Im Gebiet Uljanowsk werden zwei neue Geflügelfabriken für 100.000 Einheiten gebaut werden

Am 9 Juni hat der Gouverneur Sergej Morosow den Kreis Nowomalyklinski besucht und das Unternehmen EkoFermaRus besichtigt, das das Investitionsprojekt zum Bau der Geflügelfarm etappenweise realisiert.

 

 

„Das Unternehmen EkoFermaRus demonstriert gute Tempos des Zuwachses der Raten. Der Geflügelbestand zählt jetzt fast 35.000 Einheiten. Es wurde bereits die Rekonstruktion von zwei Geflügelställen durchgeführt, es wurden die Mischfutterabteilung, die Schlachthalle und der Inkubator gebaut. Das Unternehmen erhält die Subventionen für die Entwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeit im Bereich der Viehzucht. Im Herbst dieses Jahrs wird ein neues Gebäude für die Zucht von Broilern auf dem Territorium der Wirtschaft erscheinen. Dies wird die Möglichkeit geben, die Produktionsumfänge zu steigern. Die Kapitalanlagen liegen bei 30 Mio.Rubel. Solche Projekte steigern etappenweise die Produktion von Geflügelfleisch und Eiern in der Region. So wird zurzeit die Rekonstruktion der Geflügelfabrik „Uljanowskaja“ im Kreis Tscherdaklinski geführt, es wurde der Bau der Geflügelfabriken in den Kreisen Terengulski und Melekesski geplant. Insgesamt wird geplant, 27 Investitionsprojekte im Bereich des Agrar- und Industriekomplexes in einer Gesamtsumme von 21,2 Mrd.Rubel umzusetzen“, betonte der Gouverneur.

Der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung – Minister für Agrar- und Industriekomplex und Entwicklung von dörflichen Territorien Michail Semjonkin betonte, nach dem Stand vom 1. Mai habe der Geflügelbestand 1,2 Mio. Einheiten in allen Kategorien der Wirtschaften des Gebietes Uljanowsk betragen, die Steigerung zum Niveau 2019 um 1,3%. „Im Vorjahr wurden 4,6 Tsd.Tonnen Geflügelfleisch in der Region produziert, was um 43,7% das Niveau 2018 übersteigt. Nach der Prognose des Landwirtschaftsministeriums Russlands wird die Produktion von Geflügelfleisch im Land 6,74 Mio.Tonnen erreichen, was um 0,5% die Raten des Vorjahrs übersteigt. Die Produktion von Eiern wird um 0,1% auf 44,91 Mrd.Stück steigen. Im laufenden Jahr plant EkoFermaRus den Bau von zwei neuen Geflügelställen zu beginnen, es werden zusätzliche zwei Brutschränke für 90.000 Eier installiert, was die Möglichkeit gibt, die Zahl des Geflügels, das die Eier ablegt, bis 100.000 Einheiten zu steigern“, erzählte der Leiter.

Nach den Worten der Spezialisten der Branchenbehörde wird die Realisierung des Investitionsprojekts im Unternehmen seit 2016 etappenweise verwirklicht. Sie gibt die Möglichkeit, ein Tausend Tonnen Geflügelfleisch zu produzieren bzw. bis zwei Mio.Broilerkücken jährlich zu verkaufen. Jetzt sind zehn Menschen im Unternehmen beschäftigt. Bei der Auslastung aller Kapazitäten wird die Zahl der Arbeiter bis 50 steigen.

„Zum Moment hat das Unternehmen 50 Mio. Rubel eigener Mittel angelegt. Im September 2019 hat das erste Anlegen von 25.000 Bruteiern stattgefunden. Seit 2018, um einen Teil des Aufwands zu decken, der mit der Entwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeit im Bereich der Geflügelzucht verbunden ist, erhalten wir die Unterstützung aus dem Haushalt des Gebietes Uljanowsk – Subventionen. Im Jahr 2018 waren es 2,18 Mio.Rubel, im Jahr 2019 10,25 Mio.Rubel“, sagte der Direktor des Unternehmens EkoFermaRus Nikita Konowalow.

22.06.20