Im größten Gemüsebauunternehmen des Gebietes Uljanowsk wird die Modernisierung fortgesetzt

Am 3. Oktober hat die Generaldirektorin des Unternehmens Teplitschnoje Jekaterina Shilina über den Ablauf der Arbeiten Sergej Morosow berichtet. Der Gouverneur hat die Aufgabe gestellt, die Palette von frischen Gemüsen für die ganzjährige Lieferung an die Auslagentische für die regionalen Einwohner zu erweitern.

 

„Es ist äußerst wichtig, damit die Uljanowsker Einwohner mit frischen Gemüsen aus der lokalen Produktion das ganze Jahr versorgt werden konnten. Dafür sind spezielle Bedingungen nötig, deshalb wird das fünfjährige Programm der Modernisierung des Unternehmens „Teplitschnoje“ seit 2018 realisiert: Es wird der Ersatz der Ausrüstung durchgeführt, der Einsatz der energiesparenden Technologien, die Testprüfung aller Prozesse mit dem Ziel des Übergangs zur 100% automatisierten Steuerung des Systems des Mikroklimas. Die Ergebnisse lassen auf sich nicht lange warten.Heute können wir über die Ergebnisse von acht Monaten 2019 sprechen. Das Unternehmen hat um 1084 Tonnen Produktion mehr als im Vorjahreszeitraum gesammelt, es ist der Quadratmeterertrag von Tomaten und Gurken gestiegen. Der Durchschnittslohn der Mitarbeiter ist gestiegen und große Handelsnetze haben begonnen, mit dem Unternehmen mehr aktiv zu arbeiten. Innerhalb dieser Zeit wurden 110 Mio.Rubel Steuern an die Haushalte verschiedener Niveaus überwiesen, was fast um 49 Mio. mehr als im Vorjahreszeitraum ist“, machte Sergej Morosow Schlussfolgerungen.

Im vierten Quartal 2018 wurden die höchsten Resultate der Arbeit des Unternehmens in den letzten drei Jahren fixiert.

Jekaterina Shilina teilte mit, das Wachstum des Erlöses hat 22% betragen. Das Unternehmen hat um 630 Tonnen Produktion mehr als im Vorjahreszeitraum gesammelt, außerdem ist der Quadratmeterertrag in den Gewächshäusern um 2,3 kg gestiegen. „Im ersten Quartal 2019 wurde die Rekordernte eingebracht. Das Unternehmen hat um 305 Tonnen Produktion mehr als im Vorjahreszeitraum 2018 gesammelt. Die Zunahme des Erlöses hat 32% betragen. Der Quadratmeterertrag ist im Durchschnitt um 1,5 kg gestiegen. In der ersten Hälfte 2019 hat das Unternehmen um 1073 Tonnen Produktion mehr als im Jahr 2018 gesammelt. Das sind Ergebnisse der Arbeit, die durch das Unternehmen ununterbrochen geführt wird. Wir werden nicht stehen bleiben und werden unsere Kennzahlen verbessern“, betonte die Leiterin.

Nach den Worten des Stellvertreters des Vorsitzenden der Regierung – des Ministers für Agrar- und Industriekomplex und Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin ist das Unternehmen Teplitschnoje schon innerhalb von 42 Jahren der in der Region einzige Produzent von Gemüsen auf dem Gebiet des geschützten Anbaus und gehört zu 16 größten Branchenwirtschaften Russlands. „Der Jahresumfang der Produktion macht 12.000 Tonnen Gemüse aus. Die Gesamtfläche des Unternehmens beträgt 104 ha, davon fast 27 ha sind Winter-Gewächshäuser. 14,9 davon sind rekonstruiert und mit den modernen Systemen zur automatisierten Steuerung des Mikroklimas ausgerüstet. Nach dem fünfjährigen Plan, der im Jahr 2018 bestätigt wurde, wird eine globale Modernisierung im Unternehmen Teplitschnoje durchgeführt, die der Einsatz von energiesparenden Technologien, die Testprüfung und Einstellung aller Prozesse mit dem Ziel des Übergangs zur 100% automatisierten Steuerung des Systems des Mikroklimas PRIVA einschließt. Um einen maximalen Effekt von der Modernisierung zu erhalten, hat die Organisation ein stabiles und starkes Kollektiv, eine fachkundige und stufenweise Erfüllung des festgesetzten Plans“, betonte Michail Semjonkin.

Es sei erwähnt, dass eine der Richtungen der Entwicklung des Unternehmens – die Arbeit mit dem Kollektiv ist. Im Jahr 2019 ist das Unternehmen zur Leistungsentlohnung übergangen, es wurde eine fast neunmonatige ernste Vorbereitung auf den Übergang zu dieser Etappe geführt. Heutzutage arbeiten hier 548 Menschen, 24 Mitarbeiter arbeiten im Unternehmen Teplitschnoje mehr als 35 Jahre, 27 Mitarbeiter von 30 bis 35 Jahren, 38 Mitarbeiter von 25 bis 30 Jahren. Im Unternehmen sind 21 Familien und 15 Dynastien tätig.

 

 

15.10.19