Der erste Stellvertreter des Ministers für Energie Russlands Alexej Texler schätzte die Erfahrungen der Entwicklung der Windenergie im Gebiet Uljanowsk hoch ein

Davon teilte er im Laufe der Sitzung des Programm-Komitees des Forums ARWE-2019 (ARWE - All Renewable World Energy) mit, das in Moskau am 11. März stattfand. Daran nahmen der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow, die Vertreter des Ministeriums für Industrie und Handel Russlands, der Energieunternehmen, der Produzenten der Ausrüstung für erneuerbare Energiequellen, des Fonds Roskongress, des Unternehmens Elektrofikazija teil.

 

In seiner Rede betonte der erste Stellvertreter des Leiters der Energiebehörde, dass das Gebiet Uljanowsk als Ort der Durchführung der Veranstaltung nicht zufällig gewählt wurde. „Die Region ist Vorreiter bei der Entwicklung von erneuerbaren Energiequellen. Ich meine damit nicht nur die Leistungsvolumen, die jährlich in Betrieb genommen werden. Mit dem Datum der Durchführung des Forums ist die feierliche Eröffnung der zweiten Linie der Uljanowsker Windkraftanlagen mit einer Leistung von 50 MW verbunden. Und für die nächsten Jahre ist der Bau von noch 6 Windparks mit einer Gesamtleistung von mehr als 200 MW geplant.

Der erste Stellvertreter des Ministers fügte hinzu, in der Region werde die Produktion von Windflügeln eröffnet, was darüber sage, dass die Region den vollen Zyklus der Produktion erfülle. „Man muss die Regionen begünstigen, die an der Entwicklung von erneuerbaren Energiequellen interessiert sind“, sagte er.

Sergej Morosow betonte, in der Region werde geplant, den ständig arbeitenden Diskussionsplatz im Bereich der erneuerbaren Energiequellen zu schaffen.

„Wir beabsichtigen im Gebiet Uljanowsk das führende Zentrum der Kompetenzen nach allen Richtungen zu schaffen, die mit den erneuerbaren Energiequellen verbunden sind. Und hier können wir ohne Erfahrungen und Kenntnisse nicht auskommen, die bei den globalen Vorreitern der alternativen Energie gesammelt sind. Für uns ist es sehr wichtig, die Aufmerksamkeit der Vertreter der Unternehmergesellschaft und anderer Strukturen zu wecken, um über alle Vorteile und Aussichten der alternativen Energie zu erzählen, über die Möglichkeiten, die sie für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes gibt“, erzählte Sergej Morosow. Nach den Worten des regionalen Leiters wurden mehr als 500 Menschen zur Teilnahme am Forum eingeladen: die Vertreter der Energieunternehmen Russlands und der GUS-Staaten, die Regulatoren des Markts, Investoren, Experten, Analytiker, Vertreter der Massenmedien.

 

Information:

Das Weltforum für erneuerbare Energie ARWE 2019 findet am 22.-24. Mai in Uljanowsk statt. Das Weltforum wird unter Unterstützung des Ministeriums für Energie der Russischen Föderation, des Ministeriums für Industrie und Handel der Russischen Föderation, des Fonds Roskongress und des nanotechnologischen Zentrums ULNANOTECH durchgeführt. Die Organisierung verwirklichen das Unternehmen Elektrifikazija und die Assoziation der Windenergie RAWI. Seitens des Gebietes Uljanowsk sind die Vorbereitung und Durchführung der Agentur für technologische Entwicklung der Region auferlegt.

 

 

26.03.19