Der Export von Waren aus dem Gebiet Uljanowsk ist um 211% gestiegen

Innerhalb von acht Monaten 2019 haben die regionalen Unternehmen die Produktion in Höhe von mehr als 620 Mio.USD exportiert. Das ist um 3,1 Mrd. größer im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

„Die Hauptaufgabe des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ ist es, die Zahl von Exporteuren und den Umfang von Waren zu verdoppeln, die auf den Außenmarkt geliefert werden. Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, bestimmte Resultate zu erreichen. In den letzten fünf Jahren ist diese Kennzahl um das 2fache gestiegen, in den letzten 15 Jahren um das 4,5fache. Aber mit dem Erreichten werden wir uns nicht zufrieden geben, jetzt wird die Arbeit zur Schaffung der Strategie der Entwicklung des Exports geführt“, betonte der Gouverneur Sergej Morosow.

Fast die ganze Produktion, die geliefert wird, – mehr als 98% bilden nicht Rohstoff-Waren: Radiopharmazeutika, Automobiltechnik, Luftfahrt- und Automobilkomponenten, Produktion der Holzbearbeitung, Möbel, elektronische Geräte und Fernmeldegeräte, Brennstoff, Produkte der anorganischen Chemie.

„Das ist die höchste Kennziffer des Exports in den letzten fünf Jahren. Zu solcher Steigerung trägt die Realisierung des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ in der Region bei. Ein gutes Resultat zeigt die Arbeit des Handels- und Logistikhubs in Tschechien, dank dem Hub haben die Unternehmen aus Uljanowsk die ersten Lieferungen an einige europäische Länder verwirklicht. In der Zukunft planen wir solche Plätze im Nahen Osten und im Südostasien zu schaffen“, erzählte der Vorstandsvorsitzende der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk Ruslan Gainetdinow.

Der Export der lebenden Pflanzen (81,73%), des Trikotstoffs (74,22%) und der Erzeugnisse aus Federn, Daunen und Harren (71,65%) ist innerhalb von acht Monaten des laufenden Jahrs im Vergleich zum Vorjahresniveau gestiegen.

Heutzutage liefern 119 Unternehmen des Gebietes Uljanowsk ihre Waren auf den Außenmarkt, dabei neun davon haben begonnen, ihre Produktion zum ersten Mal in diesem Jahr zu liefern.

Als Handelspartner der regionalen Produzenten haben 92 Länder aufgetreten, die meisten davon sind aus dem Ausland. Ihr Anteil am Warenumsatz hat 92,3% betragen, darunter im Export 90,0%, im Import 95,8%. Die Lieferung von Waren wird an 72 Länder verwirklicht, die größten davon sind: Ägypten (79,1%), Kasachstan (4,5%), Weißrussland (2,2%) und auch Deutschland, die Vereinigten Staaten von Amerika, Aserbaidshan, Saudi-Arabien, Usbekistan und Ungarn.

Es sei erwähnt, dass, um die Veranstaltungen des nationalen Projekts zu erfüllen, in den Jahren 2019-2020 geplant wird, mehr als 956 Mrd.Rubel aus dem föderalen Haushalt abzuzweigen. Bis 2024 muss die Zahl der Exporteure der Uljanowsker Produktion um das 2fache steigen, der Umfang des Exports von Dienstleistungen muss bis auf 280 Mio. USD steigen, der Umfang des Exports von nicht Rohstoff-, nichtenergetischen Industriewaren muss 750 Mio.USD und der Umfang des Exports der Produktion des Agrar- und Industriekomplexes 72 Millionen USD erreichen.

 

 

13.11.19