Im Gebiet Uljanowsk werden neue Investitionsprojekte im Bereich des Tourismus umgesetzt

Die Pläne zur Entwicklung der touristischen Branche in der mittelfristigen Perspektive wurden am 11. Juni in der Sitzung des Beirats für Tourismus und Gastfreundschaft unter dem Vorsitz des Gouverneurs Sergej Morosow besprochen. Der regionale Leiter hat auch den Bauplatz des 4-Sterne-Hotels „Mirage“ und den Investitionsplatz des zur Realisierung geplanten Projekts des Öko-Parks „Windrose“ besichtigt.

 

 

„Die Touristenbranche ist eine der betroffensten Businessbranchen, der Touristenstrom wurde fast völlig gestoppt. Trotzdem unterbrechen die Unternehmer ihre Aktivitäten nicht, diese Zeit für die Realisierung von ihren neuen Projekten benutzend. Unsere Aufgabe ist es, eine allseitige Unterstützung zu leisten. Der Tourismus ist nicht einfach die Erholung, das sind große Investitionen und die Entwicklung der Region. Wir sollen einen aktuellen Stufenplan zur Entwicklung der Industrie ausarbeiten, der auf den Erfahrungen der führenden touristischen Länder basiert. Ich glaube auch, dass es notwendig ist, sich auf die Entwicklung der bestimmten Territorien im Gebiet zu konzentrieren, die für die Touristen interessant sein werden. Es ist wichtig, ein qualitatives touristisches Produkt zu schaffen. Ich habe mich mit einer Reihe von Investitionsprojekten bekannt gemacht, die einen neuen Impuls der Branche geben können“, betonte Sergej Morosow.

Um das System der Verwaltung der touristischen Branche und der Organisierung ihres regelmäßigen Monitorings zu vervollkommnen, führt die regionale Agentur für Tourismus eine statistische Befragung der munizipalen Verwaltungseinheiten des Gebietes Uljanowsk vierteljährlich nach dem ausgearbeiteten Standard durch, der eine rechtzeitige Diagnostik der Veränderungen von Schlüsselkennzahlen der Branche auf einem bestimmten Territorium sichert.

„Auf der Grundlage der formierten statistischen Form werden wir das Rating der munizipalen Verwaltungseinheiten vierteljährlich erstellen, um die Vorreiter und Outsider vom Standpunkt der Entwicklung der touristischen Branche und der Gastfreundschaft festzustellen. Dies wird uns die Möglichkeit geben, die Situation im Auge zu halten, entsprechende Entscheidungen zur Stärkung der Arbeit in diesem oder jenem gebietlichen Kreis zu treffen. Früher haben wir das nicht gemacht. In einem Monat werden wir bereit sein, das Rating für das zweite Quartal 2020 vorzustellen“, erzählte der Direktor der Agentur für Tourismus des Gebietes Uljanowsk Denis Iljin.

Jährlich werden die Subventionen für die Umsetzung von den touristischen Projekten, die auf die Entwicklung der Infrastruktur und auf die Förderung des touristischen Potentials der Region gerichtet sind, im Gebiet Uljanowsk seit 2017 bereitgestellt. In diesen drei Jahren wurden über 30 Projekte dank dieser Unterstützung realisiert und der Umfang von privaten herangezogenen Investitionen hat 200 Mio. Rubel überhöht. Im laufenden Jahr wurde eine Rekordzahl von Anträgen eingereicht – 32. Unter den Projekten sind die Initiativen vorgestellt, die mit der Umsetzung von Investitionsprojekten, mit der Organisierung und Durchführung von Event-Veranstaltungen verbunden sind. Insgesamt enthält das Register der Investitionsprojekte der Region die Information über 21 Projekte.

„In der heutigen Situation muss man eine besondere Aufmerksamkeit auf die Entwicklung des inneren Tourismus lenken. Darunter in der Region selbst. Die touristische Branche setzt fort, ihre Projekte zu realisieren, das Gebiet Uljanowsk wird mehr attraktiv und komfortabel für Reisen und Erholung. Die Investitionen in die Projekte, die sich in einem aktiven Stadium der Realisierung befinden, betragen mehr als 600 Mio. Rubel. Als Endergebnis der Realisierung dieser Initiativen wird geplant, rund 500 neue Arbeitsplätze zu schaffen“, erzählte der Vorstandsvorsitzende der Korporation der Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums Ruslan Gainetdinow.

Im Jahr 2020 wurde die Umsetzung von einigen großen Investitionsprojekten geplant, die mit dem Hotel-Sektor verbunden sind: den Bau des großen Hotelkomplexes des Hotels „Mirage 4*“ zu beenden, die Erweiterung des Lounge-Gafes „Windrose“ durchzuführen, die Entwicklung des Netzes von Glampings und Campings zu verwirklichen bzw. eine Reihe von anderen Investitionsprojekten zu verwirklichen, die auf die Entwicklung der touristischen Branche der Region gerichtet sind.

Es sei erwähnt, dass die föderalen und regionalen Maßnahmen zur wirtschaftlichen Unterstützung der betroffenen Branchensubjekte im Gebiet in Kraft gesetzt wurden: die Senkung von Versicherungsgebühren, das Moratorium für die Prüfung von Business, Kreditferien, prozentlose Lohnkredite, das Moratorium für Pleite, Steuernferien, die Bereitstellung von Vergünstigungen bei der Pacht des staatlichen oder munizipalen Vermögens (Aufschub), die Befreiung für drei Monate von der Pachtzahlung für die Mieter des staatlichen und munizipalen Vermögens, darunter für nicht kommerzielle Organisationen. Für die Businesssubjekte wird die Senkung der Steuersätze nach dem vereinfachten Besteuerungssystem von 15% auf 5%, die Senkung der Einheitssteuer für Einkommen für bestimmte Tätigkeitsarten von 15% auf 7,5% vorgesehen.

 

22.06.20