Die Unternehmer des Gebietes Uljanowsk werden um die Prämie „Exporteur des Jahres“ kämpfen

Um die Allrussische Prämie im Bereich der internationalen Kooperation und des Exports können sich große Unternehmen und Subjekte des kleinen und mittleren Unternehmertums der Region bewerben. Die Anträge werden bis zum 6. September angenommen.

 

Die Ergebnisse des gesamtnationalen Wettbewerbs werden in Moskau am 14. November im Rahmen des Internationalen Exportforums „Made in Russia“ unter der Teilnahme der ersten Personen des Staates zusammengefasst werden.

„Das Gebiet Uljanowsk hat ein riesiges Potential im Bereich der Entwicklung des Exports. Lokale Waren erfreuen sich einer großen Nachfrage im Ausland. In den letzten 15 Jahren ist der Export um das 4,5 fache gestiegen, im Vorjahr hat die Steigerung 15% betragen, in diesem Jahr beobachten wir das vierfache Wachstum des Umfangs der Waren, die auf den Außenmarkt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geliefert werden. Die Teilnahme an der Prämie „Bester Exporteur“ ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für das Unternehmen, seine Resultate zu zeigen, über sich selbst auf höchster Ebene zu erzählen und das Image der Produktion „Made in Ulyanovsk region“ zu unterstützen, betonte der Gouverneur Sergej Morosow.

Als Veranstalter des Wettbewerbs tritt das Russische Exportzentrum – das staatliche Institut für Unterstützung des nicht Rohstoff-Exports auf. Die Prämie wurde im Rahmen des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ initiiert.

„Das nationale Projekt sieht die Einbeziehung einer großen Zahl von den neuen russischen Unternehmen in die außenwirtschaftliche Tätigkeit vor. Viele unsere Unternehmen haben ein Exportpotential, die Aufgabe des Staates ist es, die Stimuli dafür zu finden, damit es realisiert werden konnte. Die russischen Unternehmer brauchen heute positive Beispiele dafür, wie man die gegenseitigen Beziehungen zu den Partnern aufbauen kann, wie man die Erfahrung und Besonderheiten der Mentalität der ausländischen Kollegen berücksichtigen und die Barrieren überwinden kann. Die Prämie „Exporteur des Jahrs“ soll die Geschichte des Erfolgs des russischen Business im Ausland vervielfältigen, unsere Geschäftsleute "chargieren" und inspirieren, sie dazu motivieren, damit sie Exporteure werden“, betonte der erste Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung der Russischen Föderation – Finanzminister der Russischen Föderation Anton Siluanow.

Die besten Exporteure werden in den Bereichen Industrie, Agrarkomplex, Dienstleistungen und hohe Technologien gewählt werden. Auch werden die besten in den Kategorien „Durchbruch des Jahrs“ und „Neue Geographie“ bestimmt werden.

Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk Ruslan Gainetdinow trägt die Teilnahme an solchen Wettbewerben zur Förderung der Produktion von lokalen Produzenten und zur Erhöhung derer Erkennbarkeit auf dem Markt bei. „Heute liefern 140 Uljanowsker Unternehmen ihre Produktion auf den Außenmarkt, vom Januar bis zum April des laufenden Jahrs hat der Export 540 Mio.USD betragen, die Zunahme macht mehr als 383 Mio.USD im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Im Rahmen des nationalen Projekts steht uns die Aufgabe, diese Kennzahlen zu verdoppeln“, erklärte der Leiter der Korporation.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der Website des Projekts https://www.exportcenter.ru/awards/ oder per Telephon: +7(8422) 41-06-56 (Zentrum für Unterstützung des Exports der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk).

 

19.08.19