Die in Russland erste Produktion von Flügeln für die Windgeneratoren wird im Gebiet Uljanowsk im Jahr 2019 gestartet werden

Am 3. September fand die feierliche Zeremonie der Grundsteinlegung auf dem Bauplatz der Fabrik Vestas statt.

 

„Im Gebiet Uljanowsk bauen wir fast „von Null an“ eine neue Wirtschaftsbranche. Wir bauen einen leistungsstarken Windpark und formieren ein Produktionsnetz für die Schaffung von Windanlagen. Das erste solche Objekt nicht nur im Gebiet, sondern in den Maßstäben der Russischen Föderation mit einer Leistung von 35 MW erzeugt bereits seit dem Beginn dieses Jahres die Energie in das Netz. Es wird geplant, in den nächsten Jahren den Park mit 50 MW Leistung zu bauen und in Betrieb zu nehmen. Die schwierigste und wichtigste Aufgabe dieses Projektes ist es, in der Region die Kompetenzen zu konzentrieren und zu lokalisieren, die mit der Schaffung von Windanlagen, Entwicklung und Produktion von Komponenten verbunden sind. Wir bekommen nicht nur Technologien und Arbeitsplätze, sondern auch eröffnen riesige Möglichkeiten für die russischen Produzenten, sich in die hochtechnologischen Produktionsnetze einzubauen“, so der Leiter der Region Sergej Morosow.

Die Fabrik Vestas liegt auf dem Territorium des Uljanowsker Luftfahrtclusters. Die Bauarbeiten führt das Unternehmen DARS in Übereinstimmung mit den Fristen, die im Projekt bestimmt sind. Rund 60% der geplanten Arbeiten sind bereits beendet.

„Laut den Bedingungen des von uns unterzeichneten Investitionsvertrags sollen wir die Fabrik im ersten Quartal 2019 anlaufen. Das bedeutet, dass die Produktion Anfang des nächsten Jahrs mit voller Kapazität zu arbeiten beginnt, und wir fangen die Lieferungen von den russischen Flügeln an. Vor allem an die Objekte, die unser Auftraggeber und Partner – der Fonds für Entwicklung von Windenergie – in der Russischen Föderation errichten wird. Wir haben Verpflichtungen auch nach dem Export von Flügeln ins Ausland, daran arbeiten wir jetzt“, teilte der Generaldirektor Vestas Manufacturing Rus Kimal Jussupow mit.

Es sei erwähnt, dass das Unternehmen Vestas Manufacturing Rus im Gebiet Uljanowsk die Produktion von Verbundwerkstoff-Flügeln für die Windanlagen lokalisiert. Die Leistung der Energieanlage wird 3,6 MW mit der Möglichkeit der Steigerung bis 4,2 MW betragen. Als Partner des Projekts treten Vestas, ROSNANO und das Konsortium der Investoren des Gebietes Uljanowsk auf, dem das Nanozentrum ULNANOTECH und die Korporation der Entwicklung angehören. Die Projektkosten liegen bei 1,4 Mrd. Rubel, es werden über 200 neue hochtechnologische Arbeitsplätze für Einwohner des Kreises geschaffen werden. Es wird geplant, rund 300 Windflügel jährlich zu produzieren.

Der Leiter der Investitionsdivision für erneuerbare Energiequellen des UK ROSNANO Alischer Kalanow erzählte, neben den Windflügeln sehe das zusammen mit Vestas organisierte Programm den Ausstoß von Türmen für die Windanlagen vor, was die Erfüllung von Forderungen an das Niveau der Lokalisierung der Objekte der erneuerbaren Energie auf dem Großhandelsmarkt ermögliche.

Außerdem wird der Bau noch von einem Windpark mit 50 MW Leistung im Gebiet Uljanowsk zurzeit geführt. Darin werden 14 Windturbinen aufgebaut werden, die Leistung einer Windturbine wird 3,6 MW betragen. Die Arbeiten werden durch den gemeinsamen Fonds der Unternehmen Fortum und ROSNANO verwirklicht.

„Der Windpark befindet sich in einer aktiven Bauphase. Früher hat das Projekt die Expertise bestanden und die Erlaubnis bekommen. Derzeit wird der Bau des Fundaments geführt, es werden die Straßen gebaut, die Windflügel und andere Komponenten geliefert. Wir planen das Objekt im ersten Quartal des nächsten Jahrs in Betrieb zu nehmen“, teilte der Generaldirektor des Unternehmens Fortum Alexander Tschuwajew mit.

Er sprach auch über die Erfolge der Region bei der Formierung einer günstigen Atmosphäre für die Geschäftsführung. „Unser Hauptpartner ist Team des Gebietes Uljanowsk unter der Leitung vom Gouverneur. Wir arbeiten in verschiedenen Subjekten des Landes, beobachten verschiedenes Investitionsklima und ich kann mit Sicherheit sagen, dass das Investitionsklima im Gebiet Uljanowsk, das in vielem von der ersten Person abhängt, eines der besten ist. Deshalb haben wir hier den ersten Windpark gebaut, bauen zusammen mit ROSNANO den zweiten.“

 

 

17.09.18