Der Logistikhub der Waren aus dem Gebiet Uljanowsk hat seine Arbeit in Tschechien begonnen

Die erste Partie der Produktion der lokalen Produzenten wurde auf dem internationalen Handelsplatz untergebracht.

 

Zurzeit sind im Showroom, der sich in Prag befindet, folgende Waren vorgestellt: der Montageschaum Vasmann rus, Steinbecken San-Marco und TD Ulgran, die Türe Doriano und das Möbel Ardoni. In der ersten Etappe werden zehn Unternehmen der Ulajnowsker Region zu den Residenten des Hubs.

„Zurzeit hat der Handels- und Logistikhub „Made in Ulyanovsk region“ im Rahmen des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ seine Arbeit begonnen, es wird die Kampagne zur Förderung der Waren von Teilnehmern aktiv geführt. Die Unternehmer haben an der Arbeit der internationalen Ausstellung für Bau und Architektur „ForArch“ teilgenommen, jeder Teilnehmer hat die Zusammenarbeit im Durchschnitt mit 40 potentiellen Kunden besprochen. Einige große Kontrakte befinden sich schon im Stadium der Entwicklung. Zum Beispiel, die Partner aus Lettland und Deutschland sind am Kauf des Montageschaums interessiert, die Vertreter von Tschechien haben bereits erste Aufträge von Innentüren gemacht, die Steinbecken werden schon im lokalen Internetgeschäft verkauft, der Unternehmer führt bereits die Verhandlungen über erste Verkäufe. In erster Linie sind solche Ergebnisse durch die Vorteile hervorgerufen, die der Hub gibt. Denn die ausländischen Partner können an Ort und Stelle die Waren zu sehen, die Zusammenarbeit direkt zu besprechen und was wichtig ist, die minimale Großhandelspartie zu kaufen und diese Ware in kürzester Frist vom Lager in Prag zu bekommen“, betonte der Vorstandsvorsitzende der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk Ruslan Gainetdinow.

Es sei erwähnt, dass der Handels- und Logistikhub die Schaffung und Bereitstellung der Infrastruktur vorsieht, die für die Beförderung, Lagerung, Förderung von Waren in den aussichtsreichen Ländern von den Agenten und Distrubutoren notwendig ist. Auch wird die Suche nach den Partnern durch diesen Platz für die Unternehmen des Gebietes Uljanowsk verwirklicht, es werden die Verhandlungen zwischen dem regionalen Business und den ausländischen Unternehmen durchgeführt, es werden die regionalen Marken gefördert, es wird die Hilfe für die Unternehmen aus Uljanowsk bei der Eröffnung der eigenen Vertretungen im Ausland und die Schaffung von den gemeinsamen Unternehmen im anderen Staat geleistet.

Es sei erwähnt, dass folgende Länder zu den Hauptpartnern der Uljanowsker Unternehmen wurden: Ägypten, Kasachstan, Deutschland, Weißrussland, die USA, Usbekistan, Ungarn, Aserbaidshan, Tschechien, Saudi-Arabien. Nach den Ergebnissen der ersten Hälfte 2019 wurde die Produktion in Höhe von 580 Mio. USD auf den Außenmarkt exportiert, die Kennzahlen des Vorjahrs haben 150 Mio. USD betragen. Der größte Teil davon  — 98,5% ist Export von nicht Rohstoff-Waren, Autotechnik, Brennstoff, Produkte der anorganischen Chemie, mechanische Ausrüstung, Optik, Möbel, Getreide, Holz und Produktion der Holzbearbeitung, unklassierte Waren.

In den Jahren 2019-2020 wird geplant, mehr als 956 Mrd.Rubel aus dem föderalen Haushalt abzuzweigen, um die Veranstaltungen des nationalen Projekts zu erfüllen. Bis 2024 wird geplant, folgende Kennzahlen zu erreichen: Die Zahl der Exporteure des Gebietes Uljanowsk muss verdoppelt werden, das Wachstum der Umfänge von Exportdienstleistungen der gebietlichen Unternehmen muss rund 280 Mio.USD betragen (in diesem Jahr muss es zirka 210 Mio.USD betragen), der Umfang des Exports von nicht Rohstoff- und nicht Industrie-Waren muss 750 Mio.USD erreichen und der Umfang des Exports der Produktion des Agrar- und Industrieexports 72 Mio.USD.

Die Produzenten aus Uljanowsk, die die Teilnehmer des Hubs oder der internationalen Ausstellungen werden möchten, können sich per Telefon des Zentrums für Exportunterstützung der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums wenden: +7(8422)41-06-56.

 

08.10.19