Das Gebiet Uljanowsk kann sich in den ständig arbeitenden Diskussions- und Expertenplatz für erneuerbare Energiequellen verwandeln

Davon teilte der Gouverneur Sergej Morosow in Moskau während der Sitzung des Organisationskomitees zur Vorbereitung und Durchführung des Internationalen Forums für erneuerbare Energie ARWE-2019 mit, das in der Region am 22.-24. Mai durchgeführt werden wird. Die Veranstaltung fand im Rahmen des „TechnoDen“ statt.

 

Sergej Morosow betonte, in den letzten Jahren habe das Gebiet Uljanowsk einen wesentlichen Schritt vorwärts bei der Entwicklung der erneuerbaren Energie gemacht: Es seien die Vorschläge über die Änderungen in der Gesetzgebung eingebracht worden, es seien technologische Partner herangezogen und komfortable Bedingungen für die Arbeit der Investoren in der Region geschaffen.

„Dank dem ARWE beabsichtigen wir in Uljanowsk einen selbständigen, ständig arbeitenden Diskussions- und Expertenplatz in der Richtung „Erneuerbare Energiequellen“ zu schaffen. Während des Forums werden die Ergebnisse der Entwicklung der alternativen Energie vorgestellt werden, die heutzutage in der Region und in Russland gibt“, sagte der Gouverneur.

An der Besprechung nahmen der Vorsitzende der Russischen Assoziation der Windindustrie RAWI Igor Brysgunow, der Generaldirektor des Unternehmens Elektrofikazija Wladimir Satynaiko, der Ratgeber des Gouverneurs zu Fragen der digitalen und technologischen Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Wadim Pawlow, die Vertreter des Ministeriums für Industrie und Handel Russlands, der Assoziation für Entwicklung der erneuerbaren Energie ARWE, der Assoziation – Globale Energie, des Zentrums für Entwicklung der erneuerbaren Energie der Nationalen Forschungsuniversität – der Wirtschaftshochschule sowie der Systemoperateur des einigen energischen Systems СО ЕЭС, die nicht kommerzielle Partnerschaft - Assoziation der Sonnenenergie und führende Energieunternehmen Nowawind, Vestas Rus, Fortum  teil.

Die Teilnehmer besprachen einige organisatorische Fragen, das Geschäftsprogramm des Forums, bestätigten den Ort der Durchführung der Veranstaltung - den Sportkomplex „Wolga-Sport-Arena“. Die Plenarsitzung ARWE 2019 wird den Maßnahmen der Unterstützung der Generation aufgrund der Benutzung von den erneuerbaren Energiequellen gewidmet sein. Auf der Tagesordnung wird auch die Besprechung von Hauptetappen des Prozesses der Lokalisierung der Produktion von Komponenten für die Windgeneratoren in Russland und die Sicherung des bestmöglichen Zusammenwirkens zwischen den Lieferanten und Hauptauftraggebern stehen.

„Das Forum ARWE wird zum zweiten Mal durchgeführt, aber zum ersten Mal bei solcher starken Unterstützung seitens der Region. Wir sehen, dass das Gebiet Uljanowsk zum Startplatz für die Entwicklung von den erneuerbaren Energiequellen in den Maßstäben des ganzen Landes wurde. Es wurden mehr als 500 Gäste eingeladen: Vertreter der Energieunternehmen nicht nur aus Russland, sondern auch aus dem Ausland sowie die Regulatoren des Markts, Investoren, Analytiker, Experten“, erzählte der Direktor des Unternehmens Elektrifikazija Wladimir Satynaiko.  

Der Vorsitzende der RAWI Igor Brysgunow betonte, dass das ARWE 2019 im Format der dreitägigen Ausstellung durchgeführt werden wird. Auf die Teilnehmer wartet ein reichhaltiges Geschäftsprogramm unter Berücksichtigung der globalen Veränderungen auf dem Markt der erneuerbaren Energiequellen.

Es sei erwähnt, dass das Internationale Forum für erneuerbare Energie unter der Unterstützung des Ministeriums für Energie der RF, des Ministeriums für Industrie und Handel der RF, des Fonds Roskongress und des nanotechnologischen Zentrums Uljanowsk durchgeführt wird.

Die Veranstalter des Forums sind das Unternehmen Elektrofikazija, einer der größten Operateure von den Kongressen und Ausstellungen in Russland und die Russische Assoziation der Windindustrie RAWI. Seitens des Gebietes Uljanowsk sind die Vorbereitung und Durchführung der Agentur für technologische Entwicklung der Region auferlegt.

 

 

25.02.19