Im Gebiet Uljanowsk wurden die Mechanismen der Realisierung des unikalen Projekts „Kluger Campus“ und „Öko-System der digitalen Universität“ besprochen

Am Tag der russischen Wissenschaft, am 8.Februar, hat Sergej Morosow die Beratung über die Realisierung dieser Richtung durchgeführt.

 

„Der Präsident Russlands Wladimir Putin betonte während der letzten gemeinsamen Sitzung des Präsidiums des Staatsrates und des wissenschaftlichen Beirats, dass man in den Regionen ein konkurrenzfähiges, für die Jugend und Lehrer attraktives Netz von regionalen Hochschulen und Universitäten schaffen muss. Außerdem sagte das Staatsoberhaupt, dass man in den Regionen moderne studentische Städtchen bauen muss. Jetzt ist es für uns wichtig, das unikale Projekt „Kluger Campus“ zu unterstützen, das bei uns auf der Basis der UlGTU realisiert werden wird und das einen neuen Impuls für die Entwicklung der Hochschule geben wird. Heute haben wir die Mechanismen der Finanzierung ausführlich besprochen, darunter seitens der Region, und das Projektdatenblatt erstellt“, so der Gouverneur.

Die Linie „Hochschule – Stadt – Gebiet“ aufbauend, ist das Projekt „Kluger Campus“ auf die Schaffung des einheitlichen Ökosystems zur technologischen Modernisierung der Region sowie auf die Transformation der UlGTU zum digitalen Driver des Gebietes Uljanowsk gerichtet. Das Territorium der Universität muss zu einem hochtechnologischen Bereich werden, zum Zentrum der Anziehung und Beibehaltung der aussichtsreichen Jugend bzw. es muss für die Bevölkerung die modernen technologischen Errungenschaften demonstrieren.

Es sei erwähnt, dass „Kluger Campus“ 21 Projekte einschließt, darunter den Drohnen-Hafen, das Wind- und Sonnenkraftwerk, das Digitalmonitoring auf der Basis der transportablen Elektronik und der intellektuellen Analyse von Dateien, das Autodrom für Boden-Drohnen und andere. Die Autoren der Projekte sind Prorektoren, Direktoren der Departements und die Dekane der UlGTU.

Der erste Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk Marina Alexejewa betonte, dass der Haushalt des Projekts rund 140 Mio.Rubel für drei Jahre betragen wird. „Ich möchte betonen, dass die Finanzierung sowohl aus dem gebietlichen Haushalt als auch aus den Mitteln der Universität fast zu gleichen Anteilen verwirklicht sein wird. Die Belastung ist absolut tragbar: Wir werden sie zwischen dem Haushalt und den außerbudgetären Quellen verteilen, darunter dank der Heranziehung unserer Partner zum Projekt“, sagte Marina Alexejewa.

Der Ratgeber des Gouverneurs zu Fragen der digitalen und technologischen Entwicklung des Gebietes Uljanowsk Wadim Pawlow sagte, die Realisierung solches Projekts unter der Verwendung von führenden Technologien, darunter von alternativen Energiequellen, sei eine der aussichtsreichsten Richtungen für unsere Region. „Das Gebiet Uljanowsk ist Basisterritorium für die Entwicklung der Windenergie im ganzen Land, wir haben als erste den Industriepark für Windenergie geschaffen und setzen fort, diesen Bereich zu entwickeln. Die Region wurde Initiator der Schaffung des Wissenschafts- und Bildungszentrums von Weltniveau für erneuerbare Energie“, betonte Wadim Pawlow.

 

 

25.02.20