Sergej Kogogin hat die Umsetzung des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ im Gebiet Uljanowsk hoch eingeschätzt

Solche Bewertung hat der Ko-Vorsitzende des Zentralen Stabs der Allrussischen Nationalen Front, Leiter des thematischen Platzes der Front zur Arbeit mit dem nationalen Projekt im Rahmen des Arbeitsbesuchs in der Region gegeben.

 

„Ich habe mich mit den statistischen Angaben bekannt gemacht und bin durch die Größe und Aktivität der Entwicklung von Export in der Region angenehm überrascht. Wir sehen, dass große Bemühungen zur Unterstützung der Betriebe-Exporteure aufgebracht wurden. Das ist doch ein genug schwerer Business-Prozess und es ist für die kleinen Unternehmen nicht einfach, sich mit der Lieferung auf die Außenmärkte zu beschäftigen. Unsere Regierung gewährt alle Bedingungen für die Exportentwicklung, es wurden die staatlichen Institute gestiftet, die die Möglichkeit geben, die Risiken beim Eintritt in die Märkte zu minimieren und die Finanzunterstützung zu gewährleisten“, sagte Sergej Kogogin.

Im Jahr 2019 hat der Export des Gebietes Uljanowsk 1 Mrd. 97 Mio. USD betragen, im Vergleich zu 2018 mehr um 300 Mio.Rubel. Zurzeit liefern 161 regionale Unternehmen die Produktion nach 104 Ländern. Die Hauptpartner sind Ägypten, Algerien, Kasachstan, Weißrussland, die USA, Deutschland, Aserbaidshan, Usbekistan, die Ukraine, Saudi-Arabien. Die lokalen Produzenten exportieren die Kraftfahrzeuge und deren Zubehör, Radiopharmazeutika, Möbel, Produktion der Holzverarbeitung, elektronische Geräte, Brennstoff und andere Waren.

„Dank der Realisierung des nationalen Projekts, das vom Präsidenten Russlands Wladimir Putin initiiert wurde, formieren wir das einheitliche System zur Unterstützung der Betriebe beim Eintritt in den Export. Das ist sowohl das Bildungsprogramm als auch die Finanzinstrumente, bzw. die Arbeit mit den großen E-Handelsplattformen und Schaffung von Exporthubs im Ausland. All dies hat die Möglichkeit gegeben, in den letzten fünf Jahren den Export der in Uljanowsk hergestellten Produktion zu verdoppeln und in den letzten 15 Jahren mehr als um das 4,5fache zu steigern“, so der Gouverneur Sergej Morosow.

Es sei erwähnt, dass vier regionale Programme im Rahmen des nationalen Projekts „Internationale Kooperation und Export“ im Gebiet Uljanowsk verwirklicht werden: „Industrieexport“, „Export von Dienstleistungen“, „Export der Produktion des Agrar- und Industriekomplexes“ und „Systemmaßnahmen zur Entwicklung der internationalen Kooperation und Exports“. In den Jahren 2019-2020 wird geplant, aus dem föderalen Haushalt mehr als 956 Mrd.Rubel abzuzweigen, um die Veranstaltungen des nationalen Projekts zu erfüllen. Bis 2024 wird geplant, folgende Kennzahlen zu erreichen: Die Zahl der Exporteure der Uljanowsker Produktion muss um das 2fache steigen, der Umfang des Exports von Dienstleistungen muss bis auf 280 Mio. USD steigen, der Umfang des Exports von nicht Rohstoff- und nichtenergetischen Industriewaren muss 750 Mio.USD erreichen.

Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums des Gebietes Uljanowsk Ruslan Gainetdinow steigert die Arbeit des Exporthubs die Konkurrenzfähigkeiten der lokalen Produktion wesentlich. Der Hub hat seine Arbeit im Jahr 2019 in Prag begonnen, die regionalen Betriebe haben die Möglichkeit, in der Europäischen Union die verzollte und an den Verbraucher bereits gelieferte Produktion zu realisieren. Unter der Unterstützung des Hubs haben die lokalen Produzenten schon an drei internationalen europäischen Branchenausstellungen in der Europäischen Union teilgenommen. Es wurden mehr als 100 B2B Treffen durchgeführt. Derzeit werden die Verhandlungen mit fünf Vertretern der europäischen Netzunternehmen zu Fragen der Lieferungen von Uljanowsker Waren geführt. Die Branchenbehörde teilte mit, eines der Ergebnisse solcher Verhandlungen war der Vertrag über die Lieferung des Montageschaums nach Lettland in Höhe von 1,1 Mio.Euro.

Um die Waren und Dienstleistungen der Unternehmer des Gebietes Uljanowsk zu fördern, arbeitet die elektronische Auslage in den Plattformen Albiz und Alibaba https://ulmade.all.biz/, https://ulmade.trustpass.alibaba.com/?spm=a2700.7756200.0.0.2a641afaHybsGI.

 

 

30.03.20