Das Investitionspotential von Dimitrowgrad wurde während des 11. Weltforums ATOMEXPO-2019 vorgestellt

Der Vorsitzende der Regierung des Gebietes Uljanowsk Alexander Smekalin hielt während des Runden Tisches die Präsentation „Die nachhaltige Entwicklung von Städten: der Beitrag der Atombranche“. Die Veranstaltung hat während der Tagung „Atomtechnologien für das bessere Leben“ des 11. Weltforums „ATOMEXPO-2019“ stattgefunden.

 

Die Experten aus verschiedenen Ländern, die die internationalen Organisationen vorstellen, staatliche Machtorgane und den Unternehmenssektor haben den Einfluss der Weltatomenergetik und der Industrie auf die nachhaltige sozialwirtschaftliche Entwicklung von modernen Städten besprochen.

Alexander Smekalin betonte, in der Region entwickelten sich nicht nur Brennstoffrichtungen der Atombranche, sondern auch die Atommedizin und die Produktion von Radiopharmazeutika. Es werde der Bau des größten Zentrums für medizinische Radiologie der Föderalen medizinisch-biologischen Agentur (FMBA) beendet.

„Für das Gebiet Uljanowsk spielt die Infrastruktur der Unternehmen der Atomindustrie eine der Schlüsselrollen, denn das Wissenschafts- und Forschungsinstitut für Atomreaktoren NIIAR befindet sich in Dimitrowgrad, es hat den Status des internationalen Zentrums für die Realisierung von gemeinsamen Wissenschafts- und Forschungsprojekten auf der Basis der Forschungsreaktoren unter der Ägide der Internationalen Agentur für Atomenergie erhalten. Heutzutage haben wir das Programm der Entwicklung von Dimitrowgrad als Wissenschafts- und Industriezentrum mit den Hauptprogrammen der Entwicklung völlig synchronisiert. Das ist Komplex der Maßnahmen zur städtebaulichen Gestaltung - Schaffung des Systems von öffentlichen Erholungsbereichen, die Reparatur des städtischen Straßennetzes und der Höfe“, erzählte Alexander Smekalin im Laufe des Treffens.

Zurzeit wir die Systemarbeit zur Schaffung von komfortablen und gefahrlosen Lebensbedingungen im Auftrag des Gouverneurs Sergej Morosow in Dimitrowgrad geführt. So wird es geplant, im Rahmen der Formierung der komfortablen städtischen Umgebung 26 Höfe und den Park „Molodjoshny“ in Ordnung zu bringen, die zweite Etappe der Renovierung der „Allee der Lehrer“ durchzuführen, die Erneuerung des Parks der „Geistigkeit“ fortzusetzen. Dafür werden 87,5 Mio. Rubel im Jahre 2019 abgezweigt werden.

Für die Renovierung und Wartung des Straßennetzes wurden bereits mehr als 130 Mio. Rubel überwiesen, davon 80,8 Mio. Rubel für die Renovierung von Durchgangsstrecken, 32,32 Mio. Rubel für die Organisierung der äußerlichen Infrastruktur des Industrieparks „Master“ in Dimitrowgrad in der Sapadnaja-Straße. Zusammen mit der Renovierung der Straße wird man die Fußwege und Beleuchtung in Ordnung bringen. Außerdem wird geplant, 42 Häuser im Rahmen des Programms zur Grundreparatur des Wohnungsfonds in einer Gesamtsumme von 157,4 Mio. Rubel zu reparieren.

Es wurden auch die Objekte bestimmt, die in der nächsten Zukunft in Dimitrowgrad gebaut werden werden – Kindergarten, Schule, Umgehungsstraße. Es ist die volle Rekonstruktion von Reinigungsanlagen geplant, wie die größte Etappe der Umsetzung des nationalen Projekts „Ökologie“.

Außerdem arbeiten die Programme zur Unterstützung des kleinen und mittleren Business für die Entwicklung der Industrie der Gastfreundschaft, der Stat-ups des innovativen Atomclusters in Dimitrowgrad. Dank den Mechanismen des Fonds für Entwicklung der Industrie werden nicht nur neue, sondern auch die arbeitenden Unternehmen die Unterstützung bekommen. Dimitrowgrad hat den Status des Territoriums der weitergehenden sozialwirtschaftlichen Entwicklung, der die zusätzlichen Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung des Business und für die Lokalisierung der Partner des innovativen Atomclusters gibt. Es wurden drei größte Industrieparks Greenfield und Brownfield gebildet, wo die Plätze der Kategorie „A“ vorgesehen sind, die schon bereit sind, die Residenten zu empfangen. 

Während des Forums hat das Treffen von Alexander Smekalin mit dem Vizepräsidenten des Unternehmens TWEL Ilja Galkin stattgefunden. Die Seiten haben die Aussichten der Entwicklung von gemeinsamen Projekten besprochen.

„Nur im letzten Jahr haben wir sechs „Roadmaps“ mit den Leitern der Regionen der Anwesenheit der Betriebe des Brennstoffunternehmens TWEL unterzeichnet. Diese Dokumente sind darauf gerichtet, um unter der Unterstützung der regionalen Machtorgane die Zusammenarbeit nach dem neuen nicht-Atom-Business zwischen unseren Unternehmen und der lokalen Businessgemeinschaft zu entwickeln. Dies wird die Möglichkeit geben, neue Arbeitsplätze zu schaffen und die soziale Stabilität in den Städten der Anwesenheit zu gewähren“, teilte die Ppräsidentin des Unternehmens TWEL Natalja Nikepelowa mit.

 

Information:

Das Internationale Forum ATOMEXPO ist der größte Ausstellungs- und Geschäftsplatz, wo der moderne Zustand der Atombranche besprochen wird und die Trends ihrer weiteren Entwicklung formiert werden. Es wird jährlich seit 2009 durchgeführt. Am Forum nehmen die Leiter der Schlüsselunternehmen der Weltatombranche, der staatlichen Strukturen, der internationalen und öffentlichen Organisationen, führende Experten teil.

 

 

30.04.19