Im Gebiet Uljanowsk wird ein großes Investitionsprojekt zur Schaffung des Viehzuchtkomplexes umgesetzt werden

Eine hochtechnologische Farm erscheint in der Siedlung Nowossjolki des Kreises Melekesski. Am 10. Juni hat der Gouverneur Sergej Morosow den Bauplatz besucht und den Ablauf der Vorbereitungsarbeiten kontrolliert.

 

 

Der regionale Leiter betonte, der Entwicklung von dörflichen Territorien wird eine große Bedeutung gewidmet. „Die Siedlung entwickelt sich dynamisch. Hier wird ein großes Investitionsprojekt zur Schaffung von der Viehzuchtfarm für 2.500 Einheiten des Milchleistungsrinds realisiert werden. Anfang 2022 muss der Betrieb die Produktionsleistung von 20 Tausend Tonnen Milch pro Jahr erreichen. Es werden 30 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, mehr komfortabel und hochbezahlt. Wir haben der Entwicklung der Sozialinfrastruktur und der städtebaulichen Gestaltung von Nowossjolki eine große Bedeutung gewidmet. Ich habe auch geprüft, wie die Aufträge zur Stärkung der materiell-technischen Basis des Kindergartens „Sonnenschein“ erfüllt werden. Dort wurden die Fenster ersetzt, die innere Gestaltung und die Asphaltierung des Territoriums erfüllt. Außerdem haben wir die weitere Stärkung der materiell-technischen Basis der Schule von Sernosowchos besprochen, mit den Deputierten haben wir die Fragen der Finanzierung der Arbeiten in der Siedlung behandelt. Wir werden die Geldmittel für den Ersatz von technischen Mitteln, für die Erneuerung der Schule und des Kulturhauses bzw. für die Renovierung von Fußwegen und Höfen abzweigen“, machte Sergej Morosow Schlussfolgerungen.

Nach den Worten des Stellvertreters des Vorsitzenden der Regierung – des Ministers für Agrar- und Industriekomlex und Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin sei die Milchrinderzucht eine der wichtigsten Richtungen der Entwicklung der Landwirtschaft. „Die gesamten Projektkosten liegen bei 500 Mio. Rubel. Es werden vier Hallen für die Zucht von Milchleistungsrind, die Galerie und ein modernes Melkhaus für 72 Kühe gebaut werden. Es wird geplant, dass die Produktivität der Milchviehherde von 5.432 kg je eine Kuh bis auf 7.000 kg im Jahr 2022 steigen wird“, erklärte Michail Semjonkin.

Zurzeit werden die Bauvorbereitungsarbeiten vom Initiator des Projekts geführt.

Es sei erwähnt, dass das Unternehmen Wozroshdenije eines der größten Landwirtschaftsunternehmen des Gebiets Uljanowsk ist, das sich auf die Produktion von Milch, Getreide, Sonnenblumen, auf den Vertrieb von Faselvieh spezialisiert. Es ist ein Zuchtbetrieb, wo die Holstein- und schwarzbunte Rasse von Kühen gezüchtet wird. Im April 2020 hat das Unternehmen Wozroshdenije mit der Rekonstruktion der Geflügelfarm „Uljanowskaja“ im Kreis Tscherdaklinski begonnen, das Unternehmen plant die Produktion von Broilerfleisch anzulaufen.

 

22.06.20