Das Gebiet Uljanowsk leistet seinen Beitrag zur Ausarbeitung des neuen staatlichen Programms „Nachhaltige Entwicklung von dörflichen Territorien“

Im Laufe der Botschaft an die Föderale Versammlung sagte der Präsident Wladimir Putin, dass dieses Dokument sich im Stadium der Ausarbeitung befindet.

 

„Als langfristiger Schlüsselfaktor eines nachhaltigen Wachstums der Landwirtschaft muss natürlich die Erhöhung der Lebensqualität der Menschen auftreten, die in den Dörfern arbeiten. Ich lenke die Aufmerksamkeit der Regierung darauf, dass man bereits in diesem Jahr das neue Programm der Entwicklung von dörflichen Territorien annehmen muss, und es soll ab dem 1. Januar 2020 zu arbeiten beginnen“, so der Präsident.

Im Gebiet Uljanowsk wird eine scharfe Aufmerksamkeit dieser Frage seitens der regionalen Regierung gewidmet. Sie befindet sich unter persönlicher Kontrolle des Gouverneurs Sergej Morosow. Früher betonte der regionale Leiter, seit dem Beginn der Realisierung des Unterprogramms „Nachhaltige Entwicklung von dörflichen Territorien“ im Jahr 2014 nehme die Region daran aktiv teil. „Aus 11 im Unterprogramm vorgesehenen Veranstaltungen, die auf die soziale Entwicklung des Dorfes gerichtet sind, haben wir innerhalb von fünf Jahren an neun teilgenommen. Innerhalb dieses Zeitraums ist es uns gelungen, wesentliche Resultate zu erzielen. Es wird die Struktur des Dorfs geändert, es werden die Rekonstruktionen von Straßen geführt, es erscheinen neue Betriebe und Unterhaltungseinrichtungen für die Einwohner. Für die Realisierung des Programms wurden zirka 1,5 Mrd. Rubel überwiesen, 800 Mio. Rubel davon sind aus dem gebietlichen Haushalt und 700 Mio. Rubel aus dem föderalen. Wir haben unsere Erfahrung der Entwicklung von dörflichen Territorien während der Tage des Gebietes Uljanowsk im Föderationsrat der RF vorgestellt, haben die Initiativen eingebracht, die unterstützt wurden“, betonte Sergej Morosow.

Es sei erwähnt, dass das Treffen des Stellvertreters des Vorsitzenden der Regierung - des Ministers für Agrar- und Industriekomplexes und für Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin mit dem Leiter des Departements für Entwicklung von dörflichen Territorien des Landwirtschaftsministeriums der RF Maxim Borowoj im Dezember stattgefunden hat.

Nach den Worten des föderalen Experten hat das Gebiet Uljanowk etwas, worüber es anderen Subjekten zu diesem Thema erzählen kann. „Das ist Region mit reichster Erfahrung, wo eine große Aufmerksamkeit dem Bau von Straßen in den dörftlichen Gebieten, der Gasifizierung, Wasserversorgung, der Übergabe von den Elektrizitätswirtschaften und gemeinnützigen Gartengenossenschaften auf die Bilanz der spezialisierten Organisationen, der Arbeit des Programms zur Kofinanzierung, dem Aufbau eines effektiven Systems zur Abfuhr von festen Kommunalabfällen gewidmet wird. Es ist zu betonen, dass das Gebiet Uljanowsk ein Vorreiter bei der Realisierung von den Projekten zur Unterstützung von lokalen Initiativen ist, dank der Aktivität der regionalen Einwohner wurden 324 Volksparks gegründet und insgesamt 485 Projekte unterstützt. Wichtig ist auch die Erfahrung des Subjekts bei der Durchführung der Veranstaltungen und der Teilnahme an den Programmen zur Unterstützung von jungen Spezialisten, die im Dorf leben wollen: Einmalauszahlungen, vergünstigte Bedingungen beim Aufenthalt im Dorf, garantierte Wohnungen für landwirtschaftliche Kader“, erzählte Maxim Borowoj.

Nach den Worten von Michail Semjonkin wird durch die regionale Regierung eine materielle Hilfe für die Spezialisten geleistet, die den Arbeitsvertrag mit dem Landwirtschaftsunternehmen geschlossen haben und Leiter der Farmwirtschaften wurden – in Form von Einmal- und monatlichen Auszahlungen im Laufe von drei Jahren.

So wird das Programm zur Unterstützung von jungen Spezialisten im Dorf seit 2005 realisiert, dank diesem Programm ist die Unterhaltsleistung aus den Mitteln des gebietlichen Haushalts vorgesehen. Im Laufe von drei Jahren bekommen die jungen Spezialisten die Einmalauszahlungen für jedes Arbeitsjahr (40, 60, 100 Tsd. Rubel entsprechend) und monatlichen Zuschlag zum Arbeitslohn: fünftausend Rubel für Hochschulabsolventen und dreitausend für die, die die mittleren Bildungseinrichtungen absolviert haben. Diese Unterstützungsmaßnahme hat nur in den letzten fünf Jahren die Möglichkeit gegeben, in den Agrar- und Industriekomplex des Gebietes Uljanowsk 640 junge Spezialisten heranzuziehen, darunter 78 Menschen im Jahr 2018.

 

 

 

05.03.19