Das Gebiet Uljanowsk hat das Abkommen über die Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium Mordwiniens geschlossen

Die Unterzeichnung hat in Saransk am 30. Oktober im Rahmen der Versammlung der Museumsgesellschaft des Priwolshsker Föderationskreises stattgefunden.

 

Die Ministerin für Kunst und Kulturpolitik des Gebietes Uljanowsk Jewgenija Sidorowa hat dem Minister für Kultur, nationale Politik, Tourismus und Archivwesen der Republik Mordwinien Anatoli Tschuschkin für die Einladung ihre Dankbarkeit ausgedrückt. „Wie der Präsident der RF Wladimir Putin in seinem neuen „Maierlass“ „Über nationale Ziele und strategische Aufgaben der Entwicklung der Russischen Föderation bis 2024“ bestimmt hat, müssen die Regionen die russische Identität auf Grundlage von moralisch-geistigen und kulturellen Werten der Völker Russlands stärken. Gerade dieses Ziel verfolgt das heute von uns unterzeichnete Abkommen“, betonte sie.

Laut dem Dokument werden die Vertreter der Kultureinrichtungen von zwei Regionen, in Anlehnung an die Traditionen der Kulturbeziehungen, zur Schaffung von günstigen Bedingungen beitragen, um in den Bereichen Musik-, Theater- und bildende Kunst, Kinematografie, Bibliothek-, Museums- und Konzertwesen bzw. in anderen Arten der Tätigkeit im Kultur- und Kunstbereich die Zusammenarbeit zu entwickeln.

Derzeit wird geplant, im Rahmen der Vollversammlung der Interregionalen gesellschaftlichen Organisation – des Beirats der Museen des Priwolshsker Föderationskreises – die Verabredungen über den Austausch von Expositionen des gebietlichen I.A.Gontscharow-Heimatkundemuseums mit den Museen der Republik Mordwinien zu treffen.

 

 

12.11.18