Im Gebiet Uljanowsk wird der Windpark für 25 MW gebaut werden

Eine entsprechende Verabredung wurde vom regionalen Leiter im Laufe der Arbeit während des Internationalen Forums „Wind energy 2018“ in Hamburg getroffen.

 

„Wir haben mehr als zehn Treffen mit den potentiellen Investoren – Unternehmen der Windenergiebranche durchgeführt. Mit einem großen europäischen Unternehmen, das sich mit der Errichtung von Windparks weltweit beschäftigt, haben wir uns auf die Realisierung des Projekts zum Bau der Windenergiestation für 25 MW geeinigt. Nach vorläufigen Einschätzungen werden die Projektkosten rund 30 Mio. Euro betragen. Es wird geplant, mit der Realisierung im Frühling 2019 zu beginnen. Fünfundzwanzig MW sind eine „Pilotetappe“ des Projekts, in der nächsten Etappe ist eine Erhöhung der Leistung vielleicht noch bis auf 40 MW möglich. Außerdem wird noch ein führendes Unternehmen – Developer von Windparks bereits im Oktober dieses Jahrs Uljanowsk besuchen, um Standorte und die Infrastruktur der Region zu besichtigen“, teilte Sergej Morosow mit.

Produktiv war auch das Treffen mit der Leitung des Unternehmens Vestas – dem leitenden Vizepräsidenten Vestas Wind Systems A/S Tommy Rabek Nielsen, dem Generaldirektor Vestas Russland Kimal Jussupow und dem Leiter der Investitionsdivsion für erneuerbare Energiequellen des UK ROSNANO Alischer Kalanow über die Realisierung des Projekts zur Schaffung der in Russland ersten Fabrik zur Herstellung von Flügeln für Windgeneratoren. Der Investor hält alle Bedingungen und Fristen ein, die durch den speziellen Investitionsvertrag bestimmt wurden. Zurzeit sind die Arbeiten zur Rekonstruktion des Gebäudeblocks in vollem Gange, es wird die Montage der Produktionsanlagen ausgeführt. Bereits im Dezember dieses Jahrs kann die feierliche Eröffnung des Unternehmens stattfinden.

Es sei erwähnt, dass das Unternehmen im Gebiet Uljanowsk die Produktion von Verbundwerkstoff-Flügeln für die Windanlagen lokalisiert. Die geplante Leistung der Energieanlagen wird 3,6 MW mit der Möglichkeit der Steigerung bis auf 4,2 MW betragen. Als Partner des Projekts treten Vestas, ROSNANO und das Konsortium der Investoren des Gebietes Uljanowsk auf, dem das Nanozentrum ULNANOTECH und die Korporation der Entwicklung angehören. Die Projektkosten liegen bei 1 Mrd.Rubel, es werden über 200 neue hochtechnologische Arbeitsplätze für regionale Einwohner geschaffen werden. Am 3. September hat die feierliche Zeremonie der Grundsteinlegung auf dem Bauplatz der Fabrik Vestas stattgefunden.

Im Laufe des Forums hat die Delegation des Gebietes Uljanowsk die Arbeit zur Entwicklung des Parks von Lieferanten der Windindustrie fortgesetzt. „Wir hatten Treffen mit den Leitern sofort von einigen großen hochtechnologischen Industrieunternehmen Russlands, Europas und der USA, mit den Produzenten von Komponenten für erneuerbare Energiequellen zu Fragen der Entwicklung ihrer Produktion im Gebiet Uljanowsk. Es wurde die Verabredung über die Platzierung der Produktion von einer der wichtigsten Komponenten für Windenergieanlagen in unserer Region getroffen. In kürzester Zeit warten wir auf das Unternehmen bei uns mit dem Besuch, um die aussichtsreichen regionalen Investitionsplätze  zu zeigen und die Verabredungen zu verankern“, betonte der erste Stellvertreter des Generaldirektors der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Igor Rjabikow.

 

15.10.18