Der Anteil der Produktion des Verteidigungs- und Industriekomplexes beträgt 62% der gesamten Industrieproduktion des Gebietes Uljanowsk

Am 3.Februar wurden die Ergebnisse der Arbeit der Betriebe des Verteidigungs- und Industriekomplexes für 2019 während der Militär- und Industriekommission zusammengefasst. Die Teilnehmer der Sitzung haben die Uljanowsker Patronenfabrik zur Herstellung von Elementen der hochpräzisen Patronen besichtigt.

 

„Nach den Ergebnissen 2019 hat der Umfang der verladenen Produktion der Betriebe des Verteidigungs- und Industriekomplexes 85 Milliarden Rubel überhöht, was 62% des gesamten Umfangs der verladenen Produktion der Industriebetriebe des Gebietes Uljanowsk beträgt. Im Verteidigungsbereich arbeiten fast 31.000 Menschen oder 62% der durchschnittlichen Belegschaftsstärke aller regionalen Industriebetriebe. Die Haushaltssteuern der Betriebe des Verteidigungs- und Industriekomplexes haben sich auf 4,5 Mrd.Rubel im Jahr 2019 belaufen, was 40% der Steuern aller Industriebetriebe beträgt. Auf solche Weise sind die Entwicklung und Unterstützung des Verteidigungs- und Industriekomplexes strategisch wichtig“, betonte der erste Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Andrej Tjurin.

Die Unternehmen des Verteidigungs- und Industriekomplexes des Gebietes Uljanowsk nehmen am Programm zur Diversifizierung ihrer Produktion und an der Steigerung des Anteils der hochtechnologischen Zivil- und Doppelzweckproduktion im gesamten Produktionsumfang teil.

„Der Anteil des Zivilmarkts, den das Patronenwerk Uljanowsk bedient, ist genug groß – mehr als 50% des gesamten Verkaufsumfangs. Im Rahmen der durchgeführten Arbeit zur Diversifizierung der Produktion erschließen wir sowohl neue Märkte als auch neue Produktion. Unsere neuen hochpräzisen Scharfschützenpatronen sind sowohl in Russland als auch im Ausland sehr gefragt. Nach diesen Kalibern werden die Arbeiten aktiv geführt, es wurden erste Verträge abgeschlossen und die Produktion in Betrieb genommen. Wir sind bereit, die volle Palette für das Sport- und Jagdschießen zu liefern“, erzählte der Generaldirektor des Patronenwerks Uljanowsk Alexej Dubonossow.

Im Werk wurde die Serienproduktion der aussichtsreichsten und hoch gefragten hochpräzisen Scharfschützenpatronen für den Zivilgebrauch organisiert und geführt. In den Kalibern .308Win und.338Lapua Mag wurden die Patronen zum ersten Mal aus den vaterländischen Stoffen und Komponenten zusammengebaut. Es wurden technische Charakteristiken von höchstem Weltniveau realisiert. Um solche Produktion zu realisieren, hat das Unternehmen nur im Jahr 2019 wesentliche Geldmittel für technische Neuausrüstung des Versuchsgeländes für das hochpräzise Schießen in der Strecke bis 800 Metern angelegt.

Zum Verteidigungs- und Industriekomplex des Gebietes Uljanowsk gehören sechs Unternehmen. Laut der Initiative des Gouverneurs Sergej Morosow wird die „Roadmap“ zur Diversifizierung der Unternehmen des Verteidigungs- und Industriekomplexes bis 2021 ausgearbeitet werden.

Es sei erwähnt, dass der Präsident Russlands Wladimir Putin die Aufgabe gestellt hat, den Anteil der Zivilproduktion, die in den Betrieben des Verteidigungs- und Industriekomplexes hergestellt wird, auf 17%, bis 2025 auf 30% und bis 2030 auf 50% zu steigern. Die Betriebe müssen nicht nur die Militärproduktion liefern, sondern auch die Aufgabe zur Steigerung des Ausstoßes der hochtechnologischen Zivilproduktion erfüllen, die im Land und auf den Weltmärkten hoch gefragt und konkurrenzfähig ist. „Eine breite Perspektive öffnet sich bei der Realisierung solcher Produktion im Rahmen der Erfüllung von den nationalen Projekten“, betonte das Staatsoberhaupt.

 

 

17.02.20