Sergej Morosow hat den Auftrag gegeben, die Möglichkeit der Eintragung der medizinischen Einrichtungen von Dimitrowgrad in das nationale Projekt „Gesundheitswesen“ auszuarbeiten

Es sei erwähnt, dass sieben aus acht Richtungen des Projekts im Gebiet Uljanowsk bis 2024 realisiert werden werden. Nach jeder davon wurden regionale Kennzahlen und das Programm der Veranstaltungen mit Rücksicht auf die Dynamik der letzten 5-10 Jahre formiert.

 

„Der Präsident hat uns eine Reihe von Aufgaben zur Erhöhung der Qualität und Zugänglichkeit der medizinischen Hilfe bestimmt. Sie haben im nationalen Projekt „Gesundheitswesen“ ihre Widerspiegelung gefunden. Die Einschließung von Dimitrowgrad in das Programm wird die Möglichkeit geben, die Infrastruktur der Gesundheitsobjekte zu vervollkommnen und das Niveau der medizinischen Behandlung von Stadtbewohnern zu erhöhen. Zusammen mit der Leitung der Föderalen medizinisch-biologischen Agentur haben wir bereits das Projekt „Schonende Poliklinik“ in der Poliklinik für Kinder Nr.3 des Krankenhauses Nr.172 der FMBA realisiert. In der Einrichtung wurde die Renovierung mit Rücksicht auf die modernen Forderungen an die Organisierung des Gesundheitswesens durchgeführt und neue Apparatur eingekauft. Dies hat die Möglichkeit gegeben, nicht nur die Qualität der medizinischen Dienstleistungen zu erhöhen, sondern auch komfortable Bedingungen für den Aufenthalt zu schaffen. Im Rahmen des nationalen Projekts werden wir die Entwicklung der Kindermedizin in der Stadt fortsetzen sowie eine Reihe von anderen aktuellen Problemen in diesem Bereich lösen können. Jetzt muss man das Zusammenwirken mit der Leitung des Krankenhauses Nr.172 aufbauen. Wir müssen verstehen, wie wir das Gesundheitswesen in Dimitrowgrad modernisieren werden und welcher Umfang der Finanzierung dafür erforderlich ist“, sagte der Gouverneur. 

Um die Objekte des klinischen Krankenhauses Nr.172 der FMBA Russlands, die die medizinische Hilfe in Dimitrowgrad leisten, auf das föderale Programm zu setzen, wurde der Brief an den Vorsitzenden der Regierung der RF Dmitri Medwedew und seine Stellvertreterin Tatjana Golikowa im Namen des Gouverneurs geschickt.  

Im Auftrag des regionalen Leiters haben die Spezialisten des Gesundheitsministeriums des Gebietes Uljanowsk den Plan der gemeinsamen Arbeit mit den Mitarbeitern des klinischen Krankenhauses Nr.172 der FMBA Russlands besprochen und die Bedürfnisse der medizinischen Einrichtung nach jedem aus den regionalen Bestandteilen des nationalen Projekts analysiert. So wird in Dimitrowgrad die Realisierung von sechs Richtungen geplant - Entwicklung des kindlichen Gesundheitswesens, Kampf gegen onkologische sowie gegen Herz- und Gefäßkrankheiten, Entwicklung des Systems zur Erweisung von primärärztlicher Betreuung, Versorgung der medizinischen Organisationen mit qualifizierten Fachkräften sowie die Schaffung der einheitlichen Digitalkontur im Gesundheitswesen.

Nach den Worten der Stellvertreterin der Generaldirektorin für medizinische Fragen des klinischen Krankenhauses Nr.172 der FMBA Russlands Natalja Jazina wird die Realisierung des Projekts „Schonende Poliklinik“ in Dimitrowgrad fortgesetzt werden.

„Wir haben schon große Arbeiten zur Renovierung des Eingangsbereichs, zu der Schaffung der „offenen Registratur“ und der komfortablen Zone für den Aufenthalt der Patienten in der medizinischen Einrichtung geplant. Außerdem wird die medizinische Ausrüstung eingekauft werden, darunter die Schirmbildeinrichtung. Um die Spezialisten heranzuziehen und den Kaderbedarf zu liquidieren, berücksichtigen wir die Möglichkeit der Gewährung von Dienstwohnungen. Im Jahr 2018 sind 70 medizinische Mitarbeiter in das Krankenhaus gekommen: 27 Ärzte, darunter 15 junge Spezialisten und 43 Mitarbeiter der mittleren Ebene. Im Jahr 2018 wurden 35 Abiturienten aus den munizipalen Verwaltungseinheiten die Studenten der medizinischen Hochschulen und 40 Abiturienten die Studenten der Fachschulen nach dem Zielprogramm vom Krankenhaus“, erklärte die Stellvertreterin der Leiterin.

Die Spezialisten haben auch das Monitoring des laufenden Zustandes und der Bedürfnisse der Polikliniken für Kinder der Stadt Dimitrowgrad in Bezug auf die Versorgung mit der medizinischen Ausrüstung und medizinischen Erzeugnissen durchgeführt.

Nach den Worten des Ministers für Gesundheitswesen des Gebietes Uljanowsk Sergej Pantschenko werden die Maßnahmen zur Senkung der Sterblichkeit wegen der Geschwülste in Dimitrowgrad ergriffen werden. „Jetzt werden die Veranstaltungen zur Vervollkommnung der Früherkennung auf primärärztlichem Niveau in der onkologischen Abteilung Nr. 172 der FMBA Russlands durchgeführt, wo die Schaffung des Zentrums für ambulante onkologische Betreuung vorgesehen wird. In der Struktur des Zentrums wird geplant, die Arbeit der stationären Tagesabteilung zu organisieren, wo bis auf 576 Patienten jährlich werden behandelt können“, so die Behördenleiterin.

 

 

 

08.04.19