Die Fußballspieler aus Uljanowsk nehmen am internationalen Turnier in China teil

Das freundliche Fußballturnier „Changsha- 2019“ wird in der Partnerstadt vom 24. November bis zum 1.Dezember durchgeführt.

 

Das Gebiet Uljanowsk stellt das Team aus 23 Zöglingen des Jahrgangs 2005 der regionalen N.P.Starostina-Sportschule für olympische Fußballreserve „Wolga“ vor. Es steht den jungen Sportlern bevor, mit den Gegnern aus sieben Ländern zu kämpfen.

Das Turnier wurde durch die chinesische Fußballassoziation organisiert, das Sportbüro der Provinz Hunan und durch die Volksregierung von Changsha.

„Die Zusammenarbeit des Gebietes Uljanowsk und der Provinz Hunan ist eine der Prioritätsrichtungen bei der Stärkung unserer Partnerbeziehungen zu der Chinesischen Volksrepublik. Die Verabredung über die gemeinsame Unterstützung im Bereich der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zwischen der regionalen Regierung und der Leitung der Provinz Hunan wurde vor zehn Jahren erreicht. Im Laufe dieser Periode erweitern wir ständig und regelmäßig die Bereiche unseres Zusammenwirkens. Im Juni 2017 wurde das Abkommen über die gegenseitige Verständigung und weitere Stärkung der Zusammenarbeit im Bereich des Turnens und Sports während der zweiten Sitzung des Beirats für interregionale Zusammenarbeit der Regionen des Priwolshsker Föderationskreises Russlands und des Oberen, Mittleren Laufs des Flusses Jangtsekiang von China unterzeichnet. Und bereits in einem Monat haben die jungen Fußballspieler der Provinz Hunan und der Sportschulen des Gebietes Uljanowsk einige Kameradschaftstreffen durchgeführt. Die Teilnahme am Turnier „Changsha-2019“ wird unseren Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich nicht nur mit solch einem schönen Land wie China bekannt zu machen, sondern auch sich mit den Altersgenossen aus anderen Städten-den Partnerstädten des administrativen Zentrums der Provinz Hunan zu befreunden, darunter ist die südkoreanische Kumi, die japanische Kagosima, die belgische Mons und die amerikanische St. Paul“, kommentierte die Ministerin für Entwicklung von internationalen und interregionalen Beziehungen des Gebietes Uljanowsk Jekaterina Smoroda.

Laut Informationen des regionalen Sportministeriums wird die Erneuerung der materiell-technischen Basis von Sportschulen geführt. Bei der Vorbereitung von jungen Sportlern wurden neue Bälle, Tore und Trainingsgeräte benutzt. Der Einkauf von Inventar und Ausrüstung wurde dank der Bereitstellung von Subventionen für die Organisierung der Sportvorbereitung im Rahmen des Projekts „Sport ist Norm des Lebens“ des nationalen Projekts „Demografie“ möglich, dessen Realisierung sich unter der Kontrolle des Präsidenten des Landes Wladimir Putin befindet. Im Jahr 2019 wurden die Subventionen in Höhe von 9 Mio. Rubel für die Fußballschule der olympischen Reserve abgezweigt.

„Das Team hat einen Kampfgeist, die Jugendlichen sind motiviert, dazu ist es die erste Reise zum Turnier solches Niveaus. Während der Herbstferien haben wir die Trainings auf dem Stadium „Simbirsk“ durchgeführt, nach den Ergebnissen der Trainings haben wir die besten für die Teilnahme am Turnier gewählt. Während der Trainings haben wir versucht, ein maximales Zusammenspiel des Teams zu erhalten“, betonte der Teamtrainer Sachar Koslow.

 

09.12.19