Das Gebiet Uljanowsk und Japan werden im Bereich der Entwicklung von Industrieproduktionen zusammenarbeiten

Die Absichtserklärung über die Zusammenarbeit haben der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow und das Haupt der Filiale des Nomura-Forschungsinstituts Akira Iwata heute in Tokio unterzeichnet.

 

Nach den Worten des regionalen Leiters wird das Zusammenwirken mit der Organisation, die das größte private japanische Consultingunternehmens ist, die Möglichkeit geben, nicht nur neue Investoren aus Japan in das Gebiet Uljanowsk heranzuziehen, sondern auch den regionalen Industriesektor zu entwickeln. Dieses Zusammenwirken wird zur Erhöhung der Wirksamkeit von Technologien und der Arbeitsergiebigkeit sowie zur Knüpfung der Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung des menschlichen Potentials und der Innovationen beitragen.

„Wir arbeiten mit den führenden japanischen Geschäfts- und Forschungszentren. So sind wir auf unsere Projekte mit dem Nomura-Forschungszentrum stolz. Zusammen mit den Experten des Instituts wird ein Justizdienst geschaffen, um die Projekte des japanischen Business zu begleiten. Die Investoren aus Japan bekommen umfassende Konsultationen und Erklärungen für die Besonderheiten der munizipalen, regionalen und föderalen Gesetzgebung. Das Nomura-Institut hilft uns, den Automobil- und hochtechnologischen Cluster zu entfalten, um die Vorreiter dieser Branchen in das Gebiet Uljanowsk heranzuziehen“, betonte Sergej Morosow.

Das Nomura-Forschungsinstitut hilft den Leitern vieler Staaten, ernste Reformen durchzuführen, die Regionen zu entwickeln, nimmt an der territorialen Planung und der städtischen Entwicklung teil. Außerdem leistet es bei der Ausarbeitung von Businessstrategien für die Industrieunternehmen Hilfe.

„Zusammen mit dem Institut planen wir in kürzester Zeit ein großes Projekt zu realisieren, das wir während des russisch-japanischen Investitionsclubs im nächsten Jahr präsentieren“, teilte der Direktor der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin mit.

 

Information:

Das Nomura-Institut wurde 1965 gegründet, hat Filialen und Büros in den USA, Großbritannien, China, Indien, Russland, Singapur, Indonesien, Thailand, Südkorea, Luxemburg, auf der Insel Taiwan und in den Philippinen. Das Institut ist eines der ersten analytischen Zentren Japans. Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche sind mikro- und makroökonomische Forschungen, Forschungen des Investitionsmarkts, Consulting, Erbringung von Dienstleistungen im Bereich von Informationstechnologien. Die besondere Richtung ist Ausarbeitung von Digitalmodellen der Produktion, von Businessmodellen und Automatisierungssystemen für die Unternehmen.

 

 

04.12.18