Der Umfang des E-Handels der Produzenten des Gebietes Uljanowsk muss bis 2023 um 20% steigen

Solche Aufgabe hat der Gouverneur Sergej Morosow während seiner Rede in der Plenarsitzung des Forums „Made in Ulyanovsk region“ am 16. Oktober gestellt.

 

 

„Die elektronische Kommerz ist Zukunft des Handels, besonders wichtig ist es unter den Bedingungen der Pandemie und Wiederherstellung der Wirtschaft. Der Anteil der Internetverkäufe beträgt jetzt in der Region 0,3% des Gesamtumsatzes. Wir verstehen die Wichtigkeit der Entwicklung dieser Richtung, in den nächsten drei Jahren stellen wir uns ambitiöse Aufgaben: Der Anteil des E-Handels muss nicht weniger als 20% betragen, die Zahl der Geschäfte, die ihre Waren auf den Websites verkaufen, soll nicht weniger als 70% sein, die Zahl der Einwohner, die im Internet kaufen, muss 80% überhöhen. Nicht weniger als um 5% muss man den Export von den Waren dank der Kanäle des elektronischen Kommerzes steigern“, betonte der regionale Leiter.

Bei dieser Arbeit wird uns das Office für digitalen Kommerz helfen, das auf der Basis der Korporation für die Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums geschaffen wurde und einen prinzipiell neuen Satz von Instrumenten anbietet: Branding, Zertifizierung, Markierung und Design, Formierung des Digitalpasses, Förderung in der regionalen E-Plattform, Kompensation der Gebühren für die Marketplaces.

„Der Schwerpunkt der heutigen Ausstellung - des Forums „Made in Ulyanovsk region“ ist Entwicklung des elektronischen Handels, der in diesem Jahr, unter den Bedingungen der Pandemie, eine besondere Aktualität hat und sich aktiv entwickelt. Im Rahmen der Veranstaltung haben die Uljanowsker Unternehmer die Möglichkeit, während der spezialisierten Sitzungen die Zusammenarbeit mit den führenden Marketplaces des Landes zu besprechen und die Lieferungen zu verabreden. Nach den Angaben eines der führenden Marketplaces haben 143 Uljanowsker Unternehmen, die darauf vorgestellt sind, innerhalb von 9 Monaten 2020 ihre Verkaufsumfänge um 175% gesteigert. Die Verkaufsumfänge haben mehr als 800 Mio. Rubel betragen. Darin sehen wir neue Möglichkeiten für die regionalen Produzenten, was unter den Bedingungen der Wiederherstellung der Wirtschaft besonders wichtig ist“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Korporation für die Entwicklung der Industrie und des Unternehmertums Ruslan Gainetdinow.

Es sei erwähnt, dass der Marketlace Ulmade.ru im Gebiet Uljanowsk arbeitet, auf dessen Plattform sind mehr als 50 Waren aus der lokalen Produktion vorgestellt. Dort können die Produzenten aus verschiedenen Bereichen ihre Produktion anbieten, z.B. aus der Lebensmittelindustrie, bzw. die Farmer, die Unternehmen, die Möbel, Beschläge und Türe, Autokomponenten, Kleidung und anderes herstellen.

 

27.10.20