Zehn Sportlerinnen werden das Gebiet Uljanowsk in der russischen Meisterschaft im Boxen vorstellen

Der große Sportevent wird in der Region vom 24. Oktober bis zum 1.November durchgeführt werden.

 

 

Das Organisationskomitee zur Durchführung der Meisterschaft unter dem Vorsitz des Leiters des Ministerkabinetts hat seine Arbeit begonnen.

„Das Gebiet Uljanowsk nimmt immer eine aktive Position in den Fragen der Durchführung von den Wettbewerben in verschiedenen Sportarten ein. In den letzten Jahren haben wir einen würdigen Platz im Kalender der Sportveranstaltungen eingenommen, darunter im allrussischen und internationalen. So wurde die Meisterschaft Russlands im Kickboxen in der Region vor einem Monat durchgeführt, vor einer Woche wurde die Meisterschaft des Landes im Kudo beendet, wo unsere Mannschaft den ersten Platz belegt hat. Jetzt wurde uns eine große Ehre anvertraut, die russische Meisterschaft der Frauen im Kickboxen durchzuführen, die eine Wahletappe für die Olympiade ist. Wir haben eine traditionell starke Boxschule, unsere Frauenmannschaft gilt mit Recht als einer der Vorreiter in der Russischen Föderation. Heutzutage werden zirka dreitausend Menschen in der Region gezählt, die diese Sportart treiben. Ich bin dessen sicher, dass dieser Wettbewerb zu einem bedeutenden Event für die Region wird“, betonte der Vorsitzende der Regierung des Gebietes Uljanowsk Alexander Smekalin.

Die Meisterschaft im Boxen wird in zehn Gewichtskategorien durchgeführt werden. Es wird erwartet, dass 50 Regionen in den Wettbewerben vorgestellt werden werden. Die Vorbereitung auf die Sportwettbewerbe hat man in der russischen Boxföderation hoch eingeschätzt.

„Jährlich führen wir die Wettbewerbe durch und das Gebiet Uljanowsk hat die besten Bedingungen für die Organisierung der Meisterschaft und für die Sportler angeboten. In Uljanowsk gibt es eine sehr gute Geschichte von Boxen, die man fortsetzt. Eine große Zahl von den Kindern treibt jetzt diese Sportart, die regionale Föderation arbeitet an deren Entwicklung aktiv. Auch gibt es eine ausgezeichnete Unterstützung der Mächte, des Gouverneurs persönlich, vielen Dank ihm dafür. Wir sehen, dass die Region mit voller Verantwortlichkeit an die Organisierung herangeht. Die ganze Vorbereitung wird auf höchstem Niveau geführt“, betonte der Generalsekretär der Boxföderation Russlands Umar Kremljow.

Die Region empfängt die allrussischen Wettbewerbe vom 24. Oktober bis zum 1. November. Die Wettkämpfe werden im Sportpalast „Wolga-Sport-Arena“ durchgeführt werden. Nach den Worten des Vorsitzenden der Regierung werden alle Sportler mit den fertigen Covid-Testergebnissen kommen, vor Ort werden zusätzliche Räume für die Testdurchführung organisiert werden. Um die soziale Distanz einzuhalten, werden 40% der Zuschauer zum Wettkampf in Übereinstimmung mit dem Befehl des Gouverneurs zugelassen. Für alle Innenräume (außer dem Ring) wird die Einhaltung der Masken- und Handschuhe-Regime obligatorisch.

„In zehn Tagen werden die stärksten Vertreterinnen des schönen Geschlechts aus ganz Russland in die Region kommen. Das Gebiet Uljanowsk werden zehn Sportlerinnen der regionalen Boxschule vorstellen. Jetzt bereiten sich die Mädchen unter aufmerksamer Leitung des Cheftrainers der Mannschaft Airat Bogdanow in Dimitrowgrad aktiv vor. Die Wettbewerbe werden zur Auswahletappe für die Teilnahme an der Olympiade und wir haben alle Chancen, um um das olympische „Einweisungsschein“ zu kämpfen“, betonte der Minister für Turnen und Sport des Gebietes Uljanowsk Ramil Jegorow.

Laut den Informationen des Präsidenten der Boxföderation des Gebietes Uljanowsk Igor Orlow entwickelt sich die Föderation dank der Unterstützung des föderalen Zentrums sehr aktiv. Zurzeit funktionieren 50 Boxklubs in der Region, die Vorbereitung der Sportler verwirklichen rund 65 Trainer. So wird die Unterstützung der Organisationen, die sich mit der Sportvorbereitung beschäftigen, im Rahmen des föderalen Projekts „Sport ist Norm des Lebens“ realisiert. Dank dem Projekt bekommen die Schulen die neue Ausrüstung und das Inventar.

 

27.10.20