Der Gouverneur Sergej Morosow stellt das Potential des Gebietes Uljanowsk im Bereich der erneuerbaren Energetik während der Innoprom-2019 vor

Die Internationale Industrieausstellung wird in Jekaterinburg am 8-11. Juli arbeiten.

 

Während des thematischen Tracks „Technologien für die Städte“ wird der Leiter der Region den Vortrag zum Thema „Rolle der erneuerbaren Energetik bei der Entkarbonisierung der russischen Industrie“ und während des Russisch-türkischen Industrieforums die Vorschläge zur Entwicklung von Investitionsbeziehungen zu den ausländischen Partnern vorstellen.

„Der Präsident Russlands Wladimir Putin betont, dass sich das Zusammenwirken mit der Türkei im wirtschaftlichen Bereich ständig erweitert. Aussichtsreich sind folgende Branchen für die Region: Produktion von Fahrzeugen und Autokomponenten, Baustoffen, Nahrungsmitteln, Leichtindustrie sowie Windenergie. Ich bin sicher, dass wir während der Innoprom alle gestellten Fragen ergebnisreich werden besprechen können“, kommentierte Sergej Morosow.

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Unterzeichnung des Abkommens über die sozialwirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Regierung des Gebietes Uljanowsk und dem Unternehmen NPO Konversija, die Treffen mit der Leitung Martur-AutomotiveSeatingSystems, der Korporation Rostec, dem NPK Uralvagonzavod geplant.

Auch wird sich der Gouverneur Sergej Morosow mit dem Stellvertreter des Ministers für Industrie und Handel Russlands Oleg Botscharow treffen und das Format der Teilnahme der Region am bevorstehenden MAKS-2019, die Konzeption der thematischen Veranstaltung des nächsten Jahrs und die Möglichkeit der Verleihung für das Internationale Luftfahrtforum des Status des auswärtigen Platzes des Internationalen Raum- und Luftfahrtsalons besprechen.

 

Information:

„Innoprom“ ist eine internationale Industrieausstellung, die in Jekaterinburg jährlich seit 2010 durchgeführt wird. In diesem Jahr wird die Digitalproduktion zum Hauptthema des Forums. Das Geschäftsprogramm schließt mehr als 160 Veranstaltungen ein, deren Teilnehmer die Vertreter aus 107 Ländern sind.

 

 

 

19.07.19