Innerhalb von sieben Monaten 2019 ist der Produktionsumfang des Motorenwerks Uljanowsk um 9% gestiegen

Am 6. September hat der Gouverneur Sergej Morosow den Betrieb besucht und dem Kollektiv zum 75.Jahrestag seit der Gründung des Unternehmens gratuliert. Die feierliche Veranstaltung hat im Vorfeld des Tags der Industrie des Gebietes Uljanowsk stattgefunden.

 

„Das Motorenwerk Uljanowsk ist der Betrieb mit einer reichen Geschichte. Ohne Zweifel hat seine Entwicklung eine wichtige Rolle im Schicksal der Region und deren Bewohner gespielt. Hier entstehen die Berufsdynastien und neben dem Werk hat sich in seiner Zeit ein ganzer Bezirk herausgebildet. Das Kollektiv des Unternehmens zählt rund 1200 Mitarbeiter. Unsere Hauptaufgabe ist es, jeden Arbeitsplatz zu bewahren, die Stabilität und das Vertrauen in die Zukunft zu gewähren, damit das berühmte Werk seine Tätigkeit noch mehrere Jahrzehnte entwickeln konnte“, so der regionale Leiter.

Zurzeit verfügt das Unternehmen über die Produktionsbasis, die die Möglichkeit gibt, den vollen Komplex der Arbeiten zur Schaffung und Produktion von Fahrzeugmotoren zu erfüllen. Im Industriebetrieb befindet sich der in der Region größte metallurgische Komplex nach den Umfängen der Produktion der Gußerzeugnisse aus Alyminium-Legierungen, bzw. die Metallbearbeitungs-, Galvanik-, Press- und Montageproduktion. Es sind rund 3.500 Einheiten verschiedener Ausrüstung in allen Prozessen eingesetzt: Metallbearbeitungs-, Gesenkschmiede-, Gieß-, Hebe- und Transportausrüstung, darunter unmittelbar bei der Herstellung von den Fahrzeugmotoren zirka 1.700.

In der Metallbearbeitungsabteilung wird die Bearbeitung von 230 verschiedenen Arten der Baueinheiten und Details von Fahrzeugmotoren durchgeführt, darunter von Zylinderblöcken- und köpfen, gekröpften Achsen, Verteilerwellen, Pleuelstangen, Kollektoren, Röhren, Thermostaten, Wasser- und Ölpumpen.

„Zurzeit wird mehr als die Hälfte der Fahrzeuge "Gazel" mit den Motoren des Uljanowsker Betriebs produziert. Unsere Generation arbeitet neue Produkte aus und setzt sie in der Produktion ein, neue Technologien anwendend. Jetzt arbeiten wir am 3 Liter-Motor, der in dem Fahrzeug „GAZel“ mit erhöhter Lademasse montiert werden wird. Rund 50% der Produktion haben wir schon erschlossen. Damit diese Produktion attraktiv sein konnte, setzen wir neue Arbeitsplätze ein, die die Verwendung von den IT-Technologien fordern. Im Betrieb wird die Modernisierung der Produktion geführt, es gibt viele Verträge über die Lieferung der Ausrüstung“, betonte der Exekutivdirektor des Motorenwerks Uljanowsk Jewgeni Mironow.

Die Modernisierung der Produktion wird auch dank der modernen Ausrüstung durchgeführt, die durch die Werkzeugmaschinenfabrik DMG MORI Uljanowsk geliefert wird.

Im Jahr 2018 wurden rund 45.000 Fahrzeugmotoren im Betrieb produziert, was um 19% die Kennzahlen 2017 übersteigt. Der Umfang der verladenen Waren aus eigener Produktion ist um 22% gestiegen.

Auch hat Sergej Morosow das Museum für Arbeitsruhm des Unternehmens besucht. Es ist zum 40.Jahrestag seit der Gründung des Werks am 6. September 1984 eröffnet worden. Heute zählt das Museum 4.700 Aufbewahrungseinheiten. Unter den wertvollsten Exponaten gibt es unikale, zum Beispiel der Fahrzeugmotor UMZ-451 —  der erste, der auf dem Fließband des Motorenwerks Uljanowsk vor 50 Jahren zusammengebaut worden ist. Im Museum werden thematische Exkursionen durchgeführt, die Projekte „Ihre Kindheit ist auf den Krieg entfallen“ und „Der Ort des Treffens ist das Museum“ realisiert. Im Rahmen der Projekte werden die Vorlesungen an den Schulen organisiert und die Veranstaltungen für die Veteranen und deren Treffen mit den Schülern durchgeführt. Während der Treffen treten die Jugendlichen mit den Konzerten in der Exposition des Museums auf. Es werden die Meisterklassen durchgeführt.

 

Information:

Das Motorenwerk Uljanowsk gehört zur Division „Kommerzielle Kleinkraftwagen und Personenkraftfahrzeuge“ der größten russischen Automobilbauholding - Gruppe GAZ. Das ist eines der größten Unternehmen des Maschinenbaukomplexes Russlands zur Herstellung von Triebwerken von verschiedener Modifikation für Lastkraft-, Personenkraft- und Mehrzweckwagen der Marke GAZ.

 

 

16.09.19