Die Produzenten des Gebietes Uljanowsk haben an der Geschäftsmission nach Vietnam teilgenommen

Die Veranstaltung zur Förderung der regionalen Produzenten von Lebensmitteln hat am 27. Mai stattgefunden. Es sei erwähnt, dass die Region im Auftrag des Gouverneurs Sergej Morosow der Entwicklung von internationalen Beziehungen im Bereich Handel, Investitionen und Kulturaustausch eine große Bedeutung widmet.

 

 

Das Treffen, das im Online-Format stattgefunden hat, hat die Serie von spezialisierten Businessmissionen der Region mit den potentiellen ausländischen Partnern eröffnet, die durch die Vertretung des Gebietes Uljanowsk bei der Regierung Russlands unter der Teilnahme des Zentrums für Unterstützung des Exports und der lokalen Ministerien des Subjekts der RF organisiert wurden.

Die Geschäftsmission hat das Russische Exportzentrum (REZ) durchgeführt, in dem es im Voraus die potentiellen Kontrahenten gewählt und die Hilfe bei der Durchführung von Verhandlungen zwischen den interessierten Seiten geleistet hat. Das russische Business haben die Unternehmen des Gebietes Uljanowsk vorgestellt: Repjewsker Schälmühle, der Verarbeitungskombinat Nagatkino, Rybny krai (Fischareal) Dimitrowgrad, das Handelshaus – Kältekombinat Uljanowsk, E.W.Glebowa-Bauern- und Farmwirtschaft und andere Vorreiter bei der Produktion von hochqualitativen Lebensmitteln.

Die regionalen Unternehmen haben ihre Produktion präsentiert und die Geschäftskontakte mit den potentiellen ausländischen Partnern geknüpft. Nach der Meinung der Experten müssen sich die russischen Unternehmen entwickeln, auf den ausländischen Markt kommen, wo sie völlig konkurrenzfähig sind und wo der Umfang der Nachfrage um ein Vielfaches höher ist. Dies bestätigen die Ergebnisse der Geschäftsmission. Zur Mission hat das REZ die potentiellen Partner eingeladen, die an der russischen Produktion interessiert sind. Das vietnamesische Business hat ein aktives Interesse an den Uljanowsker Produkten gezeigt, an Schälprodukten, Eiscreme, Milch- und Fischprodukten. Die zusätzlichen Verhandlungen über die Aspekte und Nuancen der Lieferungen werden fortgesetzt werden.

Es sei erwähnt, dass das Jubiläumsdatum – der 70. Jahrestag seit der Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zwischen Russland und Vietnam in diesem Jahr gefeiert wird. Heutzutage ist es eine umfassende strategische Partnerschaft. Diesem Event wurde die Durchführung der Kreuzjahre Russlands in Vietnam und Vietnams in Russland in 2019-2020 gewidmet.

„Vietnam ist größter Handels- und Wirtschaftspartner Russlands im Verband der südostasiatischen Länder. Die Aufgabe zur Steigerung des gegenseitigen Warenumsatzes wurde auf höchstem Niveau erläutert. Der Markt von Vietnam ist im Vergleich zur Europäischen Union weniger bekannt, aber er hat gute Möglichkeiten zum Wachstum. Der Bedarf an nicht Rohstoffproduktion ist hier hoch und russische Lebensmittel, Schälprodukte, Milchprodukte sind hier gefragt. Es steigt die Nachfrage nach Sonnenblumenöl, nach Konditoreiwaren und Schwein“, erzählte der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Uljanowsk – der Bevollmächtigte Vertreter des Gouverneurs bei der Regierung Russlands Alexander Rumjanzew. Er betonte, dass das Abkommen über die Zone des freien Handels zwischen den Staaten-Mitgliedern der Eurasischen Wirtschaftsunion und der Sozialistischen Republik Vietnam wesentliche Vorteile gibt. Zum Beispiel, das Sonnenblumenöl aus Russland (Null-Gebühr) drängt das Öl aus der Ukraine aus.

Langfristige freundliche Beziehungen verbinden das Gebiet Uljanowsk mit Vietnam. So wurde das Abkommen über die Zusammenarbeit mit der Provinz Nghe An, der größten im Land, im Jahr 2007 unterzeichnet und entwickelt sich aktiv, neue Märkte erschließend.

Heutzutage ist die Förderung der Produktion von vaterländischen Unternehmen auf die ausländischen Märkte besonders aktuell. Vietnam nimmt den Platz 6 im Rating der aussichtsreichen Länder des REZ ein. Im ersten Quartal ist der Umfang des Exports nach Vietnam um 76,09% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen und hat 265,01 Mio. USD betragen. Der Anteil des nicht Rohstoff- und nichtenergetischen Exports hat 61,43% (162,80 Mio.USD) betragen. Der größte Zuwachs im Vergleich zu 2019 zeichnet sich bei den Fertigerzeugnissen aus Getreide, Mehl, Milch bzw. bei den Konditoreiwaren ab.

Für das Gebiet Uljanowsk ist die Steigerung des Außenhandels eine strategische Aufgabe der Agrar- und Industriebranche für die nächsten Jahre. Im ersten Quartal 2020 ist ihr Export um 30% bis auf 1,3 Mio.USD gestiegen. Unter den Hauptländern-Exporteuren von Getreide sind Aserbaidshan, Belgien, Belorussia, Kasachstan, Lettland, in Bezug auf die Nahrungsindustrie Kasachstan, Armenien, Kirgisien, Belorussia, Deutschland.

Die Stellvertreterin des Ministers für Agrar- und Industriekomplex und Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Natalja Sneshinskaja erzählte, dass eine große Arbeit zur Förderung der Produktion auf ausländische Märkte bevorsteht. Vor allem muss man eine neue Warenmasse schaffen, das Transport- und Logistiksystem entwickeln, die tariflichen und nichttariflichen Beschränkungen beseitigen.

„Uns steht eine ambitiöse Aufgabe – bereits im laufenden Jahr den Export in den Agrar- und Industriekomplex bis 35 Mio. USD zu gewähren. Wir berücksichtigen diese Aufgabe als eine neue Etappe der Entwicklung, in der der Export ein Driver der Modernisierung der Branche ist. Es steht bevor, der Steigerung der Umfänge der Weiterverarbeitung und dem Ausstoß von Enderzeugnissen mit einem hohen Mehrwert eine besondere Aufmerksamkeit zu widmen“, betonte die Stellvertreterin des Ministers und teilte mit, dass es noch bevorsteht, bis 2024 noch eine schwere Aufgabe zu erfüllen – den Export in den Agrar- und Industriekomplex bis auf 72 Mio. USD zu gewähren.

Nach den Worten des Vertreters des REZ in Vietnam Robert Kurilo können die russischen Unternehmen die Dienstleistungen des ständig arbeitenden Pavillons mit den russischen Produkten „Russian Gastro House“, der sich in der Ho-Chi-Minh-Stadt befindet, kostenlos benutzen, um ihre Produkte auf dem Markt der Republik weiter zu fördern. Dort werden die Degustationen und Marketingveranstaltungen für die Vertreter der vietnamesischen Distributoren und Handelsnetze durchgeführt.

Die Aussichten der Wirtschaft der Region im Großen und Ganzen besprechend, hat Alexander Rumjanzew über die Wichtigkeit von Geschäftskontakten mit den vietnamesischen Partnern für einen breiten Kreis von den regionalen Unternehmen gesprochen. „Wir führen bereits die Vorbereitung auf die Teilnahme unserer Unternehmen an den Geschäftsmissionen nach anderen Exportrichtungen und Arten und sehen, dass das Business zu solcher Zusammenarbeit und zur Suche nach den neuen Märkten bereit ist“, teilte der Bevollmächtigte Vertreter des Gouverneurs des Gebietes Uljanowsk mit.

 

08.06.20