Die Jahre 2019 und 2020 sind Kreuzjahre der Freundschaft des Gebietes Uljanowsk und der Provinz Hunan der Chinesischen Volksrepublik

Solche Verabredung wurde während des Treffens des Gouverneurs Sergej Morosow mit dem Leiter der chinesischen Provinz Hu Dazhe getroffen. Das Treffen fand im Rahmen der Dritten Sitzung des Beirats für Zusammenarbeit der Regionen des Priwolshsker Föderationskreises der Russischen Föderation und des Oberen, Mittleren Laufs des Flusses Jangtsekiang der Volksrepublik China statt.

 

„Die Freundschaft des Gebietes Uljanowsk mit der Provinz Hunan zählt zirka 13 Jahre. Uns verbinden feste historische und kulturelle Beziehungen. Auf unseren Erden wurden große Landleute geboren – Wladimir Lenin und Mao Zedong. Mehr als fünf Jahre entwickelt sich die Zusammenarbeit zwischen den Lenin-Gedenkstätten, der Gedenkstätte des Genossen Zedong und dem Museum Liu Shaoqi. In der Sitzung sprach Herr Komarow über die Ausstellung, die dem chinesischen Führer gewidmet war. Ich habe selbst diese Ausstellung besucht, mich mehrmals mit dem Großneffen von Mao, Herrn Cao Yushan, getroffen. Ich bin stolz darauf, dass sich gute Beziehungen in Bezug auf die Bildung und Sport zwischen unseren Regionen herausbilden. Ich hoffe aufrichtig, dass die Sportler der Provinz Hunan in das Gebiet Uljanowsk kommen werden, wo das Erste Weltfestival für Kampfkünste TAFISA im September dieses Jahrs durchgeführt werden wird“, so Sergej Morosow.

Im Rahmen des Kreuzjahrs wird geplant, eine ganze Serie von Geschäfts-, Kultur und Sportveranstaltungen durchzuführen. Der Leiter der chinesischen Provinz unterstützte diese Initiative und schlug seinerseits vor, auf das Programm das Sechste Jugendforum „Wolga –Jangtsekiang“ zu setzen, das in der Volksrepublik China im Juli 2019 stattfindet.

Im Laufe der Verhandlungen besprachen die Leiter der Regionen die Möglichkeiten der weiteren Steigerung des Handelsumsatzes und der Investitionszusammenarbeit, die Knüpfung von direkten Kontakten zwischen den Geschäftskreisen, den Verbänden der Industriellen und Unternehmer.

"Ich bin sehr froh, mich am Ufer der Wolga mit dem Gouverneur des Gebietes Uljanowsk zu treffen. Ich glaube, dass unser Treffen zur Stärkung von städtepartnerschaftlichen Beziehungen beitragen wird. Das Jahr 2019 ist das Jahr des 70. Jahrestags seit der Knüpfung der städtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen China und Russland und noch der 10. Jahrestag seit der Knüpfung der städtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen den Regionen. Außerdem werden wir in diesem Jahr den 126. Jahrestag seit der Geburt von Mao Zedong feiern. Ich bin sicher, dies alles wird eine gute Grundlage für die Stärkung von kulturellen und humanitären Austauschen zwischen der Provinz Hunan und dem Gebiet Uljanowsk sein. In unserer Provinz leben 73 Millionen Menschen. Der Gesamtumfang der Wirtschaft hat im Vorjahr 3,6 Trill. Yuan betragen. Nach dieser Kennzahl nimmt unsere Provinz den achten Platz im Land. Das ist ein riesiger Markt. Wir können unsere handelswirtschaftliche Zusammenarbeit in den Bereichen des Fahrzeug- und Flugzeugbaus, der Lebensmittelindustrie und vieler anderer Richtungen vertiefen“, kommentierte Hu Dazhe.

Nach den Ergenissen des Treffens wurde die Verabredung getroffen, das Abkommen zwischen dem Gebiet Uljanowsk und der Provinz Hunan zu erneuern und wieder zu schließen, bzw. den Plan der gemeinsamen Veranstaltungen zu bestätigen, die im Rahmen der Kreuzjahre der Freundschaft realisiert werden.

Es sei erwähnt, dass das Format der russisch-chinesischen interregionalen Zusammenarbeit „Wolga –Jangtsekiang“, das im Jahr 2013 vom Präsidenten Russlands Wladimir Putin nach den Ergebnissen seiner Reise nach China initiiert wurde, nach der zweijährigen Pause erneuert wurde. Die dritte Sitzung des Beirats wurde unter dem Vorsitz des Beauftragten Vertreters des Präsidenten der Russischen Föderation im Priwolshsker Föderationskreis Igor Komarow und des Stellvertreters des Vorsitzenden des Staatsrats der Volksrepublik China Wang Yong durchgeführt. Die Teilnehmer der Veranstaltung wurden mehr als 200 Menschen – die Leiter von 14 russischen und von 6 chinesischen Regionen, die Vertreter der Ministerien für Außenangelegenheiten, Kultur, Tourismus und Business von zwei Ländern.

 

 

04.06.19