Die staatliche Universität Uljanowsk ist in die Top der Stützuniversitäten des Landes gekommen

Die Hochschule wird die staatliche Unterstützung im Rahmen der Realisierung der Veranstaltungen des Nationalen Projekts „Bildung“ nach den Ergebnissen des Programms der Entwicklung für 2018 erhalten.

 

Die Ergebnisse wurden während der Sitzung des Beirats zur Realisierung der Programme der Entwicklung von den Stützuniversitäten zusammengefasst, die für die industrielle und sozialwirtschaftliche Entwicklung der Subjekte der Russischen Föderation eine Schlüsselrolle spielen. Sie wurde am 30. Juli unter dem Vorsitz der Stellvertreterin der Ministerin für Wissenschaft und Hochbildung der RF Marina Borowskaja durchgeführt.

Der Beirat hat den Beschluss gefasst, drei Gruppen solcher Universitäten aufgrund der Einschätzung ihres Potentials abzusondern. Zu den Kriterien hat die Dynamik der Schlüsselkennzahlen der Ergiebigkeit, die Zahlwerte der Schlüsselkennzahlen der Ergiebigkeit der Tätigkeit der Stützuniversität, die Experteneinschätzung der Realisierung von den Programmen der Entwicklung gehört.

Zur zweiten Gruppe der Stützuniversitäten gehört die staatliche Universität Uljanowsk. Es sei erwähnt, dass der Gouverneur Sergej Morosow den Koordinierungsrat zur Realisierung des Programms der Entwicklung der Universität leitet.

„Die UlGU hat den Status der Stützuniversität im Jahr 2017 bekommen und beweist regelmäßig, dass sie die aktuellen Aufgaben der regionalen Wirtschaft zusammen mit den Unternehmen bei der Realisierung von den Bildungs- und Innovationsprojekten löst. Die Universität setzt fort, führende Positionen zu halten, nimmt würdige Plätze in allen allrussischen und internationalen Ratings ein. Es sei erwähnt, dass die Hochschule im Juni in die Top-100 des nationalen Ratings des Landes gekommen ist“, sagte die Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Gebietes Uljanowsk Natalja Semjonowa.

Der Beschluss über die Verteilung von Finanzmitteln ist einer der Kontrollpunkte bei der Realisierung des nationalen Projekts „Bildung“. Die Verteilung der Hochschulen in drei Gruppen sieht die nachfolgende Gewährung der Unterstützung vor, die nach dem Umfang der seitens des Bildungsministeriums bereitgestellten Subventionierung differenziert ist.

 

 

 

13.08.19