Im Gebiet Uljanowsk hat die Woche des nationalen Projekts „Wohnungen und städtische Umgebung“ gestartet

Vom 17. bis zum 20. Dezember wird eine Reihe von thematischen Veranstaltungen im regionalen Zentrum durchgeführt.

 

„In dieser Woche werden wir dem nationalen Projekt „Wohnungen und städtische Umgebung“ eine große Bedeutung schenken. Heutzutage müssen die Wohnungen in den neuen Wohnbezirken nicht nur zugänglich, modern, umweltfreundlich, energieeffizient sein, sondern auch eine entwickelte Infrastruktur haben. Man muss die Parkstellen, Kinderplätze vorsehen, das Territorium komfortabel bebauen, sich mit der Begrünung beschäftigen. In diesem Jahr sind wir die Verpflichtung eingegangen, fast 1 Mio.m2 Wohnungen in Betrieb zu nehmen, solchen Umfang haben wir noch nicht erfüllt. Innerhalb von 11 Monaten wurden zirka 860.000 m2 in Betrieb genommen, das Gebiet Uljanowsk nimmt den ersten Platz im PFK nach der Inbetriebnahme von Wohnungen je ein Tausend Menschen ein und wir müssen dieses Tempo bis zum Jahresende nicht senken. Was die Formierung einer komfortablen städtischen Umgebung angeht, müssen wir hier nicht nur über die Territorien der Höfe, sondern auch über die öffentlichen Bereiche, bzw. über die Dörfer, Territorien der Schulen, über die Sportplätze sprechen. Eine komfortable Umgebung beginnt hinter der Schwelle, ich habe mehrmals darüber gesprochen. Vor dem Neujahr werden wir uns sammeln und detailliert besprechen, wie wir im nächsten Jahr den modernen Lebensbereich für die Einwohner der Region schaffen werden“, betonte der Gouverneur.

Am 17. Dezember wird der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Andrej Tjurin zusammen mit den Vertretern des Ministeriums für Bau und Architektur der Region den Ablauf des Baus der Schule für tausend Plätze im Wohnbezirk „Zentralny“ der Stadt Uljanowsk kontrollieren. Die Errichtung der Bildungseinrichtung wird seit 2018 geführt. Die Eröffnung der Schule ist für 2020 geplant. Die Spezialisten des Departements für städtische Umgebung des Ministeriums für Energie, Wohnungs- und Kommunalkomplex und städtische Umgebung der Region werden die Bereitschaft zur Wintersaison des Parks „Pribreshny“ im Bezirk Sawolshski der Stadt Uljanowsk prüfen. Seit 2017 wird hier eine etappenweise Erneuerung im Rahmen des Programms „Formierung einer komfortablen städtischen Umgebung“ durchgeführt.

Am Mittwoch, den 18. Dezember, werden die thematischen Veranstaltungen nach zwei Richtungen des nationalen Projekts in Insa durchgeführt werden. Es wird die Eröffnung des Gorki-Parks stattfinden. Sein Bau wurde in den Jahren 2018-2019 dank der föderalen Finanzhilfe (55 Mio. Rubel) erfüllt, die Geldmittel wurden der Munizipalität als Sieger des Allrussischen Wettbewerbs für kleine und historische Siedlungen abgezweigt. Das Projekt der Entwickler aus Insa wurde als beste Praktik zur städtischen Gestaltung der öffentlichen Territorien von kleinen Städten anerkannt.

Auch ist die Besichtigung des Mehrfamilienhauses im Programm des Besuchs von Insa geplant, das Haus wurde im Rahmen der Realisierung des regionalen Projekts „Nachhaltige Reduzierung des baufälligen Wohnungbestandes“ in den Jahren 2019-2020 gebaut.

Am 19. Dezember wird der Gouverneur den Kindern-Waisen die Schlüssel von den neuen Wohnungen verleihen und an der feierlichen Eröffnung des Parks von „Enthusiasten“ in der Moltschanow-Straße in Barysch teilnehmen. Der öffentliche Bereich wurde in einigen Etappen nach dem Programm der Formierung einer komfortablen städtischen Umgebung erneuert.

Der Besuch des Bauplatzes des Wohnbezirks „Aquamarin“ in Uljanowsk ist für den 20. Dezember geplant.

Im Rahmen des nationalen Projekts „Wohnungen und städtische Umgebung“ wurden 93 Menschen aus 39 Wohnräumen mit einer Fläche von 960 m2 in einer Höhe von 35 Mio. Rubel aus den baufälligen Häusern im Gebiet Uljanowsk innerhalb von 11 Monaten 2019 umgesiedelt. Das beträgt 147,6% der für die Region festgesetzten Zielkennzahlen nach der umzusiedelnden Fläche (650 m2) und 232,5% der festgesetzten Kennzahlen für das laufende Jahr nach der Zahl der umgesiedelten Bürger. Es wird geplant, dass 48 regionale Einwohner bis Jahresende mit den neuen Wohnungen versorgt werden werden.

Insgesamt werden die Eigentümer aus 11 baufälligen Mehrfamilienhäusern in 5 Munizipalitäten in den Jahren 2019-2020 bei der Finanzunterstützung der föderalen Struktur in der Region neue Wohnungen bekommen. Derzeit wurden 13 Verträge in einer Gesamthöhe von 102,6 Mio.Rubel in vier munizipalen Verwaltungseinheiten geschlossen: Uljanowsk, Insa, Sengilej, der Kreis Uljanowski.

Es wurden auch 861.000 m2 Wohnungsfläche innerhalb von 11 Monaten des laufenden Jahrs im Gebiet in Betrieb genommen, was 79% des Jahresplans (1,85 Mio.m2) und 109% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt. Hohe Kennzahlen haben der Region die Möglichkeit gegeben, den fünften Platz im PFK nach den Tempos der Inbetriebnahme der Wohnungen im Vorjahr einzunehmen und nach der Inbetriebnahme der Wohnungen je ein Tausend Menschen zu dem Vorreiter zu werden.

Im Rahmen des Programms zur Schaffung einer komfortablen städtischen Umgebung wurden 82 Höfe und 18 öffentliche Bereiche baulich ausgestaltet. Im Jahr 2020 planen wir die Renovierung von 100 Höfen und 16 Parks, Parkanlagen und anderen öffentlichen Territorien mit der maximalen Einbeziehung der Einwohner in diese Prozesse durchzuführen.

Es sei erwähnt, dass das nationale Projekt „Wohnungen und städtische Umgebung“ in Russland auf Initiative des Präsidenten der RF Wladimir Putin gestartet hat. Seine Schlüsselziele sind die Versorgung mit den zugänglichen Wohnungen der Familien mit dem Durchschnittseinkommen, darunter die Schaffung der Möglichkeiten für den Einkauf (Bau) der Wohnungen unter Benutzung des Hypothekenkredits, die Steigerung der Umfänge des Wohnungsbaus, die Erhöhung der Behaglichkeit der städtischen Umwelt, die Schaffung des Mechanismus zur direkten Teilnahme der Bürger an der Formierung einer komfortablen städtischen Umwelt, eine nachhaltige Reduzierung des baufälligen Wohnungsfonds.

 

 

30.12.19