit geführt werden.

Die Fertigungsstraße besteht aus einigen Stationen, die eine volle Montage von Flugzeugen gewährt. Eine der wichtigsten ist Station für Kopplung von Rumpfstrebenfeldern und für Montage des Flugzeugkörpers, sie hat Stände für automatisierte Montage ohne Stapel aus der russischen Produktion.

Die Automatisierung der Montage gibt die Möglichkeit, im Laufe von erst einigen Stunden statt einigen Tagen, wie es früher war, den Flugzeugrumpf einzukuppeln und den Flugzeugkörper zusammenzubauen. Der größte Teil der Operationen ist robotisiert und der Montageprozess wird weniger vom Personal abhängen. Die Kontrolle über die Richtigkeit der Montage wird mithilfe von Mitteln der optischen Lasermesssysteme erfüllt.

Die neue Fertigungsstraße senkt die Komplexität von Kopplungsarbeiten, sichert die kontrollierende Qualität, senkt die Abhängigkeit von der Qualifikation des technischen Personals.

 

05.02.18