Im Jahr 2020 beginnt der Bau von neuen Produktionsgebäuden für die Verbundwerkstoffunternehmen im Gebiet Uljanowsk

Davon hat der Gouverneur Sergej Morosow während seiner Rede in der Plenarsitzung des 7. Forums „Verbundwerkstoffe ohne Grenzen“ in Moskau am 17. Oktober mitgeteilt.

 

Die Teilnehmer der Diskussion haben die Prognosen des internationalen Markts von Verbundwerkstoffen für die nächsten fünf Jahre, die Erfolge der vaterländischen Branche, den Importersatz und Export, die Probleme des Einsatzes von Verbundwerkstoffen in verschiedenen Industriebranchen, die Schwierigkeiten mit der Qualifizierung und dem Start der Serienproduktion besprochen. Ein wichtiges Thema war der Anlauf der aussichtsreichen Projekte, die auf die Entwicklung des Markts gerichtet sind.

Der Leiter eines der führenden Branchenunternehmen hat über eine aktive Position der Leitung des Gebietes Uljanowsk bei der Heranziehung von Investitionen gesprochen.

„Es gibt Regionen, die mit ihrer Energie und Initiative das Business auf das Territorium einfach „hineinziehen“. Das Gebiet Uljanowsk ist ein solches Beispiel. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs ist Beteiligung der ersten Person. Als der potentielle Investor den Leiter der Region in den Verhandlungen sieht, versteht er, dass man an ihm interessiert ist. Sergej Morosow macht es ständig und das ist ein kolossaler Stimulus neben den Steuervergünstigungen, technologischen Vorteilen, die das Gebiet hat. Gerade dank der Aktivität des Gouverneurs und seines Teams der Entwicklung hat das Unternehmen AeroKomposit hier seine Fabrik gebaut“, betonte der Moderator der Plenarsitzung – der Generaldirektor des Unternehmens Aerokomposit Anatoli Gaidanski.

Zurzeit arbeitet die Fabrik Vestas im Gebiet Uljanowsk, die die Flügel aus Verbundwerkstoff für die Windgeneratoren produziert und das Unternehmen AeroKomposit Uljanowsk, wo die Trägerkonstruktionen für den Flugzeugbau hergestellt werden.

„Heutzutage ist unsere Region eine der wichtigsten russischen Subjekte nicht nur bei der Entwicklung von den modernen Verbundwerkstoffen, sondern auch bei der Entwicklung von innovativen Produktionen. Neue ultraleichte und feste Verbundwerkstoffe, die bei uns hergestellt wurden, sind in den Bereichen Luftf- und Raumfahrt, Energiebranche, Schiffbau, Radioelektronik, Medizin und Bauwesen sowie bei der Schaffung der modernen Transportinfrastruktur nachgefragt. Ganz vor kurzem wurde eine unikale Brücke unter Anwendung von diesen modernen Stoffen in der Siedlung Jasykowo des Kreises Karsunski gebaut. Derzeit arbeiten wir das Thema des Starts der Fabrik zur Herstellung von Verbundwerkstoffkomponenten für den Straßenbau in einer unserer Industriezonen durch“, betonte Sergej Morosow. 

Auch sagte der regionale Leiter, dass ein spezieller Verbundwerkstoff-Cluster in der Hafen-Sonderwirtschaftszone in den nächsten Jahren gegründet sein wird.

„Heute haben wir im Rahmen des Forums einige Verhandlungen mit den Produzenten von Verbundwerkstoffen durchgeführt. Es gibt Nachfrage, es gibt die Interessiertheit an der Lokalisierung von Produktion im Gebiet Uljanowsk. Deshalb müssen wir uns mit der Formierung der notwendigen Infrastruktur für die Investoren befassen“, erzählte der Exekutivdirektor der Korporation der Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Igor Rjabikow.

 

 

29.10.19