In den nächsten fünf Jahren werden mehrere Windparks mit einer Gesamtleistung von mehr als 250 MW-Leistung gebaut werden

Davon teilte der Gouverneur Sergej Morosow am 27.April während der Session „Energie der Zukunft: schwarz oder grün?“ mit, die im Rahmen des 4.russisch-japanischen Forums „Berührungspunkte“ durchgeführt wurde.


„Unter den modernen Bedingungen sind die erfolgreichen Investitionen ohne effektive und umweltfreundliche Energie unmöglich. Deshalb haben wir als eine der führenden Richtungen der Entwicklung der Wirtschaft des Gebietes den Bereich der „grünen“ Energie gewählt. Schon heute schaffen wir den in Russland erste Windenergie-Cluster. Für uns ist es wichtig, ein komfortables Öko-System für die wissenschaftlichen Forschungen in diesem Bereich zu formieren, einen ununterbrochenen Fließbänder für die Entwicklung und den Einsatz von den neuesten Technologien zu gewähren, bis in die Produktion und Formierung der Nachfrage, die Suche nach den Auftraggebern, die die innovative Produktion brauchen, und die Organisierung von Exportlieferungen für die Verbraucher weltweit. Wir sind voll von den ambitiösen Plänen und rechnen darauf, dass mehrere Windparks mit einer Gesamtleistung von mehr als 250 MW Leistung in den nächsten fünf Jahren im Gebiet Uljanowsk gebaut werden werden. Und in der Zukunft wird diese Ziffer bis auf 600 MW steigen“, so der Leiter der Region.

Es sei erwähnt, dass das Investitionsabkommen über den Bau des ersten Windparks mit einer 35 MW Leistung im Jahr 2015 mit dem Unternehmen Fortum unterzeichnet worden war. Heutzutage ist dieses Objekt mit 14 Windanlagen schon gebaut und die von ihnen erzeugte Energie kommt in das Energienetz des Gebietes Uljanowsk. Außerdem war das Konsortium im November 2016 gegründet worden, das die Produktion von Türmen und Windflügeln für die Windanlagen aus den Verbundwerkstoffen aufnimmt. Der Start der Produktion nach diesem Projekt ist für 2019 geplant. Am 15.Februar war der in Russland erste spezielle Investitionsvertrag im Bereich der alternativen Energie während des Investitionsforums „Sotschi-2018“ mit dem dänischen Unternehmen Vestas unterzeichnet worden.

Außerdem teilte der Gouverneur Sergej Morosow mit, die Region arbeite zurzeit die mit den ausländischen Unternehmen gemeinsamen Investitionsprojekte zur Herstellung von Solarbatterien durch. „Einzelne Investoren im Gebiet Uljanowsk benutzen die Sonnenenergie für ihre Produktion. Zum Beispiel, der Konzern DMG MORI hat den eigenen Park von Solarbatterien gebaut, die das ganze Back-Office des Konzerns im Industriepark „Sawolshje“ mit Energie versorgen“, fügte der Leiter des Gebietes hinzu.  

 

 

14.05.18