Bis 2021 werden eineinhalbtausend neue Arbeitsplätze im Flugzeugwerk Uljanowsk geschaffen werden

Die Aussichten der Entwicklung des Unternehmens und die Vorbereitung des Personals für das Unternehmen Aviastar-SP wurden während der Beratung unter der Teilnahme des Gouverneurs Sergej Morosow am 29. März besprochen.

 

„In der Vorwoche hat der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung Russlands Juri Borissow das Gebiet Uljanowsk besucht. Der Vize-Premier hat dem Betrieb die Aufgabe gestellt, bereits in diesem Jahr die Produktionskennzahlen wesentlich zu steigern. Wir können diesen Auftrag erfüllen und sechs Flugzeuge bauen, wir können eine größere Anzahl von Maschinensätzen für die MC-21 erzeugen. Parallel wird die Inbetriebnahme der Fließstraße vorbereitet. Die Hauptfrage besteht in der Suche nach dem Arbeitspersonal, der Vorbereitung und Weiterbildung der Mitarbeiter, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen“, betonte der regionale Leiter.

Ein bedeutendes Ereignis des laufenden Jahrs wird die Inbetriebnahme der Fließstraße zum Zusammenbau der Il-76MD-90A sein, was dem Betrieb die Möglichkeit gibt, in kürzester Zeit zur Serienfertigung des Flugschiffes zu übergehen.

„In diesem Jahr schließt das Produktionsprogramm sechs Flugzeuge Il-76MD-90A ein. Zwei Flugschiffe befinden sich in den Finaletappen der Inbetriebnahme: ein Flugzeug wurde fast in Betrieb genommen, das zweite beendet Testflüge, das dritte wird auf die Übergabe für Testflüge vorbereitet. Die anderen Il-76MD-90A befinden sich im aktiven Stadium der Montage. In diesem Jahr planen wir den Betrieb der Fließstraße zu beginnen, dadurch das Produktionsvolumen steigernd. Im nächsten Jahr sollen wir schon acht Flugzeuge herstellen, weiter 10-12 jährlich. Selbst die Montagelinie gibt die Möglichkeit, bis zu 18 Flugzeugen jährlich zu machen. Der Personalbedarf ist durch die Steigerung des Produktionsvolumens nach dem Programm der Il-76MD-90A und nach dem Programm der MC-21 bedingt, das im Jahr 2026 seine volle Kapazität erreicht“, erzählte der geschäftsführende Direktor des Unternehmens Aviastar-SP Wassili Donzow.

Laut den Informationen der Leitung des Unternehmens gibt es jetzt ein Mangel an folgenden Spezialisten im Betrieb: Monteure-Nieter, Schlosser für die Herstellung und Fertigbearbeitung von den Details der Flugapparate, Flugzeugtechniker, Bediener der Werkzeugmaschinen mit CNC-Steuerung und ingenieurtechnische Mitarbeiter. Im Betrieb gibt es das System der Betreuung. Um mehr qualitativ zu lehren und die Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu verankern, wurden vier Lehrabteilungen auf der Basis einer der Produktionsstätten im Jahr 2019 geschaffen.

Traditionell verwirklicht das Luftfahrtcollege Uljanowsk - das Interregionale Zentrum der Kompetenzen die Vorbereitung der Fachkräfte für das Unternehmen Aviastar-SP.

„Derzeit leisten 162 Studenten das Praktikum im Betrieb ab. Im Laufe der Schulung eignen die Jugendlichen die Arbeitsberufe an. Alle Kompetenzen berücksichtigend, die sie im Prozess der Schulung und während der Demonstrationsprüfung erhalten, kann man die Arbeiten, für die 600 Stunden eingeplant werden, maximal verkürzen. Die Studenten, die diese Prüfung ablegen werden, können die potentiellen Mitarbeiter des Betriebs werden“, so die Direktorin des Colleges Natalja Kitajewa.

 

 

08.04.19