Im Industriepark Dimtrowgrad „Master“ des Gebietes Uljanowsk wurde die Produktion von Kinderspielzeugen eröffnet

An der Zeremonie der Eröffnung der in Russland ersten Fabrik des weißrussischen Unternehmens Polessje hat der Gouverneur Sergej Morosow teilgenommen.

 

„Die Inbetriebnahme der Produktion ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung des Territoriums für weitergehende Entwicklung „Dimitrowgrad“. Das sind neue Arbeitsplätze und Investitionen in die Wirtschaft der Stadt. Die gesamten Projektkosten liegen bei 200 Mio. Rubel. Heute haben wir die erste Linie in Betrieb genommen. Jetzt sind zirka 40 Menschen im Betrieb tätig, bis Jahresende muss ihre Zahl 100 überhöhen, nach der Realisierung des Projekts plant das Unternehmen zirka 300 neue Arbeitsplätze für die Einwohner von Dimitrowgrad zu schaffen. Für uns ist auch der Sinn des Projekts wichtig: Produktion der Spielzeuge für Kinder ist ein positives Thema. Außerdem freut uns sehr, dass unsere Partner das weißrussische Unternehmen ist. Das ist ein Beitrag zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den Ländern“, betonte der regionale Leiter.

Das neue Unternehmen wurde auf einem Grundstück mit einer Fläche von sechstausend Quadratmetern platziert, dort wurde die Grund- und laufende Reparatur der Räume verwirklicht, die moderne Ausrüstung montiert, die Produktions- und Montageabteilung, zwei Lagerräume für Halbzeuge und für hergestellte Produktion organisiert.

Im Jahr 2020 plant der Investor die zweite Linie des Projekts zu realisieren: die besetzte Fläche um 28.000 m2 zu erweitern und noch 27 Spritzgußautomate zur Herstellung von Thermoplast zu installieren, um neue Produktion zu produzieren. Im Betrieb wird eine breite Palette von Kinderspielzeugen produziert werden, eine besondere Aufmerksamkeit wird den folgenden Segmenten geschenkt werden: Logistik- und Transportspielzeuge, Rutschfahrzeuge und Baukasten.

„Bei der Wahl des Platzes für die Platzierung der Produktion war ein wichtiges Argument zugunsten des Gebietes Uljanowsk eine gute geographische Lage der Region, eine riesige Infrastruktur, ein ernster Transportknoten. Dazu sind die hochqualifizierten Fachkräfte in Dimitrowgrad konzentriert, die mit dem Kunststoff-Gießen verbunden sind. Heute befindet sich die Produktion in der Etappe der Zertifizierung, wir planen das Zertifikat im Laufe des Monats zu bekommen. Dann beginnen wir eine schnelle Rekruitierung des Personals. Was die Umfänge der Produktion angeht, sollen wir jeden Tag einen Lastkraftwagen der Produktion herstellen. Die Spielzeuge werden an alle Regionen Russlands, an Kasachstan gesandt werden. Es wurden bereits zirka 160 Mio.Rubel in das Projekt angelegt, es werden noch acht Maschinen arbeiten. In der zweiten Linie planen wir noch 27 Maschinen in Betrieb zu nehmen“, erzählte der Kommerzdirektor des Unternehmens Polessje Wladimir Kiwak.

Es sei erwähnt, dass das Abkommen über die Investierung in die Schaffung der neuen Produktion zwischen der regionalen Regierung, der Korporation der Entwicklung und dem Unternehmen Polessje im Februar 2019 während des russischen Investitionsforums in Sotschi unterzeichnet worden ist. Im Juni hat das Unternehmen Polessje DG den Status des Residenten des Territoriums der sozialwirtschaftlichen Entwicklung „Dimitrowgrad“ erhalten.

„Die vorbereiteten Räume für den Start der Produktion sind heutzutage sowohl vom russischen als auch vom ausländischen Business sehr nachgefragt. Wir sehen das am Beispiel des Territoriums der weitergehenden sozialwirtschaftlichen Entwicklung „Dimitrowgrad“. Wir haben hier die vorbereiteten Produktionsräume geschaffen – den Industriepark „Master“ in Dimitrowgrad, das Territorium hat den Status des Territoriums der weitergehenden sozialwirtschaftlichen Entwicklung bekommen und die Investoren sind hierher gekommen. „Das Unternehmen Polessje ist Hauptresident des Parks. Außerdem wurden hier noch zirka zehn Unternehmen platziert. Heute sind die Plätze um 100% erfüllt und wir haben neue Anfragen von den potentiellen Residenten. Zurzeit führen wir die Verhandlungen mit dem Partner PAO KAMAZ über die Möglichkeit der Erweiterung der Plätze sowohl dank der Rekonstruktion der existierenden Produktionsgebäude von DAAZ als auch dank dem Bau von neuen Räumen auf seinem Territorium“, teilte der Generaldirektor der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Sergej Wassin mit.

 

Information:

Das Unternehmen Polessje (Weißrussland, Kobrin) ist einer der größten Produzenten von Kunststoffspielzeugen und Erzeugnissen für alltäglichen Gebrauch in Europa. Es arbeitet seit 1998. Zurzeit arbeiten dreitausend Menschen im Unternehmen, der Export der Produktion wird an 66 Länder verwirklicht, darunter an Russland, die Ukraine, die Länder der Europäischen Union, Kanada, die USA, Afrika, Australien, Japan, an den Nahen Osten.

08.10.19