Das Gebiet Uljanowsk wird zum Pilotplatz für Einsetzung von Digitaltechnologien im Transportbereich

Es wird geplant, dass diese Erfahrung im Nachfolgenden in andere Subjekte der RF übertragen werden wird.

 

Am 19.Februar hat die Beratung unter Teilnahme des Deputierten der Staatsduma, Präsidenten der Assoziation „Digitale Ära des Transports“ Sergej Ten und des Gouverneurs Sergej Morosow stattgefunden.

„Für uns ist die Meinung des Gebietes Uljanowsk, einer der führenden Regionen, wo die Pilotprojekte im Bereich der digitalen Technologien im Transportbereich realisiert werden, darunter bei der Ausarbeitung von Normdokumentation, sehr wichtig. Heute muss man die GOST-Normen, Standards und gesetzgebende Basis in diesem Bereich korrigieren“, betonte Sergej Ten.

Es sei erwähnt, dass intellektuelle digitale Technologien im Auftrag des Gouverneurs Sergej Morosow in allen Bereichen der regionalen Wirtschaft, einschließlich Medizin, Bildung, Ökologie, Transport und anderer, eingesetzt werden. Seit 2017 wird das Prioritätsprojekt „Kluge Region“ realisiert, eine der Richtungen des Projekts ist Erhöhung der Effektivität der Benutzung des öffentlichen Transports, der Sicherheit von Personen- und Güterverkehr sowie der hohen Qualität von Transportdienstleistungen. Das drückt sich in der Photo- und Videoaufnahme der Verletzungen von Verkehrsregeln, der Anwendung von Empfängern GLONASS in den Marschrouttaxis, dem Videomonitoring mit Hilfe von Kameras und in anderen Projekten aus.

„Wir haben besprochen, wie wir einige Initiativen zur Einsetzung von Digitaltechnologien werden realisieren können. Sie werden auf die Erhöhung der Transportsicherheit, der Qualität der Beförderungen gerichtet werden. In erster Linie müssen wir an die Sicherung des Komforts von Passagieren denken, besonders im öffentlichen Transport und auf den Schulmarschrouten“, so Sergej Morosow.

Im Laufe der Beratung haben die Spezialisten des staatlichen unitaren Unternehmens MosgortransNIIprojekt die Ergebnisse der ersten Etappe der Arbeit zur Schaffung des Transportmodells von Uljanowsk vorgestellt. „Vor einigen Tagen wurde das Modell der Stadt übergeben. Es wird die Möglichkeit geben, die Hauptparameter des Straßenverkehrs zu analysieren und Schlussfolgerungen über die Notwendigkeit der Korrektur von getroffenen Entscheidungen zu machen, indem es zu einem unersetzbaren Instrument der städtebaulichen und Verkehrsplanung sein wird. Jetzt steht es den lokalen Spezialisten bevor, sich mit der Arbeit mit dem Modell bekannt zu machen. Außerdem wird das Institut das regionale Navigations- und Informationssystem (RNIS) ausarbeiten, das eine der wichtigsten Etappen bei der Einsetzung des informationstechnologischen Systems in der Region sein wird“, kommentierte der Ratgeber des Direktors für Arbeit mit Regionen des Unternehmens MosgortransNIIprojekt Sergej Saakjan.

Auch wird als eine der Aufgaben zur Einsetzung von Digitaltechnologien geplant, 15 Rahmen des Systems zur Kontrolle des Gewichtes und der Durchfahrthöhe auf den Automobilstraßen des Gebietes Uljanowsk zu installieren. Sie werden das automatische Wiegen von Lastkraftwagen direkt auf der Straße während der Fahrt verwirklichen. Im Jahr 2018 wird geplant, 6 aus 15 automatischen Rahmen zu installieren. „Dies wird die Möglichkeit geben, eine Reihe von Aufgaben zu lösen: die Qualität der Kontrolle über die Fahrt von Groß- und Schwerlastkraftwagen erhöhen, die Erhaltung von Automobilstraßen gewähren, die Dienstdauer des Straßenbelegs und der Kunstbauten vergrößern“, erklärte der regionale Minister für Industrie, Bau, Transport, Kommunal- und Wohnungswirtschaft Dmitri Wawilin.

Es sei erwähnt, dass das Abkommen über die Entwicklung von gemeinsamen Projekten mit der Assoziation „Digitale Ära des Transports“ im Dezember des Vorjahrs im Rahmen des Transportforums unterzeichnet worden ist. Das Abkommen ist auf die Vereinigung der Bemühungen des Staates und des Business gerichtet, um Digitaltechnologien in der Transportinfrastruktur zu entwickeln und der Region praktische Hilfe zu leisten. 

05.03.18