Die Agraruniversität Uljanowsk wurde die erste nach der Zahl der Patente unter den Hochschulen des Landwirtschaftsministeriums Russlands nach den Ergebnissen 2018

Die Analyse wurde auf der Grundlage der Datenbasis des Föderalen Instituts für industrielles Eigentum erstellt.

 

So hatten die Wissenschaftler der staatlichen Agraruniversität Uljanowsk 161 Patente erhalten, zwei Sorten von weichem Winterweizen – „Studentscheskaja Niwa“ und „Wolshski Rubin“, vier Werkzeuge, drei Algorithmen und Computerprogramme geschaffen. Außerdem werden 80 Entwicklungsarbeiten, die während den wissenschaftlichtechnischen Beiräten aller Ebenen begutachtet wurden, zum Einsatz empfohlen.

Laut den Informationen der Universität hatten die Mitarbeiter, Aspiranten und Studenten der Hochschuleinrichtung in den letzten fünf Jahren 617 Patente erhalten. Insgesamt sind 54 Hochschulen des Landwirtschaftsministeriums der RF in der Datenbasis der föderalen Einrichtung vorgestellt.

Die Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Gebietes Uljanowsk Natalja Semjonowa betonte, jährlich werde die staatliche Agraruniversität zu den Vorreitern nach der Patent- und Erfindertätigkeit unter den Agraruniversitäten des Landes und der Region gezählt.

„Es freut uns sehr, dass die Hochschule so ein hohes Bildungsniveau hält. Im Jahr 2017 wurden zum Beispiel 152 Patente erhalten. Außerdem hat die P.A.Stolypin-Agraruniversität Uljanowsk den dritten Platz unter 56 Landwirtschaftshochschulen im  nationalen Rating der Nachgefragtheit von Hochschuleinrichtungen der RF 2018 eingenommen“, sagte Natalja Semjonowa.

Es sei erwähnt, dass der Gouverneur Sergej Morosow im Rahmen der Erfüllung des neuen Maierlasses des Präsidenten die Aufgabe zur Erhöhung der Konkurrenzfähigkeiten von Uljanowsker Hochschulen und deren Eintritt in die Top der Land- und Weltbesten gestellt hatte. Nach der Initiative des regionalen Leiters sind die Unterstützungsmaßnahmen für talentierte Studenten und Lehrer vorgesehen. Darunter ist N.S.Nemzew-Stipendium, das für die Studierenden nach den Programmen der Vorbereitung der Spezialisten im Bereich der Landwirtschaft bestimmt ist. 

„Im November 2017 wurde der Wissenschafts- und Bildungscluster des Agrar- und Industriekomplexes im Gebiet Uljanowsk gegründet. Dazu gehören Bildungseinrichtungen, staatliche Aufsichtsorgane, große Landwirtschaftsunternehmen, das Wissenschafts- und Forschungsinstitut Uljanowsk und natürlich die P.A.Stolypin-Agraruniversität Uljanowsk. Im Rahmen des Clusters werden optimale Bedingungen für die Zusammenarbeit der Bildungseinrichtungen und Wissenschaftsorganisationen mit den Subjekten der wirtschaftlichen Tätigkeit geschaffen, um Novationen im Bereich der Agrarwissenschaft und Bildung zu fördern und zu verbreiten. Im Jahr 2018 hat das Landwirtschaftsministerium für die Unterstützung dieser Richtung zirka drei Millionen Rubel überwiesen“, teilte der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung – Minister für Agrar- und Industriekomplex und Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin mit.

 

 

04.02.19