Im Gebiet Uljanowsk startet der Lehrgang für Unternehmer, die ihre Waren auf den Außenmarkt liefern wollen

Der Lehrgang wird im Rahmen des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ vom September bis zum Dezember durchgeführt werden.

 

Innerhalb dieser Zeit wird man den Geschäftsleuten über die Grundlagen der Exporttätigkeit, das Marketing als Teil des Exportprojekts, eine effektive Businesskommunikation, Rechtsaspekte, Finanzinstrumente, über die Logistik, Steuer- und Zollregelung des Exports, bzw. über die Möglichkeiten des Online-Handels erzählen.

„Die Hauptaufgabe des nationalen Projekts ist Steigerung der Umfänge des Exports und der Zahl der Unternehmer, die ihre Waren auf den Außenmarkt liefern. Deshalb wurde ein einiges System der Unterstützung in der Region aufgebaut , die die Möglichkeit gibt, eine notwendige Unterstützung für den Businessman auf der beliebigen Etappe zu leisten, sei es der Eintritt auf die Weltmärkte oder die Erweiterung des Territoriums der Verkäufe. Heute ist das Zentrum für Unterstützung des Exports der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums das „einige Fenster“ des Russischen Exportzentrums, wo der Unternehmer eine volle Begleitung seiner Tätigkeit erhält. Dazu gehört die Schulung, Hilfe bei der Abwicklung von Geschäften, die Suche und der Eintritt auf die Außenmärkte, die Teilnahme an den internationalen Ausstellungen und Businessmissionen, die Arbeit mit den Online-Exporthandelsplattformen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Korporation Ruslan Gainetdinow.

Heute exportieren 140 Unternehmen ihre Produktion aus der Region, 22 davon sind auf den Außenmarkt zum ersten Mal in diesem Jahr gekommen. Die lokalen Produzenten liefern die Waren an 102 Länder, die Haupthandelspartner sind Ägypten, Kasachstan, Deutschland, Weißrussland, die USA, Ungarn, Aserbaidshan, Tschechien, Brasilien, Saudi-Arabien. Nach den Ergebnissen der ersten Hälfte 2019 wurde die Produktion in Höhe von 580 Mio.USD exportiert, die Kennzahlen des Vorjahrs haben 150 Mio.USD betragen.

Außerdem sind die Waren des Gebietes Uljanowsk auf der Auslage Ulmade.com der größten E-Handelsplattform Alibaba.com seit 2018 vorgestellt, bzw. auf der Plattform für die GUS-Staaten Allbiz.ru. Heutzutage wurden hier mehr als 300 Waren von 20 regionalen Unternehmen vorgestellt. Die Anträge kommen aus Indien, Ägypten, Pakistan, Marokko, Bangladesch, Nigeria, Togo, Vietnam, China, Palästina, dem Iran und der Türkei. Im Rahmen des nationalen Projekts beginnt der Logistikhub mit der Produktion der Uljanowsker Produzenten in Tschechien seine Arbeit, in der Anfangsetappe werden die Waren von 10 Unternehmen vorgestellt werden.

Es sei erwähnt, dass vier Programme im Rahmen des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ im Gebiet Uljanowsk bestätigt wurden: „Industrieexport“, „Export von Dienstleistungen“, „Export der Produktion des Agrar- und Industriekomplexes“ und „Systemmaßnahmen zur Entwicklung der internationalen Kooperation und Exports“. In den Jahren 2019-2020 wird geplant, mehr als 956 Mrd.Rubel aus dem föderalen Haushalt abzuzweigen, um die Veranstaltungen des nationalen Projekts zu erfüllen.

Das volle Programm der Seminare finden Sie auf der Website:  http://openbusiness73.ru/, den Antrag können Sie per Telefon einreichen: +7(8422) 41-06-56 (Zentrum für Unterstützung des Exports der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk).

 

 

 

16.09.19