Im Gebiet Uljanowsk wird der russisch-chinesische Business-Inkubator eröffnet werden

Die Veranstaltung findet am 23.Juli um 18:30 in der regionalen Stützuniversität UlGU statt (Nabereshnaja Swijagi, Gebäudeblock 1, Lehrraum 703). An der feierlichen Eröffnungszeremonie nehmen der Gouverneur Sergej Morosow, der Vorsitzende des Jugendverbands Pawel Krassnoruzki, der Leiter der Abteilung für internationale Tätigkeit der Föderalen Agentur für Jugendangelegenheiten Dmitri Iwanow teil.

 

Als Veranstalter des Projekts „Russisch-chinesischer studentischer Business-Inkubator“ treten das Ministerium für Bildung und Wissenschaft der RF, der Russische Jugendverband, die Allchinesische Jugendföderation und das Russisch-Chinesische Komitee für Freundschaft, Frieden und Entwicklung auf. Als Partner der Region tritt die UlGU auf. Nach den Worten der ersten Stellvertreterin des Vorsitzenden der Regierung Jekaterina Uba nimmt das Gebiet Uljanowsk an diesem Projekt zum zweiten Mal teil.

„Eines der Hauptziele der Arbeit des Inkubators ist Schulung der Jugend in Bezug auf die Gründung des Geschäftes und gemeinsame Geschäftsführung in zwei Ländern. Außerdem bekommt jeder Startup-Unternehmer die Möglichkeit, seine Projekte den Leitern von großen Organisationen und Unternehmen vorzustellen und die Unterstützung seiner Idee zu erhalten. In diesem Sinne wurden bei uns nicht schlechte Ergebnisse im Vorjahr erzielt. Insgesamt wurden 11 Verträge sowohl zwischen den Unternehmern als auch zwischen den Organisationen während der Arbeit des Business-Inkubators im Jahr 2017 abgeschlossen. Ich möchte darauf die Aufmerksamkeit lenken, dass es notwendig war, sein Projekt auf der Website des Russischen Jugendverbands zu registrieren und die Wettbewerbsauswahl durchzulaufen. Heutzutage verstehen wir, das es rund Hundert solche Projekte bei uns gibt“, erzählte Jekaterina Uba.

Im Programm des Forums dieses Jahres ist die Arbeit mit den regionalen und föderalen Experten, Amtsträgern und Geschäftsleuten, der Besuch von Betrieben und die Reisen in die Kreise vorgesehen. So werden das Treffen mit der Business-Gesellschaft der Region und die Präsentation der Projekte der chinesischen Residenten am 24.Juli im Gebäude des gebietlichen Business-Inkubators stattfinden. Die Unternehmer aus Uljanowsk werden sich mit den Entwicklungsarbeiten der ausländischen Kollegen bekannt machen und mögliche Zusammenarbeit besprechen können. Im Weiteren ist der Besuch der Uljanowsker kleinen und mittleren Unternehmen durch die Delegation aus China geplant. Darunter sind Seljonaja Uliza, Greenhihill im Kreis Terengulski, die Produktion von Türen „Harmonie“, Simbirsker Istotschnik und andere. Die Delegation wird auch das Nanozentrum ULNANOTECH und die Fabrik EFES besuchen. Außerdem wird man im Rahmen der Arbeit des Business-Inkubators den Unternehmern über die Strategie und Methoden des Eintritts auf den Markt Chinas, über die Rechtsgrundlagen der Geschäftsführung in China erzählen.

Es werden die Vertreter der Massenmedien eingeladen.

Die Bestätigung Ihrer Teilnahme und weitere Informationen per Telefon: (8422) 58-93-72 (Presse-Sekretärin des Sozialblocks der Regierung des Gebietes Uljanowsk Marija Abramowa).

 

 

30.07.18