Im Laufe der Tage der deutschen Wirtschaft im Gebiet Uljanowsk wird eine Reihe von Abkommen unterzeichnet werden

Am 1. März kam der Generaldirektor des Ostkomitees der deutschen Wirtschaft Michael Harms zu einem Arbeitsbesuch in die Region.

 

Es sei erwähnt, dass der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow früher eine Initiative eingebracht hatte, die Tage der deutschen Wirtschaft im Gebiet Uljanowsk durchzuführen, um das Investitionspotential der Region und die Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland zu entwickeln.

Es wird geplant, dass der Gouverneur Sergej Morosow einige Abkommen unterzeichnen wird, darunter über die Unterbringung von neuen deutschen Unternehmen in der Region, was die Möglichkeit gibt, einige Dutzende hoch bezahlte Plätze zu schaffen. Am 1. März werden Michael Harms und die Delegation der Vertreter von deutschen Firmen die Unternehmen Shaeffler Manufacturing RUS, DMG MORI, das Laboratoriums- und Bürogebäude des Uljanowsker Zentrums für Transfer von Technologien (Nanozentrum) besuchen, an den „runden Tischen“ teilnehmen, die dem deutschen Business im Gebiet Uljanowsk gewidmet sind.

„Michael Harms hat die Einladung von Sergej Morosow, die im Dezember des Vorjahrs getan wurde, gerne angenommen und wird nach Uljanowsk zu einem Geschäftsbesuch kommen, der der Bekanntschaft mit dem Wirtschafts- und Investitionspotential des Gebietes Uljanowsk sowie mit den Bedingungen der Geschäftsführung in unserer Region gewidmet ist. Herr Harms hat ein besonderes Interesse zu unserem Gebiet gezeigt, denn der Umfang von Investitionen der deutschen Unternehmen in unsere Region in den letzten Jahren 300 Mio. Euro überhöht hat, dabei wurden über zweitausend Arbeitsplätze geschaffen. Und die Uljanowsker Einwohner, in erster Linie, die Jugend, wird die Möglichkeit haben, sich mit der Tätigkeit der deutschen Unternehmen und mit der Selbstverwirklichung in der Region näher bekannt zu machen“, kommentierte die Ministerin für Entwicklung von internationalen und interregionalen Beziehungen des Gebietes Uljanowsk Jekaterina Smoroda.

Die Uljanowsker Einwohner werden auch am „Tag der deutschen Wirtschaft“ teilnehmen können. Für die Oberschüler und Studierenden der Einrichtungen für mittlere Berufsbildung finden die Berufsaktionen und „die Tage der offenen Türe“ in den deutschen Unternehmen statt. Der deutschen Kultur und der Kooperation wird man den Unterricht in den Hochschulen widmen.

Der Generaldirektor der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin betonte, unter den großen deutschen Unternehmen, die ihre Investitionsprojekte in der Region umgesetzt haben, sind Unternehmen DMG MORI, Schaeffler, Jokey Plastik, Henkel, Quarzwerke, Fresenius Medical Care.

 

 

12.03.19