Im Unternehmen Uljanowskhlebprom beginnt neue Produktionslinie zur Herstellung von Brettbrot ihre Arbeit

Am 1. September hat der Gouverneur Sergej Morosow eines der größten Unternehmen des Gebietes Uljanowsk besucht.

 

 

Der regionale Leiter betonte, das Unternehmen Uljanowskhlebprom sei eines der führenden Unternehmen- der Verarbeiter, der die Bevölkerung mit qualitativer Produktion aus Naturstoff versorgt. „Hier werden 80 verschiedene Backwaren produziert, mehr als 150 Torten, Kuchen, Gebäck, Waffeln, Knackwürste, halbgeräucherte Würste, Halbfabrikate aus Hackfleisch. Die neue Linie wird die Möglichkeit geben, nicht einfach mehr Brot zu produzieren und die Produktionspalette auszuweiten, sondern auch die Menschen mit neuen Arbeitsplätzen zu versorgen“, betonte Sergej Morosow.

Nach den Worten der Generaldirektorin des Unternehmens Uljanowskhlebprom Faina Samarzewa schließt die neue Produktionslinie zur Herstellung von Brettbrot die Maschine für Teigbereitung, einen Gärschrank, einen Ofen, einen Kühler, eine Schneid- und Verpackungsmaschine ein.

„Die Leistung der neuen Produktionslinie beträgt 25 Tonnen täglich. Auf solche Weise wird die Inbetriebnahme der neuen Linie dem Unternehmen die Möglichkeit geben, die Umfänge von Brettbrot von 15 bis zu 25 Tonnen täglich zu steigern und die Produktionspalette wesentlich auszuweiten: Das Unternehmen wird Roggen- und Weizenbrot, therapeutisch-prophylaktisches Brot für die Bevölkerung backen“, teilte die Leiterin mit.

Der Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung – der Minister für Agrar- und Industriekomplex und Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin sagte, das Unternehmen Uljanowskhlebprom sei ein unveränderlicher Teilnehmer der Aktion „Soziales Brot“. „Dieses Projekt soll zur Senkung des Preises für einzelne Brotarten beitragen und die Preissituation stabilisieren. Daran nehmen regionale und föderale Handelsnetze teil. In diesem Jahr startet die Aktion am 7.September“, erklärte Michail Semjonkin.

 

15.09.20