Im Kreis Melekesski wurde die neue technologische Ausrüstung für die Mischfutterabteilung mit einer Leistung von 5-6 Tonnen Rohstoff pro Stunde montiert

Am 6. Oktober hat der Gouverneur des Gebietes Uljanowsk Sergej Morosow das Unternehmen Solotoj Kolos besichtigt und mit der Leitung die Aussichten der Entwicklung besprochen.

 

 

„Die Landwirtschaft entwickelt sich in den letzten Jahren sicher. In diesem Jahr wird die Fortsetzung einer positiven Dynamik in der Viehzuchtbranche prognostiziert. Dies betrifft vor allem die Steigerung der Zahl von Rindvieh, die Steigerung der Umfänge der Produktion von Milch und Fleisch. Dazu tragen die in dieser Richtung durchführende technologische Modernisierung und die Umsetzung von den Investitionsprojekten bei. Es ist wichtig, die Einwohner der Region mit den qualitativen Produkten aus der lokalen Produktion zu versorgen. Dafür setzen wir fort, die lokalen Produzenten zu unterstützen“, so der regionale Leiter.

Nach den Worten des Stellvertreters der Regierung  – des Ministers für Agrar- und Industriekomplex und Entwicklung von dörflichen Territorien des Gebietes Uljanowsk Michail Semjonkin decken die Produktionskapazitäten der neuen technologischen Ausrüstung der Mischfutterabteilung „Solotoj Kolos“ die Bedürfnisse des Schweinekomplexes an Mischfutter. „Wir halten dieses Projekt für aussichtsreich, denn der Schweinekomplex hat ein großes Potential zur Fleischpoduktion. Wir verstehen, das ist unsere Ernährungssicherheit. Außerdem hat das Unternehmen seine Produktion sehr verantwortlich organisiert und alle Anforderungen an die Nichtzulassung der Entstehung von Erkrankungen bei den Tieren, an die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften erfüllt. Dieses Projekt verdient eine weitere Unterstützung“, betonte der Behördenleiter.

Es sei erwähnt, dass das Unternehmen Solotoj Kolos den Vertrieb von Lebendschweinen seit April 2019 verwirklicht. Seit Jahresbeginn beträgt diese Kennzahl 1.357 Tonnen. Es wird geplant, dass der Umfang im Jahr 2020 1.600 Tonnen betragen wird, bei der Auslastung aller Kapazitäten 36.000 Tonnen. Zurzeit hat die Wirtschaft 4.480 Hektar Fläche bzw. 68 Technikeinheiten und 20 Fahrzeuge, die für die Erfüllung von den Landwirtschaftsarbeiten nötig sind. Es wurde der Rohstoff für die Produktion von Mischfutter in vollem Umfang eingekauft. Für die Bevölkerung werden hier acht neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Baukosten haben 83.9 Mio. Rubel betragen.

„Heutzutage beträgt der Schweinebestand bei uns mehr als achttausend. Es wurde der gedeckte Getreideförderer gebaut und die Grundstücke für die landwirtschaftlichen Ziele eingekauft. In der Zukunft glauben wir zusätzliche Gebäude für eine mehr effektive Arbeit in Betrieb zu nehmen. Ich möchte der regionalen Regierung für eine spürbare Hilfe beim Bau unserer Mischfutterabteilung danken. Im Unternehmen sind jetzt zirka 70 Menschen tätig. Der Personalbestand wird noch erweitert werden. Unsere Produktion realisieren wir um 95-96% im Gebiet Uljanowsk“, erzählte der Direktor des Unternehmens Solotoj Kolos Rais Husnutdinow.

 

22.10.20