Der Gouverneur Sergej Morosow wird das Potential des Gebietes Uljanowsk im Bereich der erneuerbaren Energie vorstellen

Im Laufe der Internationalen Branchenausstellung „HUSUM WIND 2019“ wird der Gouverneur während der Podiumsdiskussion die Rede halten. Es wird geplant, dass der regionale Leiter die weitere Entwicklung der Windindustrie im Gebiet Uljanowsk mit den Leitern der Industrie- und Handelskammern aus Hamburg und Cottbus besprechen wird. Außerdem wird die Delegation die Verhandlungen mit den Unternehmen durchführen, die zur Dänischen Assoziation für Windenergie gehören.

 

Die Delegation des Gebietes Uljanowsk hat am Montag die Verhandlungen mit einem der führenden deutschen Unternehmen-Produzenten von Autokomponenten in Bezug auf die Lokalisierung ihrer Produktion im Gebiet Uljanowsk durchgeführt.

Für den 10.September wurde das Treffen mit der Leitung des Russisch-Deutschen Wirtschaftsbunds geplant. Die Fragen der Entwicklung des interregionalen Zusammenwirkens, der Zusammenarbeit im Bereich der Industrie und des Verkehrs, des Geschäfts-, Kultur- und Bildungstourismus wird der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk mit dem Staatssekretär des Departements zu Fragen der Wirtschaft, Innovationen und Transport von Hamburg Torsten Sevecke besprechen.

„Vor eineinhalb Wochen haben die Vertreter der deutschen Unternehmen die Region besucht. Wir haben Sie mit dem Wirtschafts- und Investitionspotential des Gebietes bekannt gemacht, die besten Praktiken im Bereich der Luftfahrt ausgetauscht. Deutschland ist ohne Übertreibung einer der führenden Partner für uns. Heute nimmt die Bundesrepublik führende Positionen im Gebiet Uljanowsk nach den direkten Investitionen in die Wirtschaft der Region unter allen europäischen Ländern ein, der Gesamtinvestitionsumfang übersteigt 300 Millionen Euro“, erzählte Sergej Morosow.

Um die Erweiterung der Grenzen der Zusammenarbeit mit den deutschen Partnern, besonders im Bereich der erneuerbaren Energie, wird es sich im Laufe der Podiumsdiskussion „Russland ist ein neuer Markt der Windenergie“ handeln. Die Hauptthemen der Session und Exposition der internationalen Branchenausstellung „HUSUM WIND 2019“ sind führende Technologien in der Energie, das Potential des russischen Markts und die Besonderheiten des Mechanismus der Unterstützung von Projekten. Der Leiter der Region wird die Erfahrungen des Gebietes Uljanowsk bei der Entwicklung und dem Einsatz von den erneuerbaren Energiequellen vorstellen.

„Noch vor 4 Jahren hat das Gebiet Uljanowsk, als erstes in Russland, die Veränderungen der föderalen Gesetzgebung initiiert, die die Normativbasis im Bereich der Windenergie regelt. In der Region wurden zwei Industrieparks nach dem Programm zur Unterstützung von den erneuerbaren Energiequellen gebaut. In diesen Windparks arbeiten 28 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 85 MW. Deshalb ist die Erfahrung Deutschlands für uns sehr interessant“, kommentierte die Ministerin für Entwicklung der internationalen und interregionalen Beziehungen des Gebietes Uljanowsk Jekaterina Smoroda.

 

Information:

Vom 10. bis zum 13. September in der Stadt Husum (Deutschland) wird die größte Branchenausstellung für Windenergie „HUSUM WIND 2019“ stattfinden. Es wird vermutet, dass der Event 27.000 Teilnehmer der Ausstellung und des Geschäftsprogramms, 650 Unternehmen-Teilnehmer aus 25 Ländern sammeln wird.

 

 

24.09.19