Im Gebiet Uljanowsk findet die Woche des Tourismus statt

Die Veranstaltung wird auf Initiative des Gouverneurs seit dem 23. bis zum 29.April durchgeführt werden.

 

Das Programm umfasst drei größte Foren, darunter vom internationalen Niveau: das Allrussische Forum „Event-Russland“, das 3.Internationale touristische Forum – die Ausstellung „Erholung an der Wolga“, den Allrussischen Wettbewerb „Touristisches Souvenir“.

„Die touristische Branche muss zu einem der Punkte des wirtschaftlichen Wachstums der Region werden. Bei uns gibt es dafür alle notwendigen historischen, kulturellen und Naturressourcen. Die Woche des Tourismus ist ein guter Platz, um den Professionals der touristischen Branche anderer Länder und Regionen unser Potential zu präsentieren. Bei uns gibt es wirklich unikale Plätze, wohin die Menschen wieder und wieder kommen möchten, solche wie Sengilejewsker Gebirge, Naturschutzgebiete in Undory und im Kreis Terengulski“, betonte der Gouverneur Sergej Morosow.

Nach den Worten des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Alexander Smekalin wird am Tag des Starts der Woche des Tourismus, den 23.April, geplant, das Büro des touristischen Informationszentrums zu öffnen, wo das Zentrum für touristische Freiwilligen basieren wird. „Außerdem werden wir die Präsentation der Anwendung durchführen – des Reiseführers über das Gebiet Uljanowsk, dadurch werden die vaterländischen und ausländischen Gäste der Region alle notwendigen Informationen über die Hauptsehenswürdigkeiten des Gebietes, touristische Marschrouten, Kultur-, Sport- und Unterhaltungsinfrastruktur bekommen können“, erzählte der Leiter des regionalen Ministerkabinetts. Er betonte auch, dass das internationale Forum – die Ausstellung „Erholung an der Wolga“ als Hauptplatz der Woche des Tourismus im Gebiet Uljanowsk gewählt wurde. Hier werden unikale touristische Produkte der Regionen der Powolshje vorgestellt werden. Auch werden die Teilnehmer die Fragen der staatlichen Unterstützung des Flusstourismus und der Entwicklung der Infrastruktur der Ufergelände am Fluss Wolga besprechen.

Die Veranstalter des Forums teilen mit, dass die Ausstellung „Erholung an der Wolga“ ein reichhaltiges Geschäfts- und Kulturprogramm vorsieht. Auf die Einwohner und Gäste warten verschiedene Meisterklassen, Aktionen, „runde Tische“ und Ausbildungsseminare. Im Foyer der Lenin-Gedenkstätten werden Präsentationen des touristischen Potentials der Gebiete Kirow, Jaroslawl, Samara, Saratow, der Republik Mari El organisiert werden. Sie werden die Meisterklassen, interaktive Sessionen, Workshops und Wettbewerbe durchführen.

Nach den Worten des Stellvertreters des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Sergej Kusmin werden die Vertreter der touristischen Industrie der EU-Länder, die dem internationalen Projekt EYCA (European Youth Card) beigetreten sind, zum ersten Mal am Forum teilnehmen. Auch findet das Allrussische Forum „Event-Russland“ und die lokale Etappe des Allrussischen Wettbewerbs „Touristisches Souvenir“ vom 25. bis zum 27.April statt, daran werden zirka tausend Vertreter der touristischen Industrie aus ganz Russland teilnehmen.

Das Geschäftsprogramm der Woche des Tourismus wird nicht nur Uljanowsk, sondern auch die nahe liegenden munizipalen Verwaltungseinheiten anschneiden. So wurde die Eröffnung des neuen Park-Hotels im Kreis Melekesski geplant. Die letzten Tage der Woche werden dem Tag des Investors im Bereich des Tourismus und dem Tag des ökologischen Tourismus gewidmet werden. „Am 28/29. April werden die Durchführung der Informationstour im Öko-Kurort „Undory“ und die Präsentation der touristischen Wanderwege im nationalen Park „Sengilejewsker Gebirge“ geplant. Die Expertengesellschaft wird die Instrumente der Förderung des touristischen Produkts, die Rolle der Partner bei der Organisierung des touristischen Events, das Zusammenwirken der Subjekte der Industrie mit den Machtorganen besprechen“, betonte die Direktorin der Agentur für Tourismus des Gebietes Uljanowsk Julija Skoromolowa.

Es sei erwähnt, dass die Woche des Tourismus im Gebiet Uljanowsk auf Initiative des Gouverneurs Sergej Morosow das zweite Jahr nacheinander durchgeführt wird.

16.04.18