Im Gebiet Uljanowsk wurde das Kontakt-Zentrum für die Organisationen eröffnet, die ihre Arbeit unter den Beschränkungsmaßnahmen fortsetzen

Davon hat der Vorsitzende der Regierung des Gebietes Uljanowsk Alexander Smekalin dem Gouverneur während der Beratung zur Besprechung der Situation auf dem Arbeitsmarkt berichtet.

 

„Unter den Bedingungen der Pandemie sollen wir die Unterstützungsmaßnahmen für die Kollektive bestimmen, der Verhütung der Verletzung der Arbeitsgesetzgebung eine besondere Aufmerksamkeit widmen. Derzeit ist es wichtig, denen die Aufmerksamkeit zu schenken, wer die Arbeit verlieren kann, wir müssen zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen ergreifen.  Man muss die Empfehlungen des Arbeitsministeriums Russlands unter der Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten zu bearbeiten und detaillierte Erklärungen für die Arbeitgeber zu geben. Die Betriebe, die jetzt nach der Gesetzgebung arbeiten können, sollen strenge Regeln zur Organisierung des Arbeitsverfahrens haben, darunter in Bezug auf die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Kollektive. Wir werden dies sehr aufmerksam prüfen. Im Gebiet Uljanowsk wurde der Plan der Handlungen zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft unter den Bedingungen der Pandemie bestimmt. Es gibt die Arbeitsinstrumente zur Unterstützung der Unternehmer in der heutigen Situation, deshalb warten wir von den Arbeitgebern auf die Gegenschritte und auf ein verantwortliches Verhalten zu ihren Kollektiven“, betonte der Leiter der Region.

Es sei erwähnt, dass der Gouverneur Sergej Morosow am 30.März den Befehl über den Übergang der Region zur Regime der  erhöhten Isolation ab dem 31. März unterzeichnet hat. Laut dem Dokument müssen die Bürger die Distanz von anderen Menschen nicht weniger als 1,5 Meter (soziale Distanzierung) im Zeitraum von 31.März bis zum 5.April halten, darunter in den öffentlichen Plätzen und Verkehrsmitteln, ausschließlich der Fälle der Erbringung von Dienstleistungen zur Taxi-Beförderung von Passagieren und Gepäck. In den Organisationen wurde eine Sondermarkierung gemacht und  ein Sonderverfahren zur Zulassung und zum Aufenthalt in den Gebäuden und Räumen bestimmt. Die Arbeitgeber, die ihre Arbeitstätigkeit nicht eingestellt haben, müssen die Einhaltung der methodischen Empfehlungen zur Prophylaxe der neuen Coronavirus-Infektion organisieren, die durch das Ministerium für Gesundheitswesen der Russischen Föderation herausgegeben wurden, darunter bezüglich der Durchführung der sanitären Behandlung der Räume. Die Heranziehung der Mitarbeiter zur Arbeitstätigkeit soll durch die Erteilung einer entsprechenden Auskunft bestätigt werden.

„Jede Organisation muss in das Kontakt-Zentrum die Kopie des Befehls mit dem Verzeichnis der Spezialisten vorstellen, die ihre Arbeit fortsetzen werden. Nachdem erhält die Organisation das Recht, die Auskünfte-Zulassungsscheine zu erstellen. Dies ist dafür gemacht, damit die Dienste, die die Fahrzeug- und Personenbewegungen innerhalb der Stadt kontrollieren, die Daten vergleichen und prüfen konnten, ob die Organisation die Angaben vorgestellt hat und ob der Mensch wirklich in dieser Organisation arbeitet. Die Form der Auskunft ist einig. Die Prüfung des Vorhandenseins solcher Auskünfte beginnt schon morgen (01.04.2020)“, erklärte Alexander Smekalin.

Telefone des Kontakt-Zentrums: (8422) 27-82-14 und 27-82-15, E-Mail:

Die Beschränkungen verbreiten sich auf die Arbeit der medizinischen Spezialisten, die Tätigkeit der Mitarbeiter der Rechtsschutzorgane, der Organe für Angelegenheiten der Zivilverteidigung und Notfallsituationen, der Organe für Kontrolle im Bereich des Schutzes der Verbraucherrechte und des Wohllebens von Menschen, der anderen Organe in Bezug auf die Handlungen nicht, die unmittelbar auf den Schutz des Lebens und der Gesundheit, auf die Bekämpfung der Kriminalität, den Schutz der öffentlichen Ordnung, des Eigentums und der Gewährung der öffentlichen Sicherheit gerichtet sind.

Es sei erwähnt, dass der Präsident Russlands Wladimir Putin am 25.März vor den Bewohnern des Landes die Rede gehalten hat:

„Alle Maßnahmen, die ergriffen werden oder ergriffen werden werden, werden ihre Ergebnisse bringen, wenn wir die Geschlossenheit, das Verständnis zur laufenden Situation erweisen werden. Wenn der Staat, die Gesellschaft, die Bürger zusammen handeln werden, wenn wir alles tun werden, was von jedem von uns abhängt. Wir müssen an unsere persönliche Verantwortung für unsere Angehörigen denken, für die, die neben uns leben, wer unsere Hilfe und Unterstützung braucht. Im Grunde genommen besteht die Macht der Gesellschaft in der Genossenschaft, in der Zuverlässigkeit der gegenseitigen Hilfe, in der Effektivität unserer Antwort auf die Herausforderung, auf die wir stoßen“, betonte der Präsident.

Die einheitliche Telefonnummer des Kontakt-Zentrums für die Arbeitgeber – 112.

Die staatliche Arbeitsinspektion des Gebietes Uljanowsk führt aufsichtsbehördliche Kontrolle durch, die mit dem Verzug der Lohnauszahlung verbunden ist, darunter aus Gründen der negativen sanitär-epidemiologischen Situation, bzw. im Falle der Kündigung und anderer Rechtsverletzungen. Zurzeit arbeitet spezielle „Hotline“ zu Fragen der Verletzung der Arbeitsgesetzgebung der RF unter den Bedingungen der Verbreitung der Infektion: (8422) 44-29-05, 8-962-630-34-64. Auf dem offiziellen Portal „Онлайн-инспекция.РФ“ wurde die Abteilung für die Gesuche eröffnet, die mit der Verletzung der Arbeitsrechte der Mitarbeiter bei der Coronavirus-Epidemie verbunden sind. Die Inspektion informiert die Arbeitgeber zu Fragen der Nichtzulassung der Verbreitung der Infektion ständig.

Im Laufe der Beratung haben wir auch die Situation auf dem Arbeitsmarkt des Gebietes Uljanowsk unter den Bedingungen der Pandemie besprochen. Nach den Angaben der Spezialisten beträgt die Zahl der offiziell registrierten arbeitslosen Bürger im Gebiet Uljanowsk 2.939 Menschen, bei dem Niveau der registrierten Arbeitslosigkeit von 0,47%. Die Basis der Vakanzen enthält 11.860 Vakanzen. Im Vergleich zur vorigen Woche ist ihre Zahl um 163 Einheiten gestiegen. „Die Arbeitsämter setzen ihre Arbeit fort. In jeder Filiale arbeiten Spezialisten, die einen Teil der Dienstleistungen fern erweisen und für die Bürger die Termine in den Arbeitsämtern setzen. Auf dieselbe Weise wurde auch die Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern organisiert“, erzählte die Leiterin der Agentur zur Entwicklung des menschlichen Potentials und Arbeitsressourcen des Gebietes Uljanowsk Swetlana Dronowa.

Mit dem Dokumentenpaket kann man sich unter dem Link bekannt machen: https://ulgov.ru/page/index/permlink/id/19522/.

 

13.04.20