Zirka 100 junge Aktivisten aus China und Russland werden den Lehrgang in Führerkompetenzen „Soft Skills“ im Gebiet Uljanowsk ablegen

Am 16. Juli startete der Convent in Führerkompetenzen für Jugendliche. Es sei erwähnt, dass die Veranstaltung unter der Unterstützung des Gouverneurs Sergej Morosow durchgeführt wird. Als Veranstalter des Events tritt die Stützuniversität der Region auf, die die Preisgelder der Föderalen Agentur für Angelegenheiten von Jugendlichen in der Kategorie „Entwicklung von sozialen Fahrstühlen“ gewonnen hat.

 

„Heute sind die Kommunikationskenntnisse, die so genannten Kompetenzen „Soft Skills“, sehr von den Arbeitgebern gefragt. Deshalb ist der vorgestellte Lehrgang dadurch wertvoll, dass er den Jugendlichen noch im studentischen Alter hilft, diese Eigenschaften in sich selbst zu entdecken und in eine richtige Richtung zu lenken. Es freut uns sehr, dass die Vertreter Chinas dem Projekt angeschlossen haben. Innerhalb von einigen Jahren der gemeinsamen Arbeit zwischen China und dem Gebiet Uljanowsk wurden mehr als zehn Abkommen abgeschlossen. Sie wurden auf den Austausch der Erfahrungen bei der Arbeit von Bildungsorganisationen gerichtet, darunter bei der Vorbereitung von Kader und bei der Realisierung von den gemeinsamen Programmen und Projekten. Ich glaube, dass der Convent der Führerkompetenzen unseren Geschäftsbeziehungen eine „neue Windung“ geben wird“, erzählte der erste Stellvertreter des Vorsitzenden der regionalen Regierung Jekaterina Uba.

Der chinesischen Delegation gehören neun Vertreter der Provinz Chongqing, unter denen es die Leiter der technologischen, Consulting-, IT- und anderer Unternehmen, der kulturell-schöpferischen Korporation, der Vorsitzende der Assoziation für Schriftsteller der Provinz Chongqing und ein Dirigent gibt. Vom Gebiet Uljanowsk werden die Studenten der Stützuniversität, der I.N.Uljanow-UlGPU und der UlGTU am Lehrgang teilnehmen.

Der Convent findet in Uljanowsk am 16-23.Juli statt. Es wurden verschiedene Projekt- und Community-Sessionen, Meisterklassen, Trainings, „runde Tische“ und Diskussionen, Treffen mit den regionalen Business-Gesellschaften und der Besuch von den Unternehmen geplant. Innerhalb von diesen Tagen steht es jedem Teilnehmer bevor, den Lehrgang abzulegen, der aus vier Bildungsmoduln besteht: „Verwaltung der Tätigkeit des Teams im Projekt. Zielsetzung. Delegierung“. „Marketing des Führers.  Psychologie und Charisma. Eigene Marke“, „Case-Session“ und „Praxis des Networkings. Entwicklung von Geschäftsbeziehungen“.

„Die heutzutage populären schöpferischen Berufe fordern das Vorhandensein der Einbildung, eines lateralen Denkens, des Könnens, unter Stressbedingungen zu arbeiten. Unter den von den Arbeitgebern gefragtesten „flexiblen Kenntnissen“ sind kommunikative Eigenschaften, Zielsetzung, Teamarbeit, Selbstpräsentation. Gleichzeitig zeigen die Forschungen, dass nur jeder siebte Absolvent der Hochschule mit solch einem mittleren und hohen Niveau der Entwicklung dieser Eigenschaften prahlen kann. Das macht die Aufgabe der Entwicklung von „Soft Skills“ bei der Jugend nicht weniger wichtig als die Aneignung des akademischen Programms und die Erhaltung von den fachlichen Kompetenzen – der so genannten "Hard Skills“, betonte der Leiter der Abteilung für Jugendpolitik und kulturelle Massenarbeit der UlGU Kirill Glinkin.

Die gesamte Konzeption der Entwicklung von Führereigenschaften wird während der strategischen Session „Flexibilität des Führers. Anwendung von den Methoden AGLE" ausgearbeitet werden. Als Experten treten die Spezialisten im Bereich der Teamarbeit, der Entwicklung von den kommunikativen Eigenschaften auf.

Zum Resultat eines erfolgreichen Abschlusses des Bildungsprogramms wird die Formierung des Portfolios mit den Führerkompetenzen bei den Teilnehmern sein.

„Solche Initiativen für die Studenten sind eine der besten Formen von Investitionen für den persönlichen und beruflichen Aufstieg. Es gibt ein Antrag auf die Entwicklung der Stressresistenz, der Kommunikation, der Kenntnisse der Selbstpräsentation und Adaptation unter den Bedingungen der rasend wechselnden Anfrage auf dem Arbeitsmarkt. Die Forschungen der modernen Wissenschaftler zeigen, dass 80% des beruflichen Erfolgs von „Soft Skills“ abhängt, 20% vom beruflichen Können. Die Entwicklung von „flexiblen Kenntnissen“ führt zur Erhöhung der Qualität der Teamarbeit, seiner Planung und der Aufteilung von Aufgaben. Diese Tatsachen in Betracht ziehend, hat die Mannschaft der Stützuniversität des Gebietes Uljanowsk den Beschluss gefasst, den ersten Convent der Führereigenschaften„ Soft Skills“ für Jugendliche durchzuführen“, erzählte die Prorektorin für Außenbeziehungen und Jugendpolitik der UlGTU Tatjana Kirillowa.

Außerdem wird an denselben Tagen der Russisch-Chinesische Business-Inkubator für Jugendliche stattfinden. Es sei erwähnt, dass es ein unikales Programm ist, das mit dem Ziel des Eintritts der russischen Projekte auf den chinesischen Markt und mit dem Ziel der Heranziehung von den chinesischen Investitionen in die Wirtschaft der RF ausgearbeitet ist. Die Durchführung des Business-Inkubators sieht die Schaffung von den Bedingungen für die Entwicklung des Unternehmertums der Jugend, bzw. der internationalen Zusammenarbeit vor. Das Projekt wird für die Geschäftsleute im Alter bis 35 Jahren durchgeführt, die auf den chinesischen Markt kommen und die chinesischen Investitionen heranziehen wollen. Das Projekt wird in zwei Etappen realisiert. Im Rahmen der ersten haben die Vertreter des Gebietes Uljanowsk die Stadt Chongqing Anfang Juli besucht. Zurzeit findet der Gegenbesuch der Vertreter aus China statt.

 

29.07.19