Die Delegationen der Subjekte Russlands stellen ihre besten Erfahrungen im Forum „NEUE KOOPERATION“ im Gebiet Uljanowsk vor

Die Veranstaltung, deren Teilnehmer die Vertreter von Genossenschaften aus 76 Regionen der RF sind, wird am 8.Februar stattfinden.

 

Es sei erwähnt, dass der Vorsitzende des Beirates von Centrosojuz Russlands Dmitri Subow im Januar dieses Jahres das Gebiet Uljanowsk besucht hat. Er betonte, das Subjekt sei der Vorreiter bei der Entwicklung des Systems der Konsumgenossenschaft. „Nicht in jeder Region wird so eine große Aufmerksamkeit der Unterstützung der Entwicklung der Genossenschaftsbewegung seitens der Regierung und des Gouverneurs persönlich geschenkt. Das Gebiet Uljanowsk ist ein schlagendes Beispiel der reibungslosen Arbeit auf allen Ebenen. Das Forum ist eine große Veranstaltung, die die Genossenschafter aus allen Ecken unseres Landes sammeln wird. Die Veranstaltung ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für alle Teilnehmer, Erfahrungen auszutauschen, beste Ideen zu nehmen. Am Forum können junge Leute teilnehmen, denn gerade sie sind Generatoren von frischen Ideen. Ich bin sicher, dass die Veranstaltung eines der wirksamsten Instrumente bei der Heranziehung von größerer Zahl von Spezialisten in die Reihen von Genossenschaftern sein wird“, so Dmitri Subow.

Zum Forum sind 800 Vertreter der Genossenschaften, mehr als 400 Studenten des Bildungssystems der Konsumgenossenschaft, Leiter von föderalen Machtorganen und größte russische Unternehmen eingeladen. Als Veranstalter treten Centrosoyus der RF und die Regierung des Gebietes Uljanowsk unter Unterstützung des regionalen Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft und Naturressourcen, die autonome nichtkommerzielle Organisation – Direktion für Massen und Kongressveranstaltungen auf.

Nach den Worten des Gouverneurs Sergej Morosow gewährt die Entwicklung der Landwirtschaft- und Konsumgenossenschaft ein würdevolles Lebensniveau und komfortable Bedingungen für die Dorfbewohner. „Eine aktive Politik betreiben wir in diesem Bereich seit 2009. Jetzt sind über 70 landwirtschaftliche Konsumgenossenschaften im Gebiet Uljanowsk registriert, 16 davon wurden im Jahr 2016 und 12 im Jahr 2017 gegründet. Die Unterstützung von landwirtschaftlichen Konsumgenossenschaften wird in Form von Preisgeldern verwirklicht, die für die Realisierung von verschiedenen Projekten, für die Entwicklung der materiell-technischen Basis abgezweigt werden. Im Jahr 2016 haben wir drei Genossenschaften unterstützt, die Fleisch-, Milch- und Gemüseproduktion vorstellen. Für sie wurden fast 12 Millionen Rubel abgezweigt. Im Vorjahr haben bereits acht Genossenschaften Preisgelder in Höhe von 21,6 Mio.Rubel erhalten“, teilte Sergej Morosow mit.

Im Laufe des Forums ist die Arbeit von sieben thematischen Geschäftsplätzen „KOOP-Technologien“, „Meine Kooperation“, „Auto-Preview“, „Eigenes Essen“, „Genossenschafter werden“, „KOOP-Bildung“, „KOOP-Kommerz“ bzw. die Ausstellungen der Errungenschaften der Regionen-Teilnehmer geplant. Außerdem wird die Unterzeichnung von neun Abkommen geplant. Das Forum endet seine Arbeit mit der Plenarsitzung. Auch ist das Finale des Schachturniers zwischen den Klubs der regionalen Organisationen für Konsumgenossenschaft unter der Patronanz der FIDE sowie ein weitgefächertes Konzertprogramm geplant. Der Minister für Land- und Forstwirtschaft und Naturressourcen des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin teilte mit, am 9.Februar nähmen die Experten aus verschiedenen Subjekten Russlands an der Eröffnung des kooperativen Markts in der Arbeitssiedlung Ischejewka teil. Auch finde an diesem Tag die Ausreise von Agitationsgruppen in die Sozialeinrichtungen des Gebietes Uljanowsk statt.

12.02.18