Im Jahr 2018 werden zirka 500.000 Touristen das Gebiet Uljanowsk besuchen

Aktuelle Fragen des Tourismusbereichs wurden im Laufe der Woche des Tourismus behandelt, die in der Region auf Initiative des Gouverneurs vom 23.bis zum 29.April durchgeführt wurde. Der Hauptevent der Veranstaltung war das 3. Internationale touristische Expo-Forum „Erholung an der Wolga“, mehr als 3.000 Einwohner und Gäste der Region haben es besucht.


Insgesamt fanden mehr als 30 große Kultur- und Geschäftsveranstaltungen im Laufe der Woche statt. „Ich bin vom großen Potential des Gebietes Uljanowsk als touristisches Zentrum überzeugt. Unsere Aufgabe ist es, alle Möglichkeiten richtig zu benutzen, die uns die Geschichte und die Natur des Heimatslands gibt. Unsererseits werden wir alle Kräfte aufbieten, um eine höchst interessante touristische Marschroute bekannt zu machen. Jährliche Woche des Tourismus ist einer der Mechanismen dafür. Im Jahr 2018 planen wir 12 touristische Projekte mit einem gesamten Investitionsumfang von rund 600 Mio.Rubel zu realisieren, der Touristenstrom wird bis auf 500.000 pro Jahr steigen, was die Möglichkeit gibt, über 800 Mio.Rubel in den regionalen Haushalt heranzuziehen. Darunter werden diese Geldmittel auf die Schaffung und Unterstützung der touristischen Infrastruktur, der neuen interessanten Marschrouten und Projekte gerichtet werden“, betonte der Gouverneur Sergej Morosow.

Vom 25. bis zum 27 April empfing Uljanowsk die Teilnehmer des Allrussischen Forums „Event-Russland“. Innerhalb von drei Tagen wurden 18 Schulungsveranstaltungen zur Event-Förderung durchgeführt: „runde Tische“, Seminare, Workshops. Am Geschäftsprogramm nahmen 23 Experten aus Moskau, Sankt Petersburg, Kasan, Samara, Woronesh, Jaroslawl teil. Zur gleichen Zeit wurde auch das Allrussische Festival-der Wettbewerb „Touristisches Souvenir“ durchgeführt, dessen Teilnehmer die Vertreter von 10 Regionen des Priwolshsker Föderationskreises waren.

An dem Ausstellungsteil des Expo-Forums „Erholung an der Wolga“ nahmen 100 Exponenten teil, darunter aus Kirow, Tschuwaschien, den Gebieten Saratow, Samara, Pensa und 12 munizipalen Verwaltungseinheiten des Gebietes Uljanowsk. Zum ersten Mal nahmen die Vertreter der Fachgesellschaft der Chinesischen Volksrepublik, des Irans und Usbekistans am Forum teil. Im Laufe der Veranstaltung wurde ein Abkommen über die Zusammenarbeit im Rahmen der Durchführung der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen der Agentur für Tourismus des Gebietes Uljanowsk und der größten Reiseagentur des Irans geschlossen, dank diesem Abkommen wird Uljanowsk die Sportfans aus dem Osten empfangen. „In diesem Jahr erwarten wir einen wesentlichen Zuwachs des Touristenstroms, ungefähr um 15% im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahr 2017 haben 480.000 Touristen das Gebiet Uljanowsk besucht, in diesem Jahr planen wir den Wert von 500.000 Menschen zu übersteigen“, erzählte die Direktorin der Agentur für Tourismus des Gebietes Uljanowsk Julija Skoromolowa.

Es wird geplant, dass sich 18.000 Mitarbeiter der regionalen Tourismusbranche und nicht weniger als 5.000 Mitarbeiter der benachbarten Industrien an der Gewährung des Empfangs von Touristen beschäftigt sein werden. Nach den Angaben der UNWTO betragen die Ausgaben eines Touristen in den Regionen der RF durchschnittlich 5.000 Rubel täglich. Als Ergebnis des Aufenthaltes der Sportfans im Laufe eines Monats im Gebiet Uljanowsk, darunter dank der Erbringung von kostenpflichtigen Dienstleistungen, werden über 160 Mio.Rubel in die Region als Steuereinnahmen kommen.

 

14.05.18