Das I.A.Gontscharow-Schauspielhaus des Gebietes Uljanowsk wurde mit der Gouverneur-Prämie für die Förderung der Theaterkunst ausgezeichnet

Am internationalen Theatertag hat der Gouverneur Sergej Morosow den schöpferischen Kollektiven der Region die Prämien für die Förderung der Theaterkunst verliehen.

 

Der Leiter der Region hat den Theaterschaffenden zum Berufstag gratuliert und betonte, dass der Kultur- und Kunstbereich im Gebiet Uljanowsk strategisch wichtige Richtung des Lebens ist und der Bereich der theatralischen Tätigkeit der wichtigste Vektor des regionalen Kulturlebens ist.

„Im Theaterjahr wurde mehr als ein Tausend von Schauspielen der gebietlichen, russischen und ausländischen Theaterkollektive vorgestellt, die zirka 300.000 Landsleute besucht haben. Die regionalen Theater haben sehr viele theatralische Projekte realisiert, ihr Schaffen nicht nur in den russischen Städten, sondern auch weltweit vorgestellt. Wir haben mit der Umsetzung eines unikalen Projekts begonnen – „Zemsker Theater“. Uns steht jetzt eine neue Aufgabe – die Benutzung von den Online-Formaten bei der Heranziehung von Zuschauern. Dies wird die Möglichkeit geben, nicht nur zu Hause, sondern auch in den Sozialeinrichtungen die Theaterstücke zu schauen, und das heißt möglichst viele Einwohner an die Kunst heranzuführen“, so Sergej Morosow.

Im Jahr 2020 wurde das I.A.Gontscharow-Schauspielhaus des Gebietes Uljanowsk mit der Prämie des Gouverneurs des Gebietes Uljanowsk „Förderung“ für die Förderung der Theaterkunst in der Region ausgezeichnet.

„Die Prämie ist ein fester Teil des Festivals der Theater „Lizedej“(„Mime“), das innerhalb von 14 Jahren die Errungenschaften der Bühnenkunst in der Region vorstellt und ein bedeutendes Kulturereignis ist, das dem Internationalen Theatertag gewidmet ist. Innerhalb seiner Existenzzeit wurde das „Mime“ zu einer Visitenkarte der Region, zum Projekt, das in das Theater die Zuschauer in einem beliebigen Alter anlockt, die Hilfe für verschiedene Formen der Theaterkunst leistet, neue theatralische Namen eröffnet. Besonders wertvoll ist die Auszeichnung in der Kategorie „Förderung“, weil unser Theater der Entwicklung der Theaterkunst in der Region eine besondere Aufmerksamkeit schenkt, wir haben viele Projekte und Pläne in der Zukunft“, betonte die Direktorin des I.A.Gontscharow-Schauspielhauses Natalja Nikonorowa.

Im Theaterjahr wurde die Vergütungshöhe von 100.000 Rubel bis auf 1 Million Rubel gesteigert. Früher wurden alle staatlichen Theater mit der Sonderprämie „Förderung“ ausgezeichnet. Namhafte Theaterauszeichnungen haben 150 Schauspieler erhalten, die Schauspiele haben mehr als 60.000 Zuschauer besucht. Mit der Sonderprämie des Volkskünstlers Russlands, Preisträgers der Staatlichen Juri-Kopylow-Prämie wurden 12 Laientheater des Gebietes Uljanowsk ausgezeichnet.

 

13.04.20