Im Gebiet Uljanowsk wurde der moderne chirurgische Komplex mit dem diagnostischen Block geöffnet

Am 17. November hat der Gouverneur Sergej Morosow den chirurgischen Komplex des Föderalen hochtechnologischen Zentrums für medizinische Radiologie der Föderalen medizinisch-biologischen Agentur Russlands im Laufe der Arbeitsreise nach Dimitrowgrad besucht.

 

Am 13. November hat die Einrichtung ihre Arbeit begonnen. Zurzeit werden dort 80 Patienten behandelt. 

„Ich danke der Leitung und dem Kollektiv der Föderalen medizinisch-biologischen Agentur Russlands und persönlich Wladimir Wladimirowitsch Uiba und Ljubow Iwanowna Schulepowa dafür, dass sie das Wunder in die Tat umgesetzt haben und den neuen chirurgischen Gebäudeblock öffnen konnten, der mit der modernsten Ausrüstung ausgestattet ist und der das Niveau der medizinischen Hilfeleistung für die Kranken, die eine Operation brauchen, wesentlich erhöhen wird. Hier wurde die modernste Ausrüstung installiert, die es in vielen führenden europäischen Kliniken gibt. In der Region wurde die Woche des nationalen Projekts „Gesundheitswesen“ gestartet, in dessen Laufe die Fragen der Verbesserung der Qualität der medizinischen Hilfe für die regionalen Einwohner besprechen werden werden, darunter werden wir die Themen zur Entwicklung des Gesundheitswesens von Dimitrowgrad betrachten“, betonte der regionale Leiter.

Im ersten Stock des chirurgischen Gebäudeblocks befindet sich die Aufnahmestation. Hier gibt es vier Untersuchungsräume, Anti-Schockräume, ein Notfalllaboratorium, einen Sanitätsraum, einen Isolierbox, einen Raum für Fibrogastroduodenoskopie bei den Notfällen, einen Traumaraum, Räume für Ultraschall- und funktionelle Diagnostik, einen mobilen Röntgenapparat, einen Raum für Verwandten des Patienten.

Im zweiten Stock arbeiten die Abteilungen für Reanimation und Onkologie. Die Abteilung für Traumatologie mit zwei Verbandräumen befindet sich im dritten Stock. Im vierten Stock gibt es eine Abteilung mit zwei kleinen Operationssälen. Im fünften und sechsten Stock – die chirurgische Abteilung. Im siebten Stock befindet sich der Operationsblock, dazu gehören sechs Operationssäle: drei für geplante Operationen und drei für Notfälle. Alle sechs haben die neueste medizinische Ausrüstung. Die chirurgischen und gynäkologischen Operationssäle haben die modernsten laparoskopischen Ständer und der Unfallsaal einen arthroskopischen Ständer.

Nach den Worten der Stellvertreterin des Direktors des Föderalen hochtechnologischen Zentrums für medizinische Radiologie der Föderalen medizinisch-biologischen Agentur Russlands in Dimitrowgrad Ljubow Schulepowa wird das Kollektiv des chirurgischen Blocks in der Zukunft auch hochtechnologische medizinische Hilfe leisten. Zurzeit nehmen die Spezialisten der medizinischen Einrichtung an einer Schulung an den führenden Kliniken von Moskau teil, um mit der neuen Ausrüstung arbeiten zu können.

 

 

03.12.19