Der Gouverneur Sergej Morosow besprach die Aussichten der Zusammenarbeit mit den Botschaftern Tschechiens und der Slowakei

Gestern, am 25. Oktober, fanden die Treffen mit dem Außerordentlichen und Beauftragten Botschafter der Tschechischen Republik in Russland, Herrn Vitezslav Pivonka, und dem Außerordentlichen und Beauftragten Botschafter der Slowakischen Republik in Russland, Herrn Peter Priputen, im Rahmen der Arbeitsreise des Gouverneurs des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow nach Moskau statt.

 

Der Gouverneur Sergej Morosow gratulierte den Vertretern von zwei europäischen Ländern zum 100.Jahrestag seit der Gründung der tschechoslowakischen Republik – des Staates, der sich nach einer langen gemeinsamen Tätigkeit vor 25 Jahren friedlich getrennt hatte. Heute sind Tschechien und die Slowakei wichtige Partner in der internationalen Kooperation unserer Region und Russlands.

Der Leiter des Gebietes Uljanowsk besprach mit den Diplomaten die Aussichten der Entwicklung der wirtschaftlichen und humanitären Zusammenarbeit. Die Botschafter der europäischen Länder gaben ihrerseits den Initiativen von Sergej Morosow eine hohe Einschätzung, betonten die Wichtigkeit der Entwicklung von allseitigen Beziehungen auf der Ebene der Regionen und nahmen die Einladung an, unsere Region zu besuchen. Der Besuch von offiziellen Personen wird in der nächsten Zeit erwartet.

Es ist zu betonen, in der Region arbeitet die Fabrik zur Herstellung von Teleskop- und Maschinenabdeckungen des tschechischen Unternehmens „Hestego“, das tschechische Unternehmen Trimill arbeitet mit einer ganzen Reihe von Uljanowsker Betrieben zusammen, darunter mit dem Unternehmen Aviastar-SP, der Uljanowsker Fabrik Forsh, wo die Bearbeitungszentren TRIMILL montiert sind. Außerdem wurde der Zusammenbau zwischen der autonomen nicht kommerziellen Organisation – Zentrum für Entwicklung des innovativen Atomclusters der Stadt Dimitrowgrad des Gebietes Uljanowsk und der Nationalen Cluster-Assoziation der Tschechischen Republik (NCA) geknüpft. Auch wird das gemeinsame russisch-tschechische Projekt zur Schaffung des Laboratoriums für Strahlungsbiologie und medizinische Biotechnologien im Gebiet Uljanowsk im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem tschechischen Cluster „Nanoprogress“ verwirklicht.

Zurzeit werden aktive Verhandlungen mit einer ganzen Reihe von anderen tschechischen Unternehmen geführt sowie mit den Investoren aus Bratislawa, die sich auf die Bereiche Werkzeugmaschinenbau, Produktion von Lichttechnik, Autokomponenten spezialisieren.

 

 

06.11.18